Veranstaltungsarchiv

Thumbnail for Malen mit Wolle

Mit einer 'digitalen Vernissage' wurde die Ausstellung 'Malen mit Wolle - Wollbilder im mittendrin' eröffnet. Im Zentrum stehen Schafbilder. Aber auch Landschaften sind zu sehen., Die beiden Künstlerinnen möchten mit Ihren Bildern die Schönheit der Schöpfung Gottes und die Individualität auch von Tieren darstellen. Die Ausstellung ist bis ins Frühjahr 2021 zu den normalen Öffnungszeiten des ökumenischen Gemeindebüros zu sehen.

 

Thumbnail for Offene Kirche mit Kerzen und Taizémusik

Mittwoch, den 18. November
19.00 Uhr, Kreuzkirche, Bingerstraße 9

Herzliche Einladung zur offenen Kirche. 

Ursprünglich war für diesen Abend ein Jugend-Taizégottesdienst mit einer kleinen Band des letzten Konfirmandenjahrgangs und gemeinsamem Singen und Feiern geplant. Aufgrund der aktuellen Beschränkungen können wir dies leider so nicht mehr verwirklichen.Stattdessen haben wir etwas sehr schönes für alle vorbereitet, die am Buß- und Bettag etwas Ruhe suchen.

Stattdessen ist die Kreuzkirche von 19:00-20:00 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet und mit einem Taizé-Kreuz und Kerzen geschmückt.
Die Gesänge aus Taizé werden eingespielt.
Es besteht die Möglichkeit eine Kerze anzuzünden.

 

Herzliche Einladung!        

Thumbnail for Unsicheres Leben - Vom Umgang unserer Vorfahren mit Krankheit, Pest und Tod

Dienstag, 17. November 2020, 19 Uhr
Vortrag des Sigmaringer Kreisarchivars Dr. Edwin Ernst Weber

Online-Veranstaltung

Anders als heute gehörten kaum zu behandelnde Krankheiten, stetig wiederkehrende Seucheneinbrüche und der allgegenwärtige Tod zur Alltagswirklichkeit unserer Vorfahren. Von der Wiege bis zur Bahre war das Leben unsicher und es mussten ständig existenzielle Herausforderungen bewältigt werden.  Doch Welche Wege und „Rezepte“ hatten die Menschen in vergangenen Jahrhunderten, um mit Krankheit, Pest und Tod umzugehen?

Dr. Edwin Weber wird aufzeigen, welche Bewältigungsstrategien unsere Vorfahren anwendeten, um mit ihrem bedrohten Leben umgehen zu können. Dazu gehören auch manch problematische Strategien für die kollektiven wie individuellen Schicksalsschläge und gesellschaftlichen Katastrophen: Beispielsweise die Suche und Verfolgung von Sündenböcken in Gestalt von Juden und „Hexen“ wird der Referent dabei ansprechen. 

Thumbnail for Unsicheres Leben - Vom Umgang unserer Vorfahren mit Krankheit, Pest und Tod

Dienstag, 17. November 2020, 19 Uhr
Vortrag des Sigmaringer Kreisarchivars Dr. Edwin Ernst Weber

Online-Veranstaltung

Anders als heute gehörten kaum zu behandelnde Krankheiten, stetig wiederkehrende Seucheneinbrüche und der allgegenwärtige Tod zur Alltagswirklichkeit unserer Vorfahren. Von der Wiege bis zur Bahre war das Leben unsicher und es mussten ständig existenzielle Herausforderungen bewältigt werden.  Doch Welche Wege und „Rezepte“ hatten die Menschen in vergangenen Jahrhunderten, um mit Krankheit, Pest und Tod umzugehen?

Dr. Edwin Weber wird aufzeigen, welche Bewältigungsstrategien unsere Vorfahren anwendeten, um mit ihrem bedrohten Leben umgehen zu können. Dazu gehören auch manch problematische Strategien für die kollektiven wie individuellen Schicksalsschläge und gesellschaftlichen Katastrophen: Beispielsweise die Suche und Verfolgung von Sündenböcken in Gestalt von Juden und „Hexen“ wird der Referent dabei ansprechen. 

Thumbnail for Der Andere Abend - Gottesdienst in anderer Form zum Thema "Tröste mich!"

Die evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen bietet am Sonntag, 15. November, um 19 Uhr in der Kreuzkirche wieder einen Abendgottesdienst in besonderer Form an. Mit dem Thema „Tröste mich!“ greift der Gottesdienst die scheinbare Ausweglosigkeit auf, mit der viele Menschen dieser Tage umgehen müssen. Der Gottesdienst soll der Sehnsucht nach Trost Raum geben, zum Nachdenken über tröstliche Momente anregen und so Wege aufzeigen, Trostlosigkeit gemeinsam zu überwinden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Thumbnail for "Still und kraftvoll"

Frauengesprächskreis
Dienstag, 10. November, mit Frühstück und Thema,
9.00 Uhr Gemeinderäume der  Kreuzkirche, binger Straße 9


"Still und kraftvoll"

Die Kunst von Ernst Barlach.

Referentin: Edeltraud Sigel

Thumbnail for Die Welt gehört uns allen! - Für eine Kultur der Commons

Donnerstag, 05. 11. 2020, 19:00 Uhr
Kreuzkirche Binger Straße 9

Auf den ersten Blick haben Wasser, Wald und Wissen, haben Erbgut und Erdatmosphäre nichts gemeinsam. Was sie aber eint: Sie gehören zu den unverzichtbaren Grundlagen unseres Lebens und unserer kulturellen Entfaltung. Leider gehen diese Gemeingüter der Gesellschaft immer mehr verloren, weil sie privati-siert, der allgemeinen Verfügung entzogen, missbraucht oder unbezahlbar werden. Die Welt, wie wir sie kennen, gehört nicht mehr allen, sie wird eingezäunt und kommerziali-siert – zum Schaden der Gemeinschaft.

Die Sozialwissenschaftlerin, Autorin und Mitbegründerin des Commons-Instituts e.V. Silke Helfrich erklärt anhand von geglückten Projekten die Bedeutung des "Commoning", wie durch alltägliches Miteinander (soziale Sphäre); bewusste Selbstorganisation der Gleichrangigen (politische Sphäre) und gemeinsame Befriedigung von Bedürfnissen (wirtschaftliche Sphäre) in einer neuen Philosophie der Bezogenheit z.B. Lebensmittel angebaut werden, Menschen gepflegt oder gemeinsam günstiger und einfacher Wohnraum geschaffen werden kann.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Grünen (Kreisverband Sigmaringen), FairWandel-SIG und dem Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“ statt.

Aufgrund der aktuellen Coronabeschränkungen wird der Vortrag „Die Welt gehört uns allen!“ mit Silke Helfrich weiterhin in der Kreuzkirche allerdings ohne Publikum stattfinden und von dort aus live auf Youtube übertragen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sie können per Chat über Youtube an der Diskussion teilnehmen.

Thumbnail for Leute machen Kleider

Trotz Coronakriese: Unsere Veranstaltung findet statt. Sie können an Ihr digital teilnehmen! Wir haben uns entschieden, die Veranstaltung mit Imke Müller-Hellmann trotz des erneuten Herunterfahrens des öffentlichen Lebens nicht ausfallen zu lassen. Wir werden die Veranstaltung stattdessen digital anbieten. 

Mit der Umsetzung der Lesung im digitalen Raum möchte der Veranstalter die Kulturschaffenden unterstützen und das Kulturangebot für die Menschen in der Stadt bestmöglich aufrechterhalten.

Ebenso haben wir uns entschieden, die Veranstaltung ohne Eintritt durchzuführen. Wir freuen uns aber über eine Spende.

Thumbnail for Fortbildungswochenende der Besuchsdienste im Haus Bittenhalde

Fortbildungswochenende
Haus Bittenhalde in Tieringen am 30.-31. Oktober 2020
Referent: Pfarrer i.R. Helmut Müller

Herzliche Einladung an die

  • Mitglieder des Krankenhausbesuchsdienstes,
  • des Gemeindebesuchsdienstes und der
  • Besuchsdienste der Altenheime

zum diesjährigen Fortbildungswochenende im Haus Bittenhalde in Tieringen
am 30.-31. Oktober 2020.

Als Referent wird Pfarrer i.R. Helmut Müller kommen. Vielen aus der Gemeinde ist er ja noch gutbekannt.
Er behandelt die Themen:
„Schuld und die heilende Kraft der Vergebung“ und
„Leben mit Veränderungen“.

Zur Erinnerung:
Der Beginn ist am Freitag um 14.30 Uhr, das Ende am Samstag nach dem Kaffee.
Die Anreise und Zimmerbelegung ist ab 13.00 Uhr möglich.

Dorothee Sauer

Thumbnail for Die Architektur des Glaubens

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag, 22. Oktober, 16-18 Uhr, Gemeindesaal Karlstraße24,
Referent: Pfarrer Matthias Ströhle

Kann man die Theologie mit einem Haus vergleichen?
Mit einem Eingang und einem Ausgang, mit Wendeltreppen und steilen Stiegen?
Gibt es in unserem Land des Glaubens eine Küche, eine gute Stube oder gar auch eine Rumpelkammer?
Und wenn ja, was wird in der Küche gekocht, im Wohnzimmer gesprochen und in der Rumpelkammer versteckt?

Pfarrer Ströhle nimmt Sie mit in die spannende Welt der Theologie und gibt eine Einführung in die Architektur des Glaubens.

Referent: Pfarrer Matthias Ströhle

Thumbnail for Krabbelgruppe

jeden Mittwoch ab 10.00 Uhr
in der Kreuzkirche, Binger Straße 9

Thumbnail for Bläsergottesdienst

Sonntag 18. Oktober, 11.00 Uhr
Rathausplatz

Wenn das Wetter gut ist, was wir sehr hoffen, wird es am Sonntag 18.10. um 11.00 Uhr einen Bläsergottesdienst geben!


Im Gottesdienst wirken mit: Natürlich unser Posaunenchor, Pfarrer Micha Fingerle, sowie Theologiestudent Kilian Schrenk, der im September und Oktober zu einem Praktikum in der Gemeinde ist.

Nähere Informationen zu den dann geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften und wie viele Bläser zum Gottesdienst kommen können, werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Herzliche Einladung also zum Bläsergottesdienst auf dem Rathausplatz!

Thumbnail for Namibia - Eine Reise in die deutsche Vergangenheit

Veranstaltungen der Seniorenkreise
Dienstag, 13. Oktober 2020,
14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Referentin: Barbara Gall

Namibia - Eine Reise in die deutsche Vergangenheit
Namibia ist ein Staat im südwestlichen Afrika, der durch die Wüste Namib entlang seiner Atlantikküste und eine artenreiche Tierwelt geprägt ist. Das Gebiet des heutigen Namibia wurde im Jahre 1884 ein deutsches „Schutzgebiet“ und blieb bis zum Ende des Ersten Weltkrieges eine deutsche Kolonie mit dem Namen Deutsch-Südwestafrika. In der Hauptstadt Windhoek und der Küstenstadt Swakopmund finden sich deutsche Kolonialbauten.
Referentin: Barbara Gall

Thumbnail for Ruhe mitten in der Angst

Frauengesprächskreis
Dienstag, 13. Oktober, Gemeindesaal der Kreuzkirche
Referentin Gabi Kunz

Ruhe mitten in der Angst- auch Christen haben Angst, nur anders

 

Thumbnail for 7 Tage in Tibet

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag, 08. Oktober, 16-18 Uhr,
Gemeindehaus, Karlstraße 24,
Dr. Herbert Adler

Dr. Herbert Adler hat im Herbst 2016 Tibet und Peking bereist und berichtet in Wort und Bild über seine Eindrücke des Tibetischen Volkes, dessen Bescheidenheit und tiefe buddhistische Volksfrömmigkeit und dem beschwerlichen Leben, vor allem der Landbevölkerung unter der chinesischen Zentralregierung.
Dazu zeigt er faszinierende Bilder des tibetischen Hochlands, von Fahrten über Pässe mit 5000 Metern Höhe, von zahlreichen Klöstern mit den goldenen Dächern, dem großartigen Potala-Palast des Dalai Lama, sowie von den klassischen Sehenswürdigkeiten von Peking und Umgebung: Platz des himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt, die chinesische Mauer, Sommerpalast des Kaisers usw. Der Referent gibt auch Einblicke in den tibetischen Buddhismus und das Schick-sal des amtierenden Dalai Lama, der sich seit vielen Jah-ren aus seinem Exil für den Frieden in der Welt einsetzt.

Referent: Dr. Herbert Adler, Sigmaringen

Thumbnail for Gemeinsames Gebet: „Zusammen leben, zusammen wachsen“

„Zusammen leben, zusammen wachsen“
Freitag, 2. Oktober
Sigmaringen, Marktplatz

So lautet das deutschlandweite Motto der Interkulturellen Woche 2020, die für ein friedliches Zusammenleben und ein gemeinsames Miteinander eintritt.

In Sigmaringen laden die Veranstalter, zu denen unter anderem die Caritas, die Evangelische Kirchengemeinde und die katholische Seelsorgeeinheit gehören, am Freitag, den 2. Oktober um 10.00 Uhr zu einem öffentlichen Gebet auf dem Marktplatz ein.

Zudem werden während der Interkulturellen Woche an verschiedenen Orten in Sigmaringen Banner aufgehängt, die das Thema konkretisieren. „Zusammen leben… in Frieden“, was bedeutet das?

Im Anschluss an das Gebet gibt es einen Rundgang, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Thumbnail for "Planet earth first" - Die Sorge um das gemeinsame Haus Erde

Donnerstag, 01.10.2020,
19:30 Uhr, Dekanatszentrum Kloster Gorheim, Sigmaringen

Mit den Schöpfungsgeschichten beginnt die Heilige Schrift des Alten Testaments. In ihnen verdichten sich tiefgründige Erfahrungen und Lebensweisheiten. Was können wir aus ihnen für die aktuellen Fragen zum Klimawandel und die Bedrohung unserer Erde lernen? Welche Botschaft können sie uns für heute vermitteln? Was ist z.B. nach biblischer Auffassung der Auftrag des Menschen in der Schöpfung?

Die ökumenische Bibelarbeit nimmt besonders die Erzählung über die Erschaffung der Welt in Genesis 1 in den Blick (Genesis 1, 1-2,3) sowie einen wichtigen Abschnitt aus der Schöpfungserzählung in Kapitel 2 (2,15). In ihnen geht es um die Errichtung der Erde als Lebenshaus und die besondere Verantwortung des Menschen für das gemeinsame Haus Erde. Mit unterschiedlichen Zugängen möchte die ökumenische Bibelarbeit sich diesen Texten und ihrer Botschaft für heute annähern.

Referenten: Pfarrerin Dorothee Sauer, Sigmaringen und Dekanatsreferent Frank Scheifers

Eintritt: frei. Anmeldung: wegen der Raumgröße erforderlich.

Veranstalter: Dekanat Sigmaringen-Meßkirch und Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen.

Thumbnail for Gottesdienst zum Tag der Schöpfung

Sonntag, 27.09.2020
voraussichtlich im Prinzengarten

WEINklang - wEINKLANG - weinKLANG

Unter diesem Motto steht der diesjährige Tag der Schöpfung, der eigentlich immer am 1. Freitag im September begangen wird.
Wir wollen in ökumenischer Verbundenheit auch in Corona-Zeiten einen Gottesdienst zum Tag der Schöpfung feiern, und zwar am Sonntag, 27.09.2020 – voraussichtlich im Prinzengarten, da dort mehr Platz ist als auf der Donaubühne.
Um 10.00 Uhr werden die Stände von Umweltorganisationen und ökologischen Projekten vorgestellt.
Bis 11.00 Uhr ist Zeit zu Gesprächen und Informationen.
Um 11.00 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst mit
Pastoralreferent Hermann Brodmann,
Pfarrerin Dorothee Sauer und
Mitgliedern des AK-Ökumene.

Der Gottesdienst wird von der Band der Freien Christlichen Gemeinde begleitet.
Nähere Informationen zu den dann geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften kann man in der Woche vorher erfahren.

 

Thumbnail for Spaziergang am Donauufer

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag,  24. September 2020
Treffpunkt 15.00 Uhr, Bootshaus

Gemeinsamer Spaziergang am Donauufer in Sigmaringen/Laiz.

Anschließendes Kaffeetrinken nach Absprache vor Ort.

Thumbnail for Herbstgedichte

Donnerstag, 24. September 2020
14:30 Uhr Gemeindesaal der Kreuzkirche

Frau Osswald aus Oberschmeien wird uns Herbstgedichte vortragen und uns mit Musik auf der Drehorgel erfreuen.

Anmeldung bis 22. September bei Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579/ 7909 oder bei Frau Kopf Tel. 07571/ 52461

Thumbnail for Adventsnachmittag

Donnerstag, 10. Dezember, 16-18 Uhr,
Gemeindehaus Karlstraße 24

Zu dem jährlichen vorweihnachtlichen Jahresabschluss sind alle herzlich eingeladen.
Ingrid Traub liest Gedichte und Kurzgeschichten und gestaltet einen Gruß zum neuen Jahr.

Alle Gäste erhalten ein kleines Geschenk.

Jürgen Katusic übernimmt die musikalische Gestaltung und begleitet die Adventslieder.
Daniela Fieber ist für die Dekoration verantwortlich.

Thumbnail for Kleine Kirche

Und Gott sah, dass es gut war“!

Kleine Kirche - diesmal draußen in Gottes Schöpfung 
Samstag, 19. September-Parkplatz der Reservistengemeinschaft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz.

Für nähere Infos und Anmeldung bitte Email an

Kathrin.Fingerle(at)elkw.de

 

In der Kleinen Kirche
sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.

Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und erleben eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Herzliche Einladung in die Kreuzkirche!

Thumbnail for Kino auf dem Acker 11.09.2020

„Kultur und Begegnung“ von FairWandel SIG zeigt während der Sommerfeiren in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen auf dem wunderbaren Gelände der SoLaWi  und im September Open-Air beim Ev. Gemeindehaus insgesamt sieben Filme. Wir beginnen an jedem Freitag zum Einbruch der Dunkelheit (20 - 21 Uhr). Der Start des Films kann bei der Anmeldung erfragt werden. Voraussichtlich beginnen die Filme im August um 21.00 Uhr. Im September beginnen die Filme um 20.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist notwendig. Ein Stuhl muss mitgebracht werden. 

Anmeldung unter https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/. Dort gibt es auch weitere Informationen. 

Leider dürfen wir die Titel der Filme nicht nennen. Sie können den Titel über das Sekretariat (07571/683010) erfragen. Ansonsten bemühen wir uns darum den Film soweit wie möglich zu beschreiben.

Thumbnail for Kino auf dem Acker 04.09.2020 - dieses Mal bei der Ev. Stadtkirche

Da die Nächte kälter werden, ‚wandert‘ das Sommerkino auf dem Acker vom Gelände der Solidarischen Landwirtschaft zur Ev. Stadtkirche. Der autobiographische Spielfilm am heutigen Freitag, den 04.09.2020 greift das wichtige Thema Rassismus und Sklaverei auf.  Er erzählt die Geschichte des freien Afroamerikaners Solomon Northup, der im Jahr 1841 von Sklavenhändlern entführt und 12 Jahre lang als Sklave in den Südstaaten gefangen gehalten wurde. Der Film erhielt einen Oskar als bester Film 2014.

Der Filmabend beginnt um 20.00 Uhr. Bei warmem Wetter wird er draußen im Garten bei der Ev. Stadtkirche gezeigt. Sollte es kalt sein, gehen wir in die Stadtkirche. Bitte bringen Sie zur Sicherheit eine Decke mit. Der Filmabend findet in Kooperation zwischen der Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen, dem Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“ und FairWandel-SIG statt. Die Anmeldung ist über https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/.  möglich

 

 

Thumbnail for Kino auf dem Acker am 28.08.2020

Freitag 28.08.2020
Gelände der SoLaWi beim Böhlerhof.

Uhrzeit kann mit der Anmeldung erfragt werden.

„Kultur und Begegnung“ von FairWandel SIG zeigt während der Sommerfeiren in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen auf dem wunderbaren Gelände der SoLaWi  und im September Open-Air beim Ev. Gemeindehaus insgesamt sieben Filme. Wir beginnen an jedem Freitag zum Einbruch der Dunkelheit (20 - 21 Uhr). Eine Voranmeldung ist notwendig. Ein Stuhl muss mitgebracht werden. 

Anmeldung unter https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/. Dort gibt es auch weitere Informationen. 

Leider dürfen wir die Titel der Filme nicht nennen. Sie können den Titel über das Sekretariat (07571/683010) erfragen. Ansonsten bemühen wir uns darum den Film soweit wie möglich zu beschreiben.

Thumbnail for Kino auf dem Acker 21.08.2020

„Kultur und Begegnung“ von FairWandel SIG zeigt während der Sommerfeiren in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen auf dem wunderbaren Gelände der SoLaWi  und im September Open-Air beim Ev. Gemeindehaus insgesamt sieben Filme. Wir beginnen an jedem Freitag zum Einbruch der Dunkelheit (20 - 21 Uhr). Der Start des Films kann bei der Anmeldung erfragt werden. Voraussichtlich beginnen die Filme im August um 21.00 Uhr. Im September beginnen die Filme um 20.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist notwendig. Ein Stuhl muss mitgebracht werden. 

Anmeldung unter https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/. Dort gibt es auch weitere Informationen. 

Leider dürfen wir die Titel der Filme nicht nennen. Sie können den Titel über das Sekretariat (07571/683010) erfragen. Ansonsten bemühen wir uns darum den Film soweit wie möglich zu beschreiben.

Thumbnail for Kino auf dem Acker 14.08.2020

„Kultur und Begegnung“ von FairWandel SIG zeigt während der Sommerfeiren in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen auf dem wunderbaren Gelände der SoLaWi  und im September Open-Air beim Ev. Gemeindehaus insgesamt sieben Filme. Wir beginnen an jedem Freitag zum Einbruch der Dunkelheit (20 - 21 Uhr). Der Start des Films kann bei der Anmeldung erfragt werden. Voraussichtlich beginnen die Filme im August um 21.00 Uhr. Im September beginnen die Filme um 20.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist notwendig. Ein Stuhl muss mitgebracht werden. 

Anmeldung unter https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/. Dort gibt es auch weitere Informationen. 

Leider dürfen wir die Titel der Filme nicht nennen. Sie können den Titel über das Sekretariat (07571/683010) erfragen. Ansonsten bemühen wir uns darum den Film soweit wie möglich zu beschreiben.

Thumbnail for Kino auf dem Acker 07.08.2020

„Kultur und Begegnung“ von FairWandel SIG zeigt während der Sommerfeiren in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen auf dem wunderbaren Gelände der SoLaWi  und im September Open-Air beim Ev. Gemeindehaus insgesamt sieben Filme. Wir beginnen an jedem Freitag zum Einbruch der Dunkelheit (20 - 21 Uhr). Der Start des Films kann bei der Anmeldung erfragt werden. Voraussichtlich beginnen die Filme im August um 21.00 Uhr. Im September beginnen die Filme um 20.00 Uhr. Eine Voranmeldung ist notwendig. Ein Stuhl muss mitgebracht werden. 

Anmeldung unter https://fairwandel-sig.de/kultur-kino-auf-dem-acker/#/. Dort gibt es auch weitere Informationen. 

Leider dürfen wir die Titel der Filme nicht nennen. Sie können den Titel über das Sekretariat (07571/683010) erfragen. Ansonsten bemühen wir uns darum den Film soweit wie möglich zu beschreiben.

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 19.07.2020, 9:30 Uhr, Ev. Stadtkirche

Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern
Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.

Herzliche Einladung zur Kinderkirche!  

Thumbnail for Gemeindefest

Gemeindefest
19. Juli, 9:30 Uhr Gottesdienst mit Kinderkirche
in der Ev. Stadtkirche, Karlstraße 24

Im Anschluss:
Gemütliches Beisammensein Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Musik

Thumbnail for Abendandacht in Sigmaringendorf zum Thema: „Weiß ich, dass auf gute Nacht guter Morgen kommt?“

Samstag, den 18.07.2020
18:00 Uhr

Erstmals seit der Coronakrise wollen wir uns in Sigmaringendorf wieder zu einem Gottesdienst versammeln. Wir möchten Sie ganz herzlich, am 18.07.2020 um 18.00 Uhr zu einer kleinen Abendandacht einladen. Wir treffen uns am Brunnen vor der Bruckkapelle. Natürlich hoffen wir, dass das Wetter  am Samstag in einer Woche schön ist. Bei Regenwetter werden wir nach Alternativen suchen.  Wenn Sie sich auf unserer Homepage unter evang-sig.de/newsletter in unseren Newsletter eintragen, informieren wir Sie bei rechtzeitig, wie und ob der Gottesdienst bei Regenwetter stattfindet. Selbstverständlich findet der Gottesdienst unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen statt.

 

 

 

Thumbnail for Welt der Kristalle in Dietingen

Donnerstag, 16. Juli 2020
Welt der Kristalle in Dietingen,
Ganztagesausflug

Naturwunder entdecken, Vergangenheit erforschen Zeitgeschichte erleben!
Riesenkristalle aus aller Welt, versteinerte Skelette und große Fossilien, sowie die größte Amethystdruse der Welt können im Kristallmuseum in Dietingen bestaunt werden.
Anschließend Aufenthalt in Rottweil. 

Abfahrt um
10.00 Uhr beim KVB,
10.05 Uhr am Leopoldsplatz,
10.15 Uhr Parkplatz Soldatenheim,
10.25 Uhr Kirche St. Fidelis.
Rückkehr ca. 18.30 Uhr Kosten für Busfahrt und Führung, 18,- €
Anmeldung bis 14. Juli im Pfarrbüro Mittendrin. Ein Angebot aller kirchlichen Seniorenkreise.

Thumbnail for „Vater – Mutter - Kind“ Die Familie im Wandel der Zeit mit Pfarrerin Dorothee Sauer

Dienstag, 14. Juli 2020, 14:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Pfarrerin Dorothee Sauer

Das Bild der Familie in der Gesellschaft hat sich im Wandel der Zeit durch vielfältige Einflüsse verändert.
Diese Veränderungen wollen wir betrachten und miteinander ins Gespräch kommen.

Thumbnail for Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

Sonntag, 12. Juli, 19 Uhr,
Kreuzkirche

Auch die Gottesdienste aus der Reihe „Der Andere Abend“ können derzeit nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Um die Reihe unter den gegenwärtigen Einschränkungen dennoch fortzusetzen, hat das Team um Pfarrer Micha Fingerle heute, Sonntag, 12. Juli 2020, um 19.00 Uhr in der Kreuzkirche einen Abendgottesdienst vorbereitet, der einige Elemente und Ideen des „Anderen Abends“ aufnimmt. Seien Sie herzlich zur Teilnahme eingeladen und lassen Sie sich überraschen – wir alle freuen uns, Sie wiederzusehen

 

 

Thumbnail for Kleine Kirche einmal anders

Dieses Jahr ist alles anders. Auch die Kleine Kirche feiert dieses Jahr auf besondere Weise; nämlich mit einem Videogottesdienst. Besonders schön an diesem Gottesdienst ist, dass er jederzeit angehört werden kann. 

Thumbnail for Ausflug nach Hechingen

Donnerstag, 09. Juli, (im Rahmen von Begegnungen und Gespräche)
Ausflug nach Hechingen

Der Halbtagesausflug steht unter dem Motto:
Jüdisches Leben in Hechingen.

Neben dieser besonderen Stadtführung besucht die Gruppe auch die Synagoge und den jüdische Friedhof.
Die Fahrt erfolgt mit dem Bus.

Abfahrt um 12 Uhr KVB Firmengelände, Gorheimer Allee, und
12.05 Uhr Busbahnhof Sigmaringen.

Die Führung und die Besichtigungen dauern gut zwei Stunden.
Danach ist ein Kaffeetrinken geplant.
Rückfahrt um 17 Uhr in Hechingen; voraussichtliche Ankunft in Sigmaringen 18 Uhr.
Anmeldungen im Ev. Gemeindebüro (07571-693010) bis Ende Juni.

Thumbnail for Kleine Kirche

Kleine Kirche
Samstag, 4. Juli, 10 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9

In der Kleinen Kirche
sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.

Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und erleben eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Herzliche Einladung in die Kreuzkirche: am Samstag, 04.07.2020, 10 Uhr und am Samstag, 26.09.2020, 10 Uhr

Thumbnail for „Gibt es einen strafenden Gott?“ Videovortrag von Prof. Dr. Siegfried Zimmer

1. Juli 19:30 Uhr 
Kreuzkirche Sigmaringen (Binger Str. 9)
„Gibt es einen strafenden Gott?“ Videovortrag von Prof. Dr. Siegfried Zimmer

Nachdem es auch Corona-Ausbrüche nach Gottesdiensten gab, haben sich viele Menschen die Frage gestellt, ob man die Pandemie als Strafe Gottes verstehen muss.

Die Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen wird dieser Frage am Mittwoch 1. Juli um 19:30 Uhr in einem Vortrags- und Gesprächsabend nachgehen.  Zunächst besteht die Möglichkeit einen Vortrag von Prof. Dr. Zimmer zum Thema „Gibt es einen strafenden Gott?“ auf Video anzuschauen. Der Vortrag wurde vor zwei Jahren im Rahmen einer Veranstaltung von „worthaus.org“ gehalten. Im Anschluss daran wird es noch die Möglichkeit geben, über dieses Thema ins Gespräch zu kommen. Der Vortrag findet in der Kreuzkirche, Binger Str. 9, unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

 

Thumbnail for Jüdisches Leben in Hechingen

Donnerstag, 25. Juni, 16-18 Uhr,
Ev. Gemeindehaus,
Referentin: Pfarrerin i.R. Ilse Hornäcker, Sigmaringen

Der Beginn jüdischen Lebens in Hechingen geht ins 15. Jahrhundert zurück. Aus wirtschaftlichem Interesse der Grafen von Zollern wur-den Juden in der Stadt durch Judenschutzbriefe angesiedelt. 1544 umfasste die jüdische Gemeinde Hechingens 10 Familien, 1842 war sogar jeder 4. Einwohner der Zollernstadt jüdischen Glaubens.
Jüdische Unternehmer begannen 1850 mit der Industrialisierung Hechingens. Aber die Geschichte der Hechinger jüdischen Gemeinde ist sehr wechselvoll. Es ist eine Geschichte zwischen Akzeptanz und Ausgrenzung. Und unter der Nazidiktatur wurde jüdisches Leben auch in Hechingen systematisch ausgelöscht.

Ilse Hornäcker, 1993-2006 Pfarrerin in Hechingen, wird über Spuren jüdischen Lebens in der Zollernstadt berichten und vom Umgang mit dieser Geschichte erzählen.

Referentin: Pfarrerin i.R. Ilse Hornäcker, Sigmaringen

Thumbnail for Konfirmandenanmeldung für 2021

Anmeldung für die Konfirmationen im kommenden Jahr
Donnerstag, den 18. Juni um 19.00 Uhr

Besonders eingeladen sind alle Kinder, die dieses Jahr die 7. Klasse besuchen, da in der 8. Klasse der Mittwochnachmittag von den Schulen extra freigehalten wird.

Bitte merken Sie sich auch schon den 24.-26. Juli 2020 vor. An diesem Tag fahren wir gemeinsam mit den neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Konficamp des Kirchenbezirks.
Die Konfirmanden haben dort die Möglichkeit viele andere Konfirmanden aus den Nachbargemeinden zu treffen. Es ist ein hervorragender Einstieg in die Konfirmandenzeit.

Thumbnail for Nachhaltigkeit und Technologiebeschleunigung - wie man die Killerwellen surft

Mittwoch 17.06.2020,
19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24,
Nachhaltigkeit und Technologiebeschleunigung - wie man die Killerwellen surft
Vortrag von Rüdiger Röhrich, Sustainable Growth Associates GmbH

Zwei gigantische Wellen rollen auf unsere globalen Gesellschaftsstrukturen, Wirtschaftssysteme und Unternehmen zu. Sie nähern sich unfassbar schnell und entfalten eine noch nie dagewesene Wucht. Unternehmen, die sich hierauf richtig vorbereiten, kommen in den Genuss schier endloser „Surfgelegenheiten“. Unternehmen, die diese Wellen unterschätzen, riskieren ihre Existenz. Diese heranrollenden Fronten sind die „Welle der Nachhaltigkeit“ und die „Welle der beschleunigenden Technologien“.
Die beiden Wellen weisen eindeutige Zusammenhänge auf. Richtig angegangen, können die ökologischen wie gesellschaftlichen Herausforderungen mit Hilfe der immer schneller stattfindenden, technologischen Innovationen gemeistert werden. Im Gegenzug schlägt ein Unterschätzen dieser Wellen mit hoher Wahrscheinlichkeit gefährlich auf ein Unternehmen zurück. Realistisch gesehen, kann niemand vorherse-hen, wie sich diese Zukunft entwickelt. Allerdings gibt es eine Methodik, Unterneh-men geschickt hierfür zu positionieren und die erforderliche Anpassungsfähigkeit zu entwickeln.

Rüdiger Röhrich berät Unternehmen, die sich nachhaltig ausrichten wollen. Er blickt auf 30 Jahre Berufserfahrung in Branchen wie Luftfahrt, Automotive, Maschinenbau, erneuerbare Energien.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Thumbnail for Frauenansichten- Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Dienstag, 16. Juni, 9.00 Uhr
im Gemeindesaal der Kreuzkirche

Frauenansichten- Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Referentin Dorothee Sauer

Thumbnail for Klimawandel in Inzigkofen. Phänomene und Trends der lokalen Wetterbeobachtung

Vortrag von Roland Roth

Höhere Jahrestemperaturen und vermehrte Wetterextreme. Der Klimawandel hat auch den Sigmaringer Raum erreicht

Der Klimawandel ist auch im Sigmaringer Raum mit einem Anstieg der Jahrestemperaturen, vermehrten Wetterextremen und nicht zuletzt wiederkehrenden und vielfach über Wochen anhaltenden Dürreperioden angekommen. Roland Roth, Gründer und Leiter der Wetterwarte Süd in Bad Schussenried, und der Inzigkofer Wetterbeobachter Ewald Schuler haben am Montag, den 15. Juni, in einem Lichtbildervortrag unter dem Titel „Der Klimawandel im Raum Sigmaringen“ Phänomene und Trends der lokalen Wetterbeobachtung vorgestellt. Coronabedingt konnte dieser Vortrag nicht live gehalten werden. Stattdessen wurde er aufgezeichnet. Dadurch können Sie diesen Vortrag auch noch nachträglich anschauen.

Veranstalter:

Bildungswerke Inzigkofen, Sigmaringen und Laiz-Leibertingen, das Bildungszentrum Gorheim und Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen in Kooperation mit dem Bild- und Tonstudio Sigmaringen ein.

Thumbnail for Johannes Kepler (1571-1630)

Donnerstag, 28. Mai, 16-18 Uhr,
Ev. Gemeindehaus
Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen


Johannes Kepler (1571-1630)

Am 27.12.1571 kam in Weil der Stadt der Astronom Johannes Kepler zur Welt. Er entdeckte die Gesetze der Planetenbewegungen, die seinen Namen tragen und bis heute gelten. Auch die Raumfahrt des 20. und 21. Jahrhunderts ist ohne die Keplerschen Gesetze nicht denkbar. Visionär sah Kepler die Raumfahrt voraus: „Man schaffe Schiffe und Segel, die sich für die Himmelsluft eignen. Dann wird es auch Menschen geben, die vor der öden Weite des Raumes nicht zurückschrecken werden.“ Jahrelang hielt ihn der Hexenprozess, der gegen seine Mutter Katharina Kepler geführt wurde, in Atem.
Dorothee Schlunk berichtet über Johannes Kepler, der sein Leben und Wirken im Spannungsfeld zwischen Reformation, Gegenreformation und Dreißigjährigem Krieg zubrachte, und 1630 in Regensburg starb.

Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen

Thumbnail for Angst vor dem (gefährdeten) Leben? Corona und die Menschenwürde

Montag, 25. Mai, 19.30-212.00 Uhr,
Ort: Livestream online Link: www.kath-sigmaringen.de


Dipl.-Theol. Hermann Brodmann, Pastoralreferent
Barbara Jungwirth B.A., Einrichtungsleitung Seniorenwohn- und Pflegeheim Josefinenstift
Dipl.-Theol. Clemens Mayer, Leiter des Bildungszentrums Gorheim
Dr. phil. Edwin Ernst Weber, Historiker, Leiter Kultur und Archiv des Landkreises Sigmaringen


Die Corona-Maßnahmen offenbaren ein einseitiges Menschenbild. Eine rein naturwissenschaftliche Objektivierung des Menschen bedroht seine Würde als Subjekt. Die ausschließlich objektive Sicht auf den Menschen führt zur Überzeugung, dass man sich des Lebens und der Welt bemächtigen und alles kontrollieren kann.
Könnte Menschsein nicht gerade darin bestehen, sich im Umgang mit dem zu bewähren, was er sich nie ausgesucht hätte? Hat unsere Gesellschaft der Endlichkeit des menschlichen Lebens den Kampf angesagt? Nimmt das Leben Schaden, wenn wir Krankheit und Sterben verdrängen? Führt Corona dazu, dass wir das Leben verpassen? Verursacht das wachsende Misstrauen unter den Menschen auf Dauer den sozialen Tod von Kindern, Kranken, alten Menschen, Benachteiligten, …? Bedrohen die Corona-Maßnahmen die Würde des Menschen?

In Bezug auf die Corona-Maßnahmen haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble dazu ermutigt, einen sachlichen und kritischen Diskurs zu führen. An diesem Diskurs beteiligen sich das Bildungszentrum Gorheim und das katholische Bildungswerk Sigmaringen.

In einem Onlinegespräch diskutieren Gesprächspartner aus der Region über die oben aufgeführten Fragen. Das Onlinegespräch kann im Livestream verfolgt werden.

Beteiligen Sie sich und schicken uns Fragen zum Thema, die Sie beschäftigen!

Die Gesprächsrunde wird versuchen, sie zu beantworten.

Schicken Sie die Fragen bitte bis spätestens 22. Mai, 20.00 Uhr an: clemens.mayer(at)bildungszentrum-gorheim.de.

Es diskutieren:
Dipl.-Theol. Hermann Brodmann, Pastoralreferent, katholische Kirchengemeinde Sigmaringen
Barbara Jungwirth B.A., Einrichtungsleitung Seniorenwohn- und Pflegeheim Josefinenstift Sigmaringen
Dipl.-Theol. Clemens Mayer, Leiter des Bildungszentrums Gorheim
Dr. phil. Edwin Ernst Weber, Historiker, Leiter Kultur und Archiv des Landkreises Sigmaringen

Termin: Montag, 25. Mai 2020, 19:30 – 21.00 Uhr
Ort: Livestream online Link: www.kath-sigmaringen.de
Veranstalter: Bildungszentrum Gorheim und kath. Bildungswerk Sigmaringen in Kooperation mit bildundtonstudio Sigmaringen

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 21.05.2020, 11:00 Uhr Gottesdienst im Grünen (Burgruine Hornstein)

Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern
Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.

Herzliche Einladung zur Kinderkirche!  

Thumbnail for Gottesdienst im Grünen um die Ev. Stadtkirche

Gottesdienst im Grünen bei der Stadtkirche Sigmaringen
Christi Himmelfahrt, den 21. Mai, 11 Uhr

Wie im letzten Jahr laden wir auch in diesem Jahr herzlich zum Gottesdienst im Grünen an Christi Himmelfahrt, den 21. Mai 2020 ein.

Aufgrund der Corona-Pandemie feiern wir diesen Gottesdienst nicht wie angekündigt auf der Ruine Hornstein, sondern rund um die Ev. Stadtkirche. 

Thumbnail for Unsere Textilien – Von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung. Zwischen Fast Fashion und Verant-wortung: Was muss sich ändern?

Dienstag, 19. Mai 2020 19:30 Uhr
Ev. Gemeindhaus Sigmaringen, Karlstraße 24
Unsere Textilien – Von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung.
Zwischen Fast Fashion und Verantwortung: Was muss sich ändern?
Referent: Prof. Dr. Matthias Kimmerle

Podium:
Prof. Dr. Matthias Kimmerle
Florian Mey, Geschäftsführer Firma Mey
Anton Vaas, Geschäftsführender ‚Aktion Hoffnung‘
Christina Sick, überzeugte Käuferin von Second-Hand-Mode
Veronika Ludwig Studentin

Moderation: Michael Hescheler, Schwäbische Zeitung

Weitere Infos finden sie hier

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

17. Mai 2020, 10 Uhr in der Kreuzkirche, Binger Straße 9

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for Sonderegger Duo - Violine und Klavier

Samstag, 16. Mai, 18.00 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Sonderegger Duo
Violine und Klavier

Die Brüder Alexander und Eduard Sonderegger sind Preisträger des Stuttgarter Carl-Wendling-Wettbewerbs für Kammermusik und treten seit 15 Jahren als SONDEREGGER DUO zusammen auf.
Die beiden Musiker übernehmen die berufliche Familientradition und widmen sich seit frühster Kindheit der Kammermusik für Violine und Klavier. Das Repertoire des SONDEREGGER DUOs besteht aus Werken verschiedener Epochen: von früher Klassik bis Moderne XX. und XXI. Jahrhunderts.
Bei dem Konzert im Gemeindehaus hören Sie unter anderem Werke von César Franck (1822-1890), Karol Szymanowski (1882-1937) und George Enesco (1881-1955).

Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalischen Event.

Thumbnail for Besuch der Burghöhle und Ruine von Dietfurt

Donnerstag, 14. Mai, (im Rahmen von Begegnungen und Gespäche)
Treffpunkt: 15 Uhr Bergwacht, Dietfurt
Referentin: Daniela Fieber, Sigmaringendorf

Von den Höhlen im oberen Donautal hebt sich die Burghöhle von Dietfurt vor allem durch ihre exponierte Lage ab. Diese bedingte, dass Menschen zu allen Zeiten, d.h. vom Ende der Altsteinzeit bis in die Neuzeit, die Höhle immer wieder nutzten.
In der oberen Höhlenhalle wurden interessante archäologische Funde ausgegraben. In der mittleren und unteren Höhlenhalle hielten die Neutempler, ein rassistischer und antisemitischer Männerbund, ab 1929 ihre Gottesdienste und Seancen ab. Die bauliche Ausgestaltung der Höhle durch den Orden ist nahezu unverändert erhalten.


Wer nach der Besichtigung der Höhle noch Kraft und Interesse hat, kann den stauferzeitlichen Bergfried besteigen und einen fantastischen Blick über das obere Donautal genießen.
Im Anschluss daran trinken wir gemütlich Kaffee im Burggraben.


Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Bergwachthütte in Dietfurt.


Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, meldet sich bitte bei Inge Spörl Tel. 07571/64312.

Abfahrt für die Mitfahrenden ist dann um 14.30 Uhr in der Karlstraße 24, auf dem Parkplatz vor der Kirche.
Referentin: Daniela Fieber, Sigmaringendorf

Donnerstag, 14. Mai 2020
Besuch Museum Henselmann
Laiz

Im ehemaligen Siechenhaus in Sigmaringen-Laiz wird die Sammlung des Bildhauers und Laizer Ehrenbürgers Josef Henselmann präsentiert. Ausgewählte Werke wie Plastiken, Skulpturen und Portraits zeigen einen kleinen Querschnitt seines langen Künstlerlebens.
Frau Schnitzer wird uns durch das Museum führen.

Eintritt: 3,- €.
Treffpunkt: 14.15 Uhr auf dem Parkplatz vor der Festhalle in Laiz.
Anmeldung bis 12. Mai bei Frau Hahn- Guthörl Tel. 07579 - 9109 oder bei Frau Kopf Tel. 07571 - 52461.
Das Museum ist nicht barrierefrei!

Thumbnail for Alles Plastik – geht’s auch anders? Wege zur nachhaltigen Verpackung und Müllvermeidung

Dienstag, 12. Mai 2020 19:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Sigmaringen, Karlstsraße 24
Alles Plastik – geht’s auch anders? Wege zur nachhaltigen Verpackung und Müllvermeidung
Referent: Prof. Dr. Markus Schmid

Podium:
Prof. Dr. Markus Schmid
Dr. Wilfried Jud, Experte mit langjähriger Erfahrung in der Verpackungsindustrie
Alexander Korn, Geschäftsführer Korn Recycling
Mathis Hoheisel, Fridays for future Sigmaringen
Medina Suljkanovic (Studentin)
Moderation: Michael Hescheler, Schwäbische Zeitung

Infos zu den weiteren Foren finden sie im Flyer oder unter  evang-sig.de/Nachhaltigkeit

Thumbnail for Betrachtungen des Binger Hochaltars

Dienstag, 12. Mai 2020, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Christel Lührs-Trugenberger

Der Marienaltar – nach Prof. Urban „einer Kathedrale würdig“ - ist an der Zeitwende um 1500 entstanden und stammt aus den führenden Werkstätten der „Ulmer Schule“, der Werkstätten des Malers Bartholomäus Zeitblom und des Bildhauers Niklaus Werkmann.

Thumbnail for Vergessene Gebete

Dienstag, 12. Mai, 9.00 Uhr,
im Gemeindesaal der Kreuzkirche

Erinnern wir uns noch an die Gebete unserer Eltern und Großeltern?
Wir denken gemeinsam darüber nach
mit Edeltraut Schuler

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

10. Mai, 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for 75 Jahre Kriegsende—75 Jahre Friede in Deutschland

Politisches Nachtgebet
8. Mai um 18:00 Uhr,  Ev. Stadtkirche
Caritas, Diakonie, DRK, Kirchen, Einzelpersonen.

Mitveranstalter ist ebenso das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“

Am 8. Mai vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit der Kapitulation Deutschlands. Krieg und Nationalsozialismus hatten unermessliches Leid über ganz Europa gebracht, Menschen entwurzelt und Städte verwüstet. Als am 8. Mai die Waffen schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot. Gefallen an der Front, ermordet in Konzentrationslagern, verbrannt in Bombennächten, gestorben an Hunger, Kälte und Gewalt auf der großen Flucht. Keine Familie, die nicht vom Krieg betroffen war.
Zu den bitteren Erkenntnissen aus dieser Zeit gehört, dass sich auch die christlichen Kirchen vom Virus nationalsozialistischer Großmachtsphantasien und deren menschenverachtenden Ideologie haben anstecken lassen, und so ist es für alle wichtig, aus der Geschichte zu lernen. Nicht nur, damit das Unrecht nicht vergessen wird, sondern auch, dass wir in Zukunft in einem friedlichen und demokratischen Europa leben können.
Schon der große Philosoph Immanuel Kant erkannte, dass Friede kein Naturzustand ist. Friede muss gestiftet werden.

Zum Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren, aber auch um gemeinsam Zeichen der Hoffnung zu setzen,
laden wir am 8. Mai um 18:00 Uhr zu einem Politischen Nachtgebet in die Ev. Stadtkirche ein.

Das Politische Nachtgebet wird veranstaltet von einem breiten Bündnis aus Caritas, Diakonie, dem DRK, den Kirchen und Einzelpersonen. Mitveranstalter ist ebenso das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“.

Im Anschluss an das Nachgebet gibt es wie beim letzten Mal auch die Möglichkeit im Gemeindehaus zusammen zu sitzen und zu essen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

3. Mai 2020, 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for 8. Sigmaringer Trialog

Dienstag, 28.04.2020 18.00 Uhr, Evangelischen Gemeindehaus, Karlstr. 24,

Rund um Rechtliche Betreuung,
Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

Am 28.04.2020 wird uns Herr Teubl , Geschäftsführer des
SKM des Landkreises Sigmaringen, zunächst über
rechtliche Betreuungen, Betreuungsverfügungen und
Vorsorgevollmachten informieren. Im Anschluss besteht
die Möglichkeit zum Austausch. Herr Teubl kann
aufkommende Fragen beantworten, da der SKM
Sigmaringen (Katholischer Verband für soziale Dienste)
sich ausschließlich im Bereich rechtlicher Betreuungen
engagiert.

Der „Trialog“ ist eine Möglichkeit des gleichberechtigten Austauschs für Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, deren Angehörigen, im psychiatrischen Bereich professionell Tätigen und weiteren Interessierten.


Für Rückfragen und Anregungen:
Marlene Jäggle (SRH Krankenhaus)
trialog-sig(at)gmx.de
Telefon Sekretariat Psychiatrie:
07571/100-2376
Eugen Herb (VSP Zwiefalten)
bwf-zw(at)vsp-net.de
Andreas Pfeffer, Claudia Riedinger und Sandra
Scheffold (Caritas Sigmaringen)
andreas.pfeffer(at)caritas-sigmaringen.de
claudia.riedinger(at)caritas-sigmaringen.de
sandra.scheffold(at)caritas-sigmaringen.de
Petra Schall (Patientenfürsprecherin)
patientenfuersprecherin(at)ibb-sigmaringen.de

Thumbnail for „Geraubte Heimat“ - Zum bitteren Schicksal der jüdischen Familie Frank

Donnerstag, 23. April 2020,
Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr
Vortrag des Kreisarchivar Dr. Edwin Ernst Weber

Unter dem Titel „Geraubte Heimat“ berichtet Kreisarchivar Dr. Edwin Ernst Weber auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen in der Reihe „Begegnungen und Gespräche“  vom bitteren Schicksal der jüdischen Familie Frank aus Sigmaringen in der NS-Zeit.
Die bewegende Familiengeschichte in einer Zeit des Unrechts und der Gewalt wurde als Beitrag zum Kulturschwerpunkt „Migration und Integration im Landkreis Sigmaringen“ Ende 2010 mit großem Publikumsinteresse erstmals in Sigmaringen vorgestellt und anschließend in der „Zeitschrift für Hohenzollerische Geschichte“ veröffentlicht.
Die ursprünglich aus Buttenhausen bei Münsingen stammende Familie Frank ist vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis 1938 rund ein halbes Jahrhundert zunächst in Laiz und sodann in Sigmaringen ansässig und hier zunächst im Brauereiwesen und daraufhin in der Möbelherstellung, im Autohandel sowie im Immobiliengeschäft unternehmerisch tätig. Die Brauereiinhaber Sigmund und Gustav Frank und in der Folge die Fabrikanten Siegfried und Karl Frank sind angesehene Angehörige der Sigmaringer Bürgerschaft, ihre Kinder besuchen als einzige Juden das damalige Staatliche Gymnasium.
Der Vortrag schildert, wie die Familie in den 1930er Jahren unter dem Einfluss der nationalsozialistischen Rassenpolitik ihr soziales Netz verliert, in der Stadtgesellschaft isoliert wird, ihrer wirtschaftlichen Existenzgrundlagen beraubt und ausgeplündert wird. Schließlich wird die Familie mit massiven Repressionen und Gewalt aus ihrer hohenzollerischen Heimat vertrieben und in die Emigration gezwungen.
Der Kreisarchivar beleuchtet damit auch anhand vieler Bilddokumente ein bedrückendes Kapitel der Sigmaringer Stadt- und hohenzollerischen Landesgeschichte.

Für die Stadtverwaltung und den Gemeinderat von Sigmaringen gab die Aufarbeitung des den früheren Mitbürgern zugefügten Unrechts 2012 den Anstoß, vor dem einstigen Wohn- und Geschäftshaus der Franks in der Karlstraße vom Künstler Gunter Demnig Begegnungen und Gespräche sog. „Stolpersteine“ verlegen zu lassen und dazu die damals 94jährige Lisa Heyman geb. Frank mit ihren Kindern und weiteren Verwandten aus Amerika in die unvergessene alte Heimat einzuladen. Dieses Zeichen ihrer Heimatstadt gegen das Vergessen bedeutete der alten Dame sehr viel. Im Dezember 2016 ist sie mit fast 99 Jahren in der Obhut ihrer Tochter Patsy in Florida verstorben, ein Nachruf auf diese tapfere und zur Vergebung fähige Frau erschien auch im Sigmaringer Stadtspiegel und in der Lokalpresse.

Referent: Dr. Edwin Weber, Kreisarchivar, Sigmaringen

Thumbnail for Neuanfang: Das KleiderReich öffnet seine Pforten

Neuanfang: Das KleiderReich öffnet seine Pforten
Second-Hand-Shop trifft auf Café trifft auf Waschsalon.

Hinter dem von evangelischer und katholischer Kirche sowie Diakonie und Caritas und zahlreichen Ehrenamtlichen initiierten Projekt verbirgt sich der soziale Gedanke, einen Ort in Sigmaringen zu schaffen, an dem Menschen miteinander in Kontakt treten, gebrauchte Kleidung kaufen, einen Kaffee trinken oder eine Ladung Wäsche waschen können.
Niederschwellig, nachhaltig, gesellig, fair - und das Beste: für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob für Schnäppchenjäger oder Vintage-Fans.
Los geht es

Thumbnail for Bläserausbildung startet

Montag, 20. April 2020 um 18.00 Uhr
Untergeschoss der Kreuzkirche
Leitung: Ulrike Stoll

Der Posaunenchor startet im Herbst für alle Interessierten – Kinder und Erwachsene – mit einer neuen Ausbildungsgruppe.
Ziel ist es, ein Blechblasinstrument (Trompete, Horn, Posaune, Bariton) zu erlernen und nach 2-3 Jahren im Chor mitzuspielen.
Wer Lust hat, zusammen mit den erfahreneren Bläsern im Alter von 10 bis 60 Jahren gemeinsam zu musizieren, ist eingeladen, sich bei Ulrike Stoll unter der Tel-Nr. 07571-1590 oder im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde unter der Tel-Nr. 07571-683010 zu melden.

Der Posaunenchor freut sich über neue Gesichter – egal ob jung oder älter.
Erstes Treffen ist am Montag, 20. April 2020 um 18.00 Uhr im Untergeschoss der Kreuzkirche zur näheren Information und Anmeldung.

Thumbnail for Herausforderung Corona-Krise:  Kirche und Kultur, Bildung und Wirtschaft vor Ort im Gespräch

Donnerstag 16. April 2020; 19:30
Online

Wie wirkt es sich auf unser Empfinden aus, wenn unsere äußere Freiheit eingeschränkt ist? Wie gehen wir um mit unserer Angst? Ist die Corona-Pandemie eine Strafe Gottes? Wie reagiert die  Wirtschaft in der Region Sigmaringen auf die Krise? Hilft Beten gegen die Verbreitung des Virus? Welche Vorteile haben Homeoffice und Videokonferenzen? Welche Nachteile haben sie? Wie haben die Menschen früherer Generationen auf Seuchen reagiert? Welchen Beitrag leisten Ethik und Philosophie zur Bewältigung der Herausforderung? Kommt die beschleunigte Digitalisierung wirklich allen zugute? Bleiben Schüler aus sozial schwachen Familien durch Online-Unterricht auf der Strecke? Was bedeutet Religionsfreiheit in Zeiten des Coronavirus? Wie schützen wir die Schwächsten?

Über diese und weitere Fragen tauschen sich Persönlichkeiten aus Kirche und Kultur, Bildung und Wirtschaft in Stadt und Landkreis Sigmaringen in einem Online-Gespräch aus, das im Livestream verfolgt werden kann. Die Gesprächsteilnehmer werden aus ihrem je eigenen Blickwinkel auf die gesellschaftlichen Herausforderungen schauen, die die Corona-Krise mit sich bringt. Fernab der politischen und der medizinischen Debatte werden sie Stellung nehmen zu den Fragen, die viele Menschen zurzeit bewegen. 

Beteiligen Sie sich und schicken uns die Fragen zum Thema, die Sie beschäftigen! Die Gesprächsrunde wird versuchen, sie zu beantworten. Schicken Sie die Fragen bitte bis spätestens 15. April, 20.00 Uhr an: clemens.mayer(at)bildungszentrum-gorheim.de

Es diskutieren: 

Katharina Krauss, Marketingreferentin der WFS-Wirtschaftsförderung Sigmaringen

Heike Müller, Geschäftsführerin der Vinzenz Service GmbH Sigmaringen

Frank Scheifers, Dekanatsreferent des kath. Dekanats Sigmaringen-Meßkirch

Susanne Seßler, Rektorin der Bilharzschule Sigmaringen

Janine Stark, Suchtbeauftragte Landkreis Sigmaringen, z.Zt. Leitung Hotline-Team Landratsamt

Matthias Ströhle, Pfarrer der ev. Kirchengemeinde Sigmaringen

Dr. Edwin Ernst Weber, Kreisarchivar des Landkreises Sigmaringen

 

Moderation: 

Hermann Brodmann, Pastoralreferent der kath. Kirchengemeinde Sigmaringen

Clemens Mayer, Leiter des Bildungszentrums Gorheim  

Termin: Donnerstag, 16. April 2020, 19:30 – 21.30 Uhr

Ort: Livestream online

Link: www.kath-sigmaringen.de

 

Veranstalter: Bildungszentrum Gorheim und Bildungswerk Sigmaringen in Kooperation mit bildundtonstudio Sigmaringen

Thumbnail for Taizéandacht

Ökumenische Taizéandacht zur Passion
mit Lieder und Texten aus Taizé

am Mittwoch, 8. April, 19 Uhr

in der Ev. Stadtkirche

Thumbnail for Taizéandacht

Ökumenische Taizéandacht zur Passion
mit Liedern und Texten aus Taizé

am Dienstag,  7. April in der Ev. Stadtkirche

Thumbnail for „Planet earth first“- Die Sorge um das gemeinsame Haus Erde

Mittwoch, 01. April, 19:30 Uhr
Dekanatszentrum Kloster Gorheim, Sigmaringen
Referenten: Pfarrerin Dorothee Sauer, Sigmaringen und
Dekanatsreferent Frank Scheifers

„Planet earth first“- Die Sorge um das gemeinsame Haus Erde

Eine ökumenische Bibelarbeit zu den Schöpfungsgeschichten der Bibel.

Mit den Schöpfungsgeschichten beginnt die Heilige Schrift des Alten Testaments. In ihnen verdichten sich tiefgründige Erfahrungen und Lebensweisheiten.
Was können wir aus ihnen für die aktuellen Fragen zu Klimawandel und die Bedrohung unserer Erde lernen?
Welche Botschaft können sie uns für heute vermitteln?
Was ist z.B. nach biblischer Auffassung der Auftrag des Menschen in der Schöpfung?

Die ökumenische Bibelarbeit nimmt besonders die Erzählung über die Erschaffung der Welt in Genesis 1 in den Blick (Genesis 1, 1-2,3) sowie einen wichtigen Abschnitt aus der Schöpfungserzählung in Kapitel 2 (2,15). In ihnen geht es um die Errichtung der Erde als Lebenshaus und die besondere Verantwortung des Menschen für das gemeinsame Haus Erde. Mit unterschiedlichen Zugängen möchte die ökumenische Bibelarbeit sich diesen Texten und ihrer Botschaft für heute annähern.

Referenten: Pfarrerin Dorothee Sauer, Sigmaringen und Dekanatsreferent Frank Scheifers

Eintritt: frei. Anmeldung: nicht erforderlich.
Veranstalter: Dekanat Sigmaringen-Meßkirch und Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen.

Thumbnail for Herzliche Einladung zur Vernissage

Ausstellung mit Werken von Sabine Hermann
Ab dem 29. März finden Sie neue Bilder im MITTENDRIN!
Sabine Hermann, Künstlerin aus Sigmaringen zeigt ihre Natur- und Landschaftsbilder.


Herzliche Einladung zur Vernissage am 29. März um 10:30 Uhr (nach dem Gottesdienst)

„Am Anfang steht etwas Gesehenes , etwas Erlebtes, ein Gefühl ,eine Eingebung. Manchmal zündet eine Idee sofort, manches beginnt langsam und sachte zu wachsen. Der Künstler gibt seiner Phantasie Form und Gestalt. Jedes Kunstwerk offenbart ein Stück der Seele seines Schöpfers.“ … so beschreibt Sabine Hermann das Entstehen ihrer Werke.

Sabine Hermann:

  • Geboren 1.4.1978 in Sigmaringen
  • Tochter des ehemaligen Mesners in St. Fidelis, Günther Hermann
  • Restauratorin (jetzt Verkäuferin)
  • drei Töchter

Mit ihren Bildern möchte Frau Hermann zum Weitererzählen anregen,
„tiefsinnig oder leichtsinnig“, belebend sollen sie auf die Betrachter wirken
denn „Kunst ist zwar nicht das Brot – wohl aber der Wein des Lebens.“ (Jean Paul).

Herzliche Einladung zum Schauen, Betrachten, Träumen, Entdecken…

Thumbnail for Drehorgelkonzert

Samstag, 28. März 19:30 Uhr, Kreuzkirche, 
Drehorgelkonzert
unter Mitwirkung des Posaunenchors Kreuzkirche Sigmaringen

"Drüben hinterm Dorfe steht ein Leiermann und mit starren Finger dreht er was er kann"
Was Franz Schubert in der "Winterreise" vertont hat, werden wir erleben.

Am 28. März laden wir ganz herzlich zum Drehorgelkonzert in die Kreuzkirche ein. Es werden Melodien von Bach, Bortnjanskij, Mozart und anderen Komponisten zu Gehör gebracht.
Im Verlauf des Konzertes erklärt Herr Rieß zudem, warum Drehorgeln in einer Kirche gar nicht so abwegig sind. Ebenso wird der Posaunenchor unserer Kirchengemeinde zu hören sein.
Lassen Sie sich überraschen und mitnehmen in diese besondere Welt der Drehorgeln.

Der Erlös geht zugunsten des Posaunenchors.

Thumbnail for Altwerden als Gabe und Aufgabe

Donnerstag, 26. März 2020, 16-18.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24,
Altwerden als Gabe und Aufgabe
Referent: Pfarrer i.R. Helmut Müller, Maria Steinbach


Mit zunehmendem Alter bleiben körperliche Begrenzungen nicht aus, die sich auch psychisch und sozial auswirken. Häufig ist das Älterwerden von Ängsten begleitet und wird als Wertminderung erfahren in einer Gesellschaft, in der das Jungsein zählt. Durch eigene Erfahrungen mit dem Älterwerden und durch Beispiele aus der Seelsorge soll auch aufgezeigt werden, wie der christliche Glaube bei der Bewältigung eine Hilfe sein kann.

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 22.3.2020, 9:30 Uhr
Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.
Herzliche Einladung zur Kinderkirche!

Thumbnail for Die Schmeie von der Quelle bis zur Mündung

Donnerstag, 19. März 2020, 14:30 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche
Die Schmeie von der Quelle bis zur Mündung
Diavortrag mit Herrn Roland Weißhaupt

Anmeldung bis Dienstag 17. März 2020 bei:
Frau Hahn- Guthörl Tel. 07579/ 9109 oder bei
Frau Kopf Tel. 07571/ 52461

Thumbnail for Oh Gott!

Sonntag, 15. März, 19 Uhr,
Ev. Stadtkirche Sigmaringen, Karlstraße 24

Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

 

 

Thumbnail for Markt-Lücke

"Markt-Lücke"
Mittendrin im Leben, mittendrin in der Stadt, ist unser ökumenisches Pfarrbüro MITTENDRIN.
Und am Samstag, 14. März 2020 ab 10:00 Uhr mitten auf dem Marktplatz, auf dem Sigmaringer Wochenmarkt

 

Markt-Lücke Mittendrin im Leben, mittendrin in der Stadt, ist unser ökumenisches Pfarrbüro MITTENDRIN.
Seit nunmehr fast fünf Jahren arbeiten die beiden großen christlichen Kirchen in Sigmaringen richtungsweisend, partnerschaftlich und ökumenisch zusammen.
Im MITTENDRIN finden Menschen ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Anliegen. Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Sekretärinnen und nehmen sich gerne Zeit für ein Gespräch. Das MITTENDRIN ist für viele Menschen zur Anlaufstelle geworden, es strahlt nach außen mit Ausstellungen namhafter Künstler aus der Region und darüber hinaus. Gefeiert und getagt wird ebenfalls im MITTENDRIN – kurz gesagt, wir sind mittendrin im Leben!

Mit einer neuen Aktion möchten evangelische und katholische Kirche zeigen, dass Glaube nicht etwas Abstraktes, zutiefst Persönliches ist, sondern dass Glaube mittenrein ins Leben gehört. Deshalb nutzen wir eine „Markt-Lücke“ und stellen uns auf dem Sigmaringer Wochenmarkt vor.

Sie finden uns am Samstag, 14. März 2020 ab 10:00 Uhr mitten auf dem Marktplatz!
Kommen Sie doch einfach vorbei!

Für die Steuerungsgruppe des ökumenischen Pfarrbüros MITTENDRIN

Maritta Lieb

Thumbnail for Mehr als 20 Jahre Leben und Arbeiten in Ghana

12. März 2020, 16 -18 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Leben und Arbeiten in Ghana
Referentin: Dagmar Gulde-Affanyi, Ghana

Mehr als 20 Jahre Leben und Arbeiten in Ghana Es sollte ursprünglich nur ein Urlaub sein - doch daraus wurden nun schon mehr als 20 Jahre. Die Referentin lernte im Umfeld des kleinen Fischerdorfes, in dem sie lebt, viele arme, aber dennoch glückliche Menschen kennen. Um die Lebenssituation vor Ort zu verbessern, startete sie einige Projekt und überlegte wie geholfen werden kann.

Arbeitsplätze entstehen durch einen einfachen und bescheidenen Tourismus. Auch können fair gehandelte Produkte, die in Ghana entworfen, entwickelt und produziert wurden, bei uns angeboten und erworben werden. Der Vertrieb läuft über die Fairhandelsgenossenschaft (dwp eG) in Ravensburg, die Weltläden beliefert. In dem Bericht wird die vielfältige Arbeit in Ghana aufgezeigt und es gibt viele Informationen über Land und Leute.
 

Thumbnail for Passionsandacht mit Abendmahl an Tischen

Dienstag, 10. März 2020, 14:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24,
Passionsandacht mit Abendmahl an Tischen

mit anschließend Kaffee und Kuchen

Thumbnail for „Wo die Liebe wohnt und Güte, da ist unser Gott.“

Dienstag, 10. März, 9.00 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche, Frühstück mit anschl. Thema:
„Wo die Liebe wohnt und Güte, da ist unser Gott.“
Pfrin. Ilse Hornäcker


Der Grundgedanke im Lebenswerk des Roger Schütz und die Kraft der Taizélieder.
Pfrin. Ilse Hornäcker wird aus der Geschichte der Gemeinschaft von Taizé und ihres Gründers erzählen. Dabei soll es manche Gelegenheit geben, miteinander Lieder aus Taizé zu singen.

Thumbnail for Jazz-Trio "Just 3 Left"

!!!MUSS WEGEN KRANKHEIT LEIDER ABGESAGT WERDEN!!!

Samstag, 7. März 2020, 18:00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Jazz-Trio „Just 3 Left“


Fabian Bauer (Piano),
Joi Klages (Kontrabass),
Wolf Leube (Schlagzeug)
und Werner Schädel (Rezitator)

Wäre Mose heute auf den Berg gestiegen, hätte er ein elftes Gebot verkündet? Solche und andere Fragen beantwortet dieser Abend mit satirischen Gedanken. Das Publikum wird mit hineingenommen in eine etwas andere Sicht auf die Erscheinungen unserer Gegenwart. Zu hören sind literarische Texte der Satire und Hochkomik, die Werner Schärdel mit seinem charmanten fränkischen Dialekt vorträgt. Dazu erklingt Jazz. Die drei Musiker an Klavier, Schlagzeug und Kontrabass präsentieren sowohl Blues- und Jazzklassiker als auch Eigenkompositionen. Dabei ist nicht zu überhören, dass alle Musiker eine klassische Ausbildung genossen haben, was dem Jazz eine besondere Note verleiht.

Thumbnail for Steh auf und geh!

Sigmaringendorf / Laucherthal

Einladung zum ökumenischen Weltgebetstag der Frauen
am Freitag, den 06. März 2020 um 19:00 Uhr im Kath. Gemeindehaus Sigmaringendorf
Steh auf und geh!


Die Liturgie des ökumenischen Weltgebetstages der Frauen 2020 unter dem Titel „Steh auf und geh“ wurde von christlichen Frauen aus Simbabwe vorbereitet.
Einem Land, dessen Wirtschaft auf dem Tiefpunkt ist und die Inflation unermesslich groß ist. Viele Bürger verlassen das Land, da sie für sich keine Zukunft mehr sehen. Obwohl die Gleichberechtigung von Mann und Frau in der Verfassung garantiert ist, werden nach wie vor Frauen und Mädchen diskriminiert. Verschiedene Organisationen setzen sich für die Rechte von Mädchen und Frauen ein, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können. Die Arbeit zeigt Erfolge, aber sie braucht noch viel Unterstützung.

Wir laden Gläubige aller Konfessionen ein, sich mit den Frauen aus Simbabwe solidarisch zu zeigen. Nach dem Gottesdienst laden wir Sie zur Begegnung am Büfett mit landesüblichen Speisen aus Simbabwe ein. Auch bieten wir Ihnen die Gelegenheit, fair gehandelte Waren aus dem Weltladen zu erwerben.

Für das Vorbereitungsteam

Ingrid Häberle

Thumbnail for Null CO2? Null Schadstoffe? – Elektrofahrzeuge und ihre Umweltverträglichkeit

Mittwoch 19. Februar 2020 19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24
Null CO2? Null Schadstoffe? – Elektrofahrzeuge und ihre Umweltverträglichkeit
Vortrag von Prof. Dr. Gruhler


Sind Elektrofahrzeuge die Lösung für Klimawandel, Diesel, Feinstaub und Schadstoffe?
Dieser zur Zeit vieldiskutierten Frage wird Prof. Gerhard Gruhler im Vortrag  nachgehen. Der promovierter Ingenieur erklärt nicht nur , wie Elektrofahrzeuge funktionieren und welche Typen es derzeit auf dem Markt gibt. Er diskutiert auch die Frage, ob Elektroautos die Fahrzeugform der Zukunft sind, oder ob es auch mögliche alternative Antriebsformen geben kann.
Gerhard Gruhler ist promovierter Ingenieur, der mehrere Jahre in der Industrie tätig war. Seit über 25 Jahren ist er Professor an der Hochschule Reutlingen. Seine Lehrund Forschungsgebiete: Mechatronik, Robotertechnik, industrielle Kommunikationssysteme. Als Koordinator der internationalen Beziehungen der Fakultät Technik war und ist er viel im Ausland unterwegs. Zur Zeit ist Gerhard Gruhler Vizepräsident der Hochschule Reutlingen für den Bereich Forschung.

Thumbnail for Island-Insel aus Feuer und Eis

18. Februar, 9.00 Uhr, Gemeindesaal Kreuzkirche, Binger Straße 9
Frauengesprächskreis mit Frühstück und anschl. Thema:
"Island-Insel aus Feuer und Eis"
Referent Walter Füss

Reisebericht über einen Sommer in Island.
 

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 26.Februar, 9:30 Uhr
Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.
Herzliche Einladung zur Kinderkirche!

Thumbnail for Im Wahn des Auserwähltseins

Donnerstag,13. Februar, 16-18.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Im Wahn des Auserwähltseins
Referent: Walther Paape


Die Ideologie des rassistischen, antisemitischen und frauenfeindlichen Neutemplerordens (ONT), eines im  Jahre 1900 in Wien gegründeten Männerbundes, beeinflusste den jungen Adolf Hitler und die SS.
Der deutsche Hauptsitz des Ordens befand sich ab 1928 in Dietfurt bei Sigmaringen. Die baulichen Hinterlassenschaften befinden sich, weitgehend unverändert, noch vor Ort.
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Geschichte des Ordens und des Dietfurter „Neutempler- Erzpriorats Staufen“. Er spannt einen Bogen von der Geisteswelt der pulsierenden Großstadt Wien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hinüber in die ländliche Idylle des Oberen Donautals, in der niemand das Treiben der elitär auftretenden Neutempler einzuordnen wusste. Referent: Walther Paape, Schulamtsdirektor a.D., Sigmaringendorf

Thumbnail for Nepper, Schlepper, Bauernfänger

Dienstag, 11. Februar 2020, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
"Nepper, Schlepper, Bauernfänger“ aktuelle Informationen zu Trickbetrügern
mit Alfred Härle von der Polizei

Thumbnail for „Mit Leib und Leben“ Gemeinsame Predigtreihe mit der Kirchengemeinde Ostrach

Sonntag, 9. Februar, 10.00 Uhr, Kreuzkirche
Start der Predigtreihe

„Mit Leib und Leben“ Gemeinsame Predigtreihe mit der Kirchengemeinde Ostrach
 

Die Pfarrer der Ev. Kirchengemeinden Sigmaringen und Ostrach laden
im Februar
gemeinsam zur Predigtreihe
„Mit Leib und Leben“ ein.
An vier Sonntagen wird es um das Thema Glaube mit Leib und Seele gehen. Wir wollen Sie mitnehmen, über eine ganzheitliche Art des Glaubens nachzudenken.


Die Themen sind:
„Ein Hauch von Gott (1. Mose 2,7) – der Atem als Begleiter im Leben und Glauben“ (Micha Fingerle)

"Unser Leib – ein Tempel (1 Korinther 6,19) – von Gottes Gegenwart in unserem Körper“ (Michael Jung)

 „Achtsam mitgehen (Micha 6,8) – mit allen Sinnen unterwegs mit Gott“ (Dorothee Sauer)

„Ich will nicht mehr! (1 Könige 19,4-13a) - wenn Körper und Seele nicht mehr mitspielen“ (Matthias Ströhle)

 

Die Termine und Orte dieser Gottesdienst-Reihe finden Sie im Gemeindebrief S.13

 

Thumbnail for Kennen Sie die Länder Afrikas-jenseits von Stereotypen?

Freitag, 07.02.2020
19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Die Elfenbeinküste - Kennen Sie die Länder Afrikas jenseits von Stereotypen?
Vortrag im Rahmen der Sigmaringer Nachbarschaftsgespräche
Referent: Kafalo Sékongo

Außer den exotischen Tieren in traumhaften Landschaften wird das Afrikabild im kollektiven Gedächtnis vieler Menschen hauptsächlich auf Katastrophen, Kriege, Krankheiten und andere traurige Geschichten reduziert. Zu Recht sagt Henning Mankell (1948-2015) „Wenn wir uns am Bild der Massenmedien orientieren, lernen wir heute alles darüber, wie Afrikaner sterben, aber nichts darüber, wie sie leben.“

Der Referent Kafalo Sékongo, gebürtig aus der Elfenbeinküste, wird am Beispiel seines Heimatlandes ein anderes Bild Afrikas zeigen, die in den hiesigen Medien selten vorkommt. Zeit für Fragen und Austausch wird nicht zu kurz kommen. Sie sind ganz herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem „Bündnis Vielfalt Gemeinsam Leben“ statt.

Thumbnail for Infoabend zur Mitarbeit im KleiderReich

5. Februar, 19.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstr.24.
Sigmaringen

Wer möchte in unserem neuen KleiderReich dem Secondhandladen in der Sigmaringer Innenstadt mitarbeiten?
Wir suchen Helferinnen und Helfer. Ein Informationsabend des Ladenprojekts „Kleiderreich“ findet am Mittwoch, 5. Februar, um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Sigmaringen statt. Zielgruppe sind alle bisher in den Sigmaringer Kleiderkammern Engagierten und alle neu interessierten Ehrenamtlichen, die gerne im neuen ökumenischen Ladenprojekt Kleiderreich mitwirken wollen. Ab April wird ein Second-Hand-Kleidergeschäft mit kleinem Waschsalon und Café-Ecke in der Vorstadt 2 seine Türen öffnen. Für dessen Betrieb suchen die Verantwortlichen – Diakonie, Caritas, evangelische und katholische Kirche – Ehrenamtliche. Der Abend bietet Informationen und die Möglichkeit zum Austausch und zum Kennenlernen. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.

 

Thumbnail for Begegnungen mit Afrika

Donnerstag, 30. Januar, 16-18.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Begegnungen mit Afrika

Referent: Dr. Volker Langlotz, Sigmaringen

In einer Gesamtschau fasst der Referent seine Erfahrungen mit diesem faszinierenden Kontinent zusammen. Dabei reicht der Zeitrahmen, ausgehend von der kurzen deutschen Kolonialperiode, bis in die Jetztzeit.
Volker Langlotz zeigt Bilder aus dem Familienarchiv aber auch aus seiner beruflichen Tätigkeit im südafrikanischen Bergbau sowie seinem Einsatz im Südsudan im Rahmen eines Sozialprojekts.
Reisen nach Namibia, Simbabwe, und Botswana runden die Show mit eindrücklichen Bildern von Landschaft, Tierwelt und Folklore ab. Die menschliche Entwicklungsgeschichte wird ebenso angesprochen wie sportliche Begegnungen und Ereignisse.
Referent: Dr. Volker Langlotz, Sigmaringen

Thumbnail for Musik verbindet - Gospelchor-Konzert  mit dem Sigmaringer Gospelchor 'promised land'

Mittwoch 29. Jan. 2020, 19.00 Uhr
Begegnungszentrum LEA, Binger Str. 21 Sigmaringen

Musik verbindet Gospelchor-Konzert Unter dem Motto „Musik verbindet“ lädt das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“ ein zum Konzert mit dem Sigmaringer Gospelchor „promised land“.

Dass Musik verbindet, zeigt sich auch in der Geschichte des Chors: Grenzen von Religion oder Konfession oder Grenzen von Nationalität waren selbstverständlich nie ein Thema. Im Gegenteil: Die „Buntheit“ wurde immer als Reichtum betrachtet - auch in der Auswahl der Lieder. Bekannt ist der Chor ebenso für sein soziales Engagement: seit über 30 Jahren kommen die Erlöse der Konzerte Menschen zugute, die Hilfe und Unterstützung benötigen.

Unter der Leitung von Ulrich Mildenberger freuen sich rund 30 Sänger und Musiker auf ihren ersten Auftritt in der LEA. Der Eintritt zum Konzert ist frei – über Spenden freut sich das Bündnis als Veranstalter

Das Konzert ist eine Kooperationsveranstaltung des Bündnisses "Vielfalt Gemeinsam Leben"

Thumbnail for Gottesdienst zur Jahreslosung 2020 mit Kantorei anschl. Kirchkaffee

Sonntag, 26.Januar 2020
10:00 Uhr, Kreuzkirche, Binger Straße 9

Gottesdienst zur Jahreslosung mit Verabschiedung und Neueinsetzung des KGR und Kantorei

und einem von Herrn Lee komponierten Jahreslosungskanon.

Anschließend  Kirchkaffee.

Thumbnail for Kleine Kirche

Samstag, 25.Januar, 10 Uhr, Kreuzkirche, Binger Straße 9
Kleine Kirche

In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.
Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und erleben eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.
Herzliche Einladung in die Kreuzkirche!

Thumbnail for 7. Sigmaringer Trialog

Dienstag, 21. 01. 2020 18.00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus, Karlstr. 24

Das Selbstbewusstsein – Eigene Stärken erkennen

Am 21.01.2020 findet ein Austausch zum Thema
„Eigene Stärken erkennen“ statt und warum „man“
sich so häufig auf seine Schwächen konzentriert und
die Stärken in den Hintergrund, vielleicht sogar in
Vergessenheit geraten…??? Wir wollen uns Impulse
geben, über unsere Stärken nachzudenken –
hoffentlich gehen wir „bestärkt“ aus dem Abend!

Der „Trialog“ ist eine Möglichkeit des gleichberechtigten Austauschs für Menschen, die von einer
psychischen Erkrankung betroffen sind, deren Angehörigen, im psychiatrischen Bereich professionell Tätigen
und weiteren Interessierten.

Für Rückfragen und Anregungen:
Marlene Jäggle (SRH Krankenhaus)
trialog-sig(at)gmx.de
Telefon Sekretariat Psychiatrie:
07571/100-2376
Eugen Herb (VSP Zwiefalten)
bwf-zw(at)vsp-net.de
Andreas Pfeffer, Claudia Riedinger und Sandra
Scheffold (Caritas Sigmaringen)
andreas.pfeffer(at)caritas-sigmaringen.de
claudia.riedinger(at)caritas-sigmaringen.de
sandra.scheffold(at)caritas-sigmaringen.de
Petra Schall (Patientenfürsprecherin)
patientenfuersprecherin(at)ibb-sigmaringen.de

Thumbnail for „Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ Jahreslosung 2020

21. Januar 2020, 9.00 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche
Frauengesprächskreis mit Frühstück mit anschließendem Thema:
„Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9, 24)

Pfrin. Dorothee Sauer

„Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9, 24)
Gemeinsamer Austausch zur Jahreslosung 2020
mit Pfrin. Dorothee Sauer

Sie sind jederzeit herzlich willkommen!

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 19.1.2020, 9:30 Uhr
Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.
Herzliche Einladung zur Kinderkirche!

Thumbnail for Sinnvoll leben. Anregungen aus Viktor Frankls Logotherapie

Donnerstag, 16. Januar, 16-18.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Sinnvoll leben.
Referent: Michael Jung


Anregungen aus Viktor Frankls Logotherapie Viktor Frankl (1905 - 1997) war jüdisch-stämmiger Psychiater in Wien. Er verlor im Holocaust seine Eltern, seinen Bruder und seine Frau. Die von ihm gegründete „Logotherapie und Existenzanalyse“ nimmt besonders die geistige Freiheit des Menschen und das Thema „Sinn“ in den Blick. Ein Überblick über sein Leben und Denken gibt viele kleine Anstöße zu einem sinn-vollen Leben.

Referent: Michael Jung, ev. Pfarrer in Ostrach mit Zusatzausbildung in sinnzentrierter Lebensberatung mit Zusatzausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse

Thumbnail for Krippenbesuch mit Anita Fischer

Donnerstag, 16. Januar 2020
Treffpunkt: 14.30 Uhr vor der Kirche St. Fidelis
Krippenbesuch mit Anita Fischer


Die Kirche St. Fidelis besitzt eine wunderschöne Weihnachtskrippe, die von der Sigmaringer Familie Kösel gestaltet wurde. Frau Anita Fischer wird uns über die Krippe erzählen.
Anschließend Kaffeetrinken im Cafe Classic

Anmeldung bis Dienstag 14. Januar bei
Frau Hahn- Guthörl Tel. 07579/ 9109 oder bei
Frau Kopf, Tel. 07571/ 52461

Thumbnail for "Morgen für Morgen gehen wir auf dem Weg"

Mittwoch 15. Januar 2020, 19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24
"Morgen für Morgen gehen wir auf dem Weg"
Eine Frau geht den Jakobsweg
Vortrag mit Doris Kurz


2.600 km sind es von Sigmaringen bis nach Santiago de Compostela, dem Ziel der Pilger.
Doris Kurz hat es geschafft. In drei Etappen ist sie den Jakobsweg gepilgert. Es ist nicht nur ein Weg quer durch Europa, es ist auch ein Weg zu sich selbst und zum Glauben.
Im Vortrag erzählt die Sigmaringerin Doris Kurz mit Bildern über ihre Erfahrungen auf der Pilgerschaft, und darüber, was sie bewegt Jahr für Jahr sich über mehrere Wochen zu Fuß und alleine auf den Weg zu machen. Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Kantorei singt an Heilig Abend

Dienstag, 24.12.2019
Heilig Abend, 18:00 Uhr
Ev. Stadtkirche, Karlstraße 24

Gottesdienst unter Mitwirkung der Kantorei

Thumbnail for Weihnachten für alle - gemeinsam statt einsam

24. Dezember, 17.00 Uhr – 21:30 Uhr
Gemeindehaus St. Fidelis, Adolph-Kolping-Str. 7
Weihnachten für alle - Gemeinsam statt einsam

Anmeldung bis 16. Dezember
im ökumenischen Pfarrbüro "Mittendrin" Sigmaringen
Telefon: 07571-730930

Veranstalter: Katholische und Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen

 

Thumbnail for Adventskonzert mit besinnlichen Texten

Samstag, 14. Dezember 2019, 16:00 Uhr,
Krankenhauskapelle
Adventskonzert mit besinnlichen Texten

Instrumental- und Vokalmusik.
Blockflötenkreis Sigmaringen
unter Leitung von Kantor Sukwon Lee

Thumbnail for Kamerun—  ganz Afrika im Kleinen

Internationaler Kamerunabend

12. Dez. 2019 18:00 Uhr
Ev. Gemeindehaus in der Karlstraße 24
Mit Studierenden der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Herzliche Einladung zum ersten Länderabend der ev. Hochschularbeit mit Studierenden aus Kamerun. 

Immergrüner Regenwald, vulkanische Bergmassive, weites Grasland und Savanne. So wird Kamerun in Reiseberichten gerne beschrieben.

Doch Kamerun ist mehr. Das zentralafrikanische Land, das unter anderem an Nigeria und den Kongo grenzt, wird oft als Afrika in Miniatur beschrieben. Die 25 Millionen Einwohner sprechen über 240 Sprachen. Buntes und vielfältiges Leben prägt das Land.

Die kamerunischen Studentinnen der Hochschule Albstadt-Sigmaringen bieten allen, die Lust haben, eine „Tour“ durch Kamerun ohne selbst hinfliegen zu müssen. Geboten werden Informationen über das Land, eine Modenschau, kulinarische Spezialitäten, traditionelle Tänze und vieles mehr. Zudem wird es an diesem Abend Möglichkeiten zum Gespräch und für Fragen an die Studierenden geben. Kommen Sie und nutzen Sie diesen Abend, um Kamerun zu entdecken und mehr über dieses wunderschöne Land und den afrikanischen Kontinent zu erfahren.

Thumbnail for Adventsnachmittag

Donnerstag, 12. Dezember, 16:00 - 18:00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Adventsnachmittag


Zu dem jährlichen vorweihnachtlichen Jahresabschluss ist Jedermann herzlich eingeladen.
Ingrid Traub liest Gedichte und Kurzgeschichten und gestaltet einen Gruß zum neuen Jahr.
Jürgen Katusic übernimmt die musikalische Gestaltung und begleitet die Adventslieder.

Thumbnail for Adventsfeier der Besuchsdienste

Dienstag, 10. Dezember, 19.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Kalrstraße 24

"Wir haben seinen Stern gesehen"
Adventsfeier der Besuchsdienste

“Wir haben seinen Stern gesehen“ – so sagten die Weisen aus dem Morgenland über den Grund ihrer Reise.

Im Advent machen wir uns auch auf den Weg, hin zur Krippe, wo Gott den Himmel durchbricht und Mensch wird, und stimmen uns auf Weihnachten ein.

Am Dienstag, den 10. Dezember ist dazu Gelegenheit. An diesem Abend findet das adventliche Beisammensein der Besuchsdienste im Gemeindehaus in der Karlstraße 24 statt.
An diesem Adventsabend ist Zeit sich zu besinnen, zu singen, zu reden, gemeinsam zu essen und sich auf Gottes Ankunft vorzubereiten.
Wir beginnen um 19.00 Uhr.
Ab 18.00 Uhr wird alles gerichtet und vorbereitet.

Herzliche Einladung an alle Mitglieder der Besuchsdienste!

Pfarrerin Dorothee Sauer

Thumbnail for "Lichter der Weihnacht"

Dienstag, 10. Dezember, 9.00 Uhr,
Gemeindesaal der Kreuzkirche, Bingerstraße 9

Frühstück mit anschließendem Thema:
"Lichter der Weihnacht"
Edeltraut Schuler und Margit Barsch

Geschichten von Pfarrer Rudolf Irmler und
Adventsliedersingen

Thumbnail for Von China nach Stuttgart

Mittwoch 4. Dezember, 19.30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Karlstraße 24
Von China nach Stuttgart mit dem Fahrrad durch die halbe Welt
Reisebericht von Florian Hofmann und Johannes Willmann


15.600 km sind es von Chinas Hauptstadt bis nach Stuttgart. Diese Strecke haben die beiden Studenten Florian Hofmann und Johannes Willmann innerhalb von fünfeinhalb Monaten zurückgelegt. Dabei ging es über Usbekistan, Turkmenistan, den Iran, die Türkei und zum Schluss entlang der Donau bis in ihre Heimat. Sie fuhren durch die zweitgrößte Sandwüste der Welt und vorbei an den 7000erndern des Himalajas. Ihr Ziel war es, raus aus der Komfortzone zu kommen und dabei Land und Leuten zu begegnen. Im Bildvortrag erzählen sie mit eindrücklichen Bildern über ihre spannenden Erfahrungen. Im Anschluss an den Vortrag wird das Konzept „Radfahrkirche“ vorgestellt. Und es gibt die Möglichkeit bei einem Getränk zum Austausch mit den beiden Radfahren.
Bildvortrag mit Florian Hofmann und Johannes Willmann
Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Kurrende

Sonntag, 1.Dezember, 1. Advent,
Auf den Straßen und in den verschiedenen Heimen unserer Stadt und Außenorte

Der Posaunenchor macht sich auch in diesem Jahr wieder am 1. Advent auf den Weg zum Kurrendeblasen.
Diese jahrhundertealte Tradition wollen die Bläser weiterhin aufrecht erhalten. Sie wollen in der Weihnachtszeit draußen vor den Häusern die Menschen mit Advents- und Weihnachtsliedern erfreuen.
Wenn Sie den Wunsch haben, dass die Bläser auch zu Ihnen kommen, sagen Sie dies bitte im Gemeindebüro, damit die Bläser ihre Tour durch die Stadt Sigmaringen und auch durch die Außenorte planen können.

Thumbnail for Alle fürs Klima

Freitag, 29. November, 11.30 Uhr
Bahnhof Sigmaringen

Alle fürs Klima - gemeinsam und weltweit

 

Auch in Sigmaringen wird demonstriert „Es reicht! Klimaschutz jetzt und für alle!“ Unter diesem Motto wird am kommenden Freitag, 29.11., die weltweite Bewegung Fridays for Future wieder auf die Straße gehen und beim globalen Klimastreik ihre Forderungen zu einem konsequenten Handeln im Klimaschutz kundtun. In knapp 500 Städten wird in Deutschland gestreikt und demonstriert, auch in Sigmaringen: Um 11.30 startet der Demonstrationszug am Bahnhof und führt dann durch die Innenstadt zum Leopoldsplatz, wo eine Kundgebung mit Redebeiträgen stattfindet. Die Parents for Futur-Gruppe Sigmaringen wird bei der Demonstration dabei sein und den Schülerinnen und Schülern den Rücken stärken.

1,5 Grad-Ziel einhalten

Fridays for Future fordern vor allem ein Klimaschutzgesetz, welches das 1,5 Grad-Limit der globalen Erwärmung einhält. Hierzu wird auch die soziale Energiewende gefordert. Bürgerinnen und Bürger sollen die Energiewende mitgestalten können, Strom muss für alle bezahlbar sein, dazu braucht es auch Reformen bei Sozialleistungen. Weitere Schwerpunkt der Forderungen sind das klimafreundliche Wohnen für alle und eine Verkehrswende. Hier wird der Ausbau des ÖPNV gefordert. Bahn- und Radverkehr sollen massiv ausgebaut werden, Zug fahren soll deutlich günstiger als Fliegen werden. Gleichzeitig müsse die öffentliche Infrastruktur bundesweit und vor allem auf dem Land gestärkt werden. „Kurze Wege zu Kitas, Schulen, Arztpraxen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen überall im Land reduzieren Verkehr und ermöglichen ein gutes Leben für alle!“

Schließlich fordern Fridays for Future den vorhanden Reichtum und Profite für den ökologisch-sozialen Wandel heranzuziehen. Notwendige Investitionen für sozial gerechten Klimaschutz können unter anderem durch die Streichung umweltschädlicher Subventionen und einen wirksamen CO2-Preis sowie die Umlenkung der EU-Agrarmittel finanziert werden. Wer viele Ressourcen verbraucht, muss in einem sozial und ökologisch gerechten Steuersystem auch verstärkt zum Wandel beitragen. Die Parents for Future-Gruppe Sigmaringen unterstützen die Fridays for Future-Bewegung in allen Bereichen. „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, dass wir Teil der Klimakrise sind und dass wir diese Krise verantworten.

Wir wollen nun Teil der Lösung sein! Dafür brauchen wir nicht nur einen breiten gesellschaftlichen Zusammenhalt, sondern einen breiten gesellschaftlichen Konsens!“, so die Initiatoren der Sigmaringer Gruppe. Für Sigmaringen fordern die Parents for Future einen Klimanotstand, so wie ihn bereits viele andere deutsche Städte haben. Dabei soll jede Entscheidung, die im Gemeinderat gefällt wird auf ihre Klimarelevanz untersucht und Alternativen gefunden werden. Aus diesem Grund ging auch der Aufruf an die Kirchen.

Neben den Sigmaringer Parents for Future-Gruppe hat sich die XR-(Extinciton Rebellion)Ortsgruppe aus Meßkirch mit weiteren Sympathisanten und kreativen Aktionen angekündigt. Der Ortsverband des BUND steht solidarisch zu den Protesten. Von der Evangelischen Kirche wird Pfarrer Matthias Ströhle ein Grußwort sprechen.

Wir wollen junge und erwachsene Menschen, die mit großer (Selbst-) Verantwortung für sich und andere eintreten! So gesehen arbeiten wir am gleichen Ziel, die Schulen und auch die Streikenden. Alle sind eingeladen Alle Erwachsenen in Sigmaringen, ob jung, mittelalt oder schon im Seniorenalter sind herzlich eingeladen, sich dem bunten Demonstrationszug mit Pauken und Trompeten anzuschließen. Die Parents for Future setzten damit ein Zeichen für den sozial ökologischen Wandel: In Sigmaringen, in Deutschland und weltweit!

Infos zum globalen Klimastreik auf parensforfuture.de

Thumbnail for Konfi3-Projekt 2020

Donnerstag, 28. November 2019 um 20:00 Uhr
Gemeindehaus Karlstr. 24

Eltern- und Informationsabend

Einen ersten Schritt auf dem Weg zur Konfirmation gehen wir mit den Dritt- und Viertklässlern im „Vorkonfirmanden-Unterricht“, in dem wir über Taufe und Abendmahl in kindgerechter Weise nachdenken.
Dieses Projekt ist Teil der Vorbereitung auf die Konfirmation, die weiterhin in Klasse 8 stattfindet.
Herzliche Einladung also zu den Projektnachmittagen. Wir treffen uns freitagnachmittags im Ev. Gemeindehaus in der Karlstraße 24 und starten am 31. Januar 2020.
Durch die Fasnetsferien gibt’s eine kleine Pause, am 6. März starten wir wieder und feiern dann am Sonntag, 8. März, um 10:00 Uhr einen Gottesdienst für Groß und Klein mit Tauferinnerung in der Kreuzkirche.
Dort wird auch der Posaunenchor spielen und wer will, darf selbst ein Instrument im Anschluss ausprobieren.
Am Ende unserer Zeit als Konfi3-Gruppe steht dann der Abendmahls-Gottesdienst am Sonntag, 29. März. Er beginnt um 9:30 Uhr in der ev. Stadtkirche.

Zum Eltern- und Informationsabend am Donnerstag, den 28. November 2019 um 20:00 Uhr laden wir Sie herzlich ins Gemeindehaus Karlstr. 24 ein.
Wir freuen uns auf alle Anmeldungen!
Micha Fingerle mit Team

Thumbnail for "Sie saß neben den Fürsten der Völker" - Das Leben der Madame Kaulla

Donnerstag, 28. November, 16-18 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Referentin: Waltraut Heck, Sigmaringen


Sie war fünffache Mutter und erledigte wichtige Dienstreisen dennoch persönlich. Wer an aktuelle Debatten über Vereinbarkeit von Beruf und Familie denkt, irrt sich im Jahrhundert. Die Rede ist von Karoline Kaulla. 1739 in Buchau geboren, lebenslang in Hechingen zuhause, wurde Kaule bat Raphael, so ihr Geburtsname, nach einer beispiellosen Karriere als Geschäftsfrau und Lieferantin zahlreicher Fürstenhöfe europaweit als Madame Kaulla bekannt und berühmt. Kaiser Franz der Erste verlieh ihr die Civil-Verdienst- Medaille mit der Goldenen Kette. Als Chefin des Handelshauses Kaulla und Bänkerin am württembergischen Hof in Stuttgart soll sie die reichste Frau Süddeutschlands gewesen sein. Fest verwurzelt in ihrer religiösen Tradition blieb sie aber immer bescheiden. Großzügigkeit und Wohltätigkeit verschafften ihr hohes Ansehen bei ihren Zeitgenossen. Nach ihrem Tod 1809 blieb diese bemerkenswerte Frau lange unbeachtet. Inzwischen ist sie durch Forschungen, Fernseh-, Radio- und Zeitungsbeiträge zu einem festen Bestandteil, wenn nicht gar zu einer "Heldin" der Stadtgeschichte Hechingens und der württembergischen Landesgeschichte aufgestiegen.

Thumbnail for Mitgliederversammlung des Caritativen Fördervereins

27. November 2019, 18:00 Uhr
Kreuzkirche Sigmaringen

Einladung zur Mitgliederversammlung unseres Caritativen Fördervereins St. Franziskus am Mittwoch, den 27. November 2019
18:00 Uhr Gottesdienst in der Kreuzkirche, Binger Str. 9, anschließend um ca. 18:45 Uhr Mitgliederversammlung im Gemeindesaal der Evangelischen Kreuzkirche

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

TOP 1: Begrüßung und Übersicht zur Tagesordnung durch den Vorsitzenden
TOP 2: Rechenschaftsbericht des ersten Vorsitzenden Winfried Molitor
TOP 3: Kassenbericht des Kassiers Anton Halmer
TOP 4: Aussprache über die Berichte
TOP 5: Bericht der Kassenprüfer Clemens Walz und Bernhard Schleyer
TOP 6: Entlastung der Vorstandschaft
TOP 7: Übergabe von Einkaufsgutscheinen für bedürftige Menschen an die Einrichtungen von Caritas und Diakonie
TOP 8: Vorstellung der Aktion "Weihnachten für Alle" durch die Arbeitsgruppe
TOP 9: Wünsche und Anträge - bitte bis 20.11.2019 an den Vorsitzenden

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abend mit Ihnen und hoffen auf zahlreiche Teilnahme. Menschen mit Interesse an unserer Arbeit sind ebenfalls herzlich willkommen. Ein Fahrdienst kann eingerichtet werden. Bei Bedarf melden Sie sich bitte im Pfarramt "Mittendrin" - Tel. Nr. 07571/730930. Winfried Molitor (1. Vorsitzender)

Thumbnail for 6. Sigmaringer Trialog

Dienstag, 26. 11. 2019 18.00 Uhr,
Evangelischen Gemeindehaus
Kreativtherapeutische Angebote -Kunsttherapie als Chance in sprachlosen Zeiten

Der „Trialog“, vielerorts auch als Psychoseseminar bekannt, ist eine Möglichkeit des gleichberechtigten Austauschs für Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, deren Angehörigen, im psychiatrischen Bereich professionell Tätigen und weiteren Interessierten.
Jeder Anwesende ist Experte seiner eigenen Erfahrungen und wenn er darüber berichten möchte, soll dies Gehör finden.


Für Rückfragen und Anregungen:
Marlene Jäggle (SRH Krankenhaus) trialog-sig(at)gmx.de Telefon Sekretariat Psychiatrie: 07571/100-2376
Eugen Herb (VSP Zwiefalten) bwf-zw(at)vsp-net.de
Andreas Pfeffer, Claudia Riedinger und Sandra Scheffold (Caritas Sigmaringen)
andreas.pfeffer(at)caritas-sigmaringen.de
claudia.riedinger(at)caritas-sigmaringen.de
sandra.scheffold(at)caritas-sigmaringen.de
Petra Schall (Patientenfürsprecherin) patientenfuersprecherin(at)ibb-sigmaringen.de

Trialog-Termine 2020:
28.01.2020,
28.04.2020
15.09.2020,
24.11.2020
Kirsten Klein, Kunsttherapeutin am SRH Krankenhaus Sigmaringen, wird im November-Trialog über ihre Arbeit mit psychisch kranken Menschen sprechen. Sie wird Zugänge vorstellen, die Menschen erreichen können, die gerade nicht über ihre Situation sprechen können.

Kann dies die Brücke sein, um ins „Tun“ zu kommen, eine Krise zu bewältigen oder zu Worten zu finden in sprachlosen Zeiten? Ist das was für mich? Solche und weitere Fragen, eigene Erfahrungen und Informationen können mit Frau Klein ausgetauscht und besprochen werden.

Gerne können Sie Ihre Gedanken, Ideen und Fragen zum Thema einbringen oder auch einfach nur zuhören!

Bei Bedarf eines FAHRDIENSTES melden Sie sich (siehe Kontaktdaten)!

Thumbnail for Blockflötenkreis spielt am Ewigkeitssonntag

Sonntag, 24. November 2019
9:30 Uhr, Ev. Stadtkirche, Karlstraße 24

Gottesdienst am Ewigkeitssonntag         


unter Mitwirkung des Blockflötenkreises.

Thumbnail for Kleine Kirche

Samstag, 23. November, 10.00 Uhr,
Kreuzkirche; Binger Straße 9

Kleine Kirche
 

In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.
Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und hören eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Thumbnail for Hände haben Reflexzonen

Donnerstag, 21. November 2019, 14:30 Uhr
Gemeindesaal der Kreuzkirche, Binger Straße 9
Frau Andrea Hoffmann

Alle Organe und Gliedmaßen besitzen in den Händen eigene reflektorische Flächen und Zonen.
Frau Andrea Hoffmann wird uns in einem Vortrag über die Reflexzonen der Hände berichten.

Thumbnail for Kantorei singt im Buß- und Bettagsgottesdienst

Mittwoch, 20.11.2019
19:00 Uhr, Kreuzkirche, Binger Straße 9

Buß- und Bettagsgottesdienst

Thumbnail for Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

Sonntag, 17. November 2019,
19.00 Uhr, Evangelischen Stadtkirche

Gedanken zum Thema „Ende – Dann der Anfang“ stehen im Mittelpunkt des nächsten Gottesdienstes aus der Reihe „Der Andere Abend“.

Es ist November – eine Zeit, in der oft Ende und Endlichkeit im Vordergrund stehen. Mit dem Gottesdienst möchten wir diesen Blick weiten. Verschiedene Impulse regen an, ein vermeintliches „Ende“ mit anderen Augen zu sehen, darin Neues zu entdecken und solche Momente vielleicht sogar als kostbar zu erleben. Seien Sie herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Thumbnail for KUNTERBUNT Ausstellung des Atelier 5 im ökumenischen Gemeindebüro „mittendrin“

Ausstellung: November 2019 bis März 2020
Finissage: Do. 19.03.2020, 17:00

Das Atelier 5 ist eines der künstlerischen Angebote in Mariaberg, einem Stadtteil von Gammertingen auf der Schwäbischen Alb. 1998 wurde das Atelier 5 gegründet. Der Name rührt von der Anzahl der Kunstschaffenden, die zu Beginn im Atelier 5 tätig waren. Aktuell arbeiten dort insgesamt etwa 20 Künstlerinnen und Künstler mit geistiger oder psychischer Behinderung.

Die Menschen mit Handicap gestalten ihre eigenen Bildwelten und lassen ihrer Lust am Experimentieren und ihrer Freude an Farben freien Lauf. Ihre Bilder und Skulpturen entspringen nahezu ungefiltert dem inneren Erleben und haben dadurch eine unkonventionelle Bildsprache. Gratwanderungen zwischen Witz und großer Ernsthaftigkeit, zwischen humorvollen Zeichnungen und bedeutungsschweren Lebensthemen werden begangen, jedes Mal aufs Neue.

Die Werke schillern einerseits zwischen Träumen, Wünschen, kleinen wie großen Alltagsfreuden und -sorgen sowie dem ungekünstelten, direkten Blick auf kleine wie große Gesellschaftsfragen andererseits. Die Unmittelbarkeit der schöpferischen Kraft wird so auch für die Betrachter und Betrachterinnen der Arbeiten spürbar.

Die Begleitung der Künstler und Künstlerinnen erfolgt nach dem Prinzip einer ethisch orientierten, professionellen Kunstassistenz: dazu zählen eine strukturierte Gestaltung der Atelierarbeit, technische Hilfestellungen sowie das Klären von Fragen zur Ausstellungspraxis oder der gezielten Positionierung im Kunstkontext. Die Kunstschaffenden werden dahingehend begleitet, Ihren eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden und zu stärken.

Als anerkannte und wertgeschätzte Künstlerinnen und Künstler erfahren sie so eine wichtige kulturelle und soziale Teilhabe

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des mittendrin besichtigt werden. 

Die Öffnungszeiten sind:
Montag - Freitag 9.30 – 17.00 Uhr
Samstag 9.30 – 12.30 Uhr
Mittwoch geschlossen

Thumbnail for Mit Kindern über den Tod reden

Mittwoch, 13. November, 19:30 Uhr,
Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24
Vortrag von Pfr. Christof Seisser

Ein geliebtes Haustier stirbt, vom Tod eines entfernten Verwandten oder Nachbarn wird gesprochen.... Der erste Impuls ist oft, Kinder vor der Begegnung mit dem Tod zu schützen. Doch eigentlich wissen wir: Sterben, Tod und Trauer gehören auch zum Leben von Kindern und müssen keinen schlimmen Schaden anrichten. Denn Kinder können trauern. Es liegt nur an den Erwachsenen, Kindern zuzutrauen, den Trauerprozess bewältigen zu können.
Pfarrer Christof Seisser leitet seit 23 Jahren die ökumenische Hospizgruppe in Balingen

Thumbnail for "Warten und Pressieren"

Dienstag, 12. Nobember, 9.00 Uhr,
Frauengesprächskreis im Gemeindesaal der Kreuzkirche,
Frühstück mit anschließendem Thema:
"Warten und Pressieren"
Pfarrerin i. R. Ilse Hornäcker


Der Reich-Gottes-Gedanke im Wirken der beiden Blumhardts Johann Christoph Blumhardt und Christoph Friedrich Blumhardt in Bad Boll
Pfarrerin i. R. Ilse Hornäcker wird einen Einblick in das Leben und Wirken von Blumhardt Vater und Sohn geben und anhand ihres Wirkens über die Themen „Glaube und Heilung“ und „Kirche und Politik“ nachdenken.

Thumbnail for Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch, anschließend Orgelmatinee

Sonntag, 10. November, 10.00 Uhr
Kreuzkirche, Binger Straße 9

Lieder der Hoffnung gegen die dunkle Zeit!
Zweiter Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch

November - die Nächte werden länger, grauer Nebel überzieht das Land. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Zeit des Rückblicks ist gekommen. Gegen diese dunkle Zeit stellen wir Lieder der Hoffnung mit unserem zweiten Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch. Wir möchten damit auch an den Erfolg des ersten Liedergottesdienstes zum Thema „Loben“ anknüpfen. Dieses Mal werden wir aber gemeinsam auch Abendmahl feiern. Auch das ist ein Zeichen der Hoffnung.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet eine Orgelmatinée mit Dina Trost und Eva Barsch zugunsten der Orgelbank in der Kreuzkirche statt.

Herzliche Einladung!

Thumbnail for Elternabend zum Krippenspiel

Donnerstag, 7. November, 17.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Elternabend zum Krippenspiel
Pfarrer Matthias Ströhle und Micha Fingerle und das Kinderkirch- und Krippenspielteam


Liebe Kinder, habt Ihr Lust am Heiligabendgottesdienst (wieder) beim Krippenspiel mitzuspielen?
Wir brauchen Dich und freuen uns, wenn Du mit dabei bist!
Wie jedes Jahr zu Weihnachten wollen wir in unseren beiden Gottesdiensten in der Ev. Stadtkirche und in der Kreuzkirche jeweils um 16:00 Uhr ganz besondere Krippenspiele aufführen. Hierzu möchten wir Dich ganz herzlich einladen. Diese Einladung kannst Du gerne auch an Deine Freundinnen und Freunde weitergeben, wenn sie zwischen 6 und 12 Jahren alt sind. Noch wissen wir nicht genau, wie die Titel der Krippenspiele heißen und welche Rollen darin vorkommen.
Lass Dich einfach überraschen und komm mit Deinen Eltern zum Elternabend am 7. November um 17.00 Uhr in das Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde in der Karlstraße 24 in Sigmaringen. An diesem Abend werden wir auch die Proben festlegen.
Eure Pfarrer Matthias Ströhle und Micha Fingerle und das Kinderkirch- und Krippenspielteam

Liebe Eltern, wir freuen uns, wenn Ihr Kind mitmacht.
Wir planen mit ca. 5 Proben. Beim Elternabend werden wir auch die Gruppen (Kreuzkirche oder Ev. Stadtkirche) einteilen.

Thumbnail for Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Donnerstag, 07. November, 16-18 Uhr,
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Referent: Hans-Jürgen Sinn, Notar a. D., Sigmaringen

Herr Sinn referierte im letzten Jahr über die rechtswirksame Erstellung eines Testaments. Zur Ergänzung des weitreichenden Themengebietes ist dieser Nachmittag über die rechtliche Betreuung und die Vorsorgevollmacht vorgesehen.

Was bedeuten diese Schlagworte für uns?
Wie geht der Einzelne damit um?
Was ist zu tun?
Nach der Einführung beantwortet der Referent einschlägige Fragen.

Thumbnail for Herzliche Einladung zum Taizégebet

3. November um 19:00 Uhr
Ev. Stadtkirche, Sigmaringen

Herzliche Einladung zum Taizégottesdienst in die Ev. Stadtkirche in Sigmaringen. Mit den einfachen Liedern und Gesängen aus Taizé wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, in den Novembertagen zur Ruhe zu kommen und im Singen, Beten und Stille sein den menschenfreundlichen Gott zu erfahren. Die Gesänge der Bruderschaft aus Taizé werden begleitet von einem Projektchor und einer Projektmusikgruppe.

Im Altarraum sorgen Kerzenschein und die Gestaltung mit Tüchern und Ikonen für die Möglichkeit der inneren Sammlung. Nach dem ca. einstündigen Gottesdienst haben Sie die Möglichkeit eine Kerze im Chorraum zu entzünden.

Thumbnail for Musik im Ev. Gemeindehaus

Samstag, 26. Oktober 2019, 18:00 Uhr, Ev. Stadtkirche
Konzert innerhalb der Reihe „Musik im Ev. Gemeindehaus“ J. S. Bach, 3. Teil Clavierübung,
Sukwon Lee, Orgel

 

Johann Sebastian Bach hat im Laufe seines Lebens eine große Anzahl seiner Werke für Cembalo oder Orgel veröffentlicht. Zu den ganz besonderen Werken gehören dabei die Clavierübungen aus den Jahren 1731—1741. In diesem 4-teiligen Werk bedachte er systematisch alle Instrumente mit Klaviatur: Das einoder zweimanualige Cembalo oder Clavichord im ersten Teil, Orgel mit und ohne Pedal im dritten Teil und das zweimanualige Cembalo im zweiten und vierten Teil.
Das Wort „Übung“ darf dabei nicht im Sinne des Etüdenspiel verstanden werden. Vielmehr ging es dem Komponisten um die geistige Aneignung, Vertiefung und Mediation der Stücke. Es war eine Erfahrung, die einer Askese sehr ähnlich war. Im Jahr 2017 hat unser Kantor, Herr Sukwon Lee, mit der Aufführung des „Wohltemperierten Klaviers Teil 1“ begonnen und dabei sowohl auf dem Klavier als auch dem Cembalo und der Orgel gespielt. Im Jahr 2018 setzte er den Zyklus mit den Goldbergvariationen fort.

Dieses Jahr kommt nun der 3. Teil der Clavierübung, die sogenannte Orgelmesse, an der Orgel der Stadtkirche zur Aufführung. Sie besteht aus Präludium und Fuge am Anfang und Ende, dazu kommen 21 Choralvorspiele (Doxologien und Katechismuslieder) und vier Duette.

Thumbnail for Frauenansichten – Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Donnerstag, 24. Oktober
Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Referentin: Dorothee Sauer, Co-Dekanin und Pfarrerin
Begegnungen und Gespräche

Frauen sind in den biblischen Geschichten oft wesentliche Akteurinnen und bestimmen die Geschicke eines Volkes, einer Familie oder einer Situation mit. Das wird aber oft nicht deutlich.
Die feministische Theologie hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten versucht, biblische Frauen und ihr Handeln sichtbarer zu machen. Der Vortrag gibt die Möglichkeit, einen anderen Blick auf biblische Frauengestalten zu gewinnen und Neues zu entdecken.
 

Dienstag, 18. Februar, 9.00 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche
Island-Insel aus Feuer und Eis
Reisebericht über einen Sommer in Island.
Referent Walter Füss

 

 

Thumbnail for Kantatengottesdienst und Matinee

Sonntag, 20. Oktober
Kreuzkirche, Sigmaringen (Binger Str. 9)
mit dem Posaunenchor und der Kantorei

Kantate „In allen meinen Taten“ BWV 97 von Johann Sebastian Bach

Im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag, den 20. Oktober 2019 in der Kreuzkirche führt die Kantorei die Bachkantate
„In allen meinen Taten“ BWV 97 mit Solisten und kleiner Orchesterbesetzung auf.
Dabei soll besonders das „Singen mit Bewusstsein“ im Vordergrund stehen. Im Gottesdienst sonst werden die Gemeindelieder oft unvorbereitet gesungen. Nun besteht aber die Möglichkeit durch Hören und Mitsingen ein besonderes Klangerlebnis zu bekommen. Johann Sebastian Bach hat im Jahr 1735 zu dem 7- strophigen Lied „In allen meinen Taten“ (EG 368) eine wunderbare Kantate komponiert. Er hat jede Strophe mit Phantasie und Einfühlsamkeit in einer 7-teiligen Gesamtstruktur ästhetisch schön vertont.
Freuen Sie sich also auf dieses kunstvolle Gesamtwerk! Matinée mit Posaunenchor und Kantorei.

Schon traditionell laden wir in diesem Jahr nach dem Gottesdienst wieder zur Matinee ein.
In Anlehnung an die Jahreslosung steht die diesjährige Matinee unter dem Thema „Friede“.
Es werden Bläserstücke wie z.B. „Standing Together“ von Chris Woods zu Gehör gebracht werden. Lieder aus dem Neuen Liederbuch plus laden zum Mitsingen ein. Selbstverständlich steuern auch die Bläseranfänger einen Programmpunkt bei.
Genießen Sie im Anschluss an den Kantatengottesdienst eine Stunde Kirchenmusik, die einen weiten Bogen schlägt – mal heiter, mal ernst, mal ruhig und dann wieder fetzig.

Im Anschluss an die Matinée gibt es wieder das traditionelle Maultaschenessen mit gemütlichem Beisammensein. Lassen Sie sich diese Schmankerl – sowohl musikalisch wie auch kulinarisch – nicht entgehen!
Die Kantorei und der Posaunenchor freuen sich über Ihren Besuch.
Ulrike Stoll, Sukwon Lee, Dorothee Sauer, Matthias Ströhle

Thumbnail for Workshop

Rechtspopulistischen Aussagen begegnen
Donnerstag, 17.10.2019, 18.30 Uhr - ca. 21.30 Uhr
Kreuzkirche, Binger Straße 9

Asylpfarrerin Ines Fischer
Anmeldung bis zum 27. September

Immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir als Engagierte in der Flüchtlingsarbeit Vorurteile, Zuspitzungen oder undifferenzierte Aussagen im Hinblick auf Flüchtlinge erleben. Einzelereignisse werden verallgemeinert und auf alle Flüchtlinge übertragen. Sorgen oder Ängste vermischen sich mit fremdenfeindlichen Aussagen, denen manchmal schwer zu begegnen ist. An dem Abend werden Situationen zusammengetragen, in denen die Teilnehmerinnen Herausforderungen in dieser Hinsicht erlebt haben. Gemeinsam erarbeiten wir uns Strategien, wie damit unterschiedlich umgegangen werden kann.

Der Workshop ist kostenlos.
Zielgruppe: Alle in der Flüchtlingsarbeit engagierten Ehrenamtlichen sowie interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Rückfragen und Anmeldung bis zum 27. September bei Pfarrer Matthias Ströhle oder beim Sekretariat der Ev. Kirchengemeinde Kontaktdaten: Tel. 07571/683010 gemeindebuero.sigmaringen(at)elkw.de
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen in Kooperation mit dem Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“

Thumbnail for Willkommens-Café für Studierende der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Di, 15. Oktober, 19:00 Uhr
Kreuzkirche (Binger-Straße 9)

Hallo, Du bist neu in der Hochschule Albstadt-Sigmaringen und hast Lust, den Blick einmal über den Tellerrand der Hochschule hinaus zu werfen? Dann komm doch einfach zum Willkommens-Café der Hochschularbeit der Kirchengemeinde! Wir treffen uns am 15. Oktober in der Ev. Kreuzkirche in der Binger-Straße. Es gibt Brezeln, belegte Brötchen und natürlich Kaffee. Du findest uns, wenn Du um die Kirche herumläufst. Der Eingang zu den Gemeinderäumen ist seitlich.

Es wäre super, wenn Du Dich vorher kurz per Mail rückmelden  könntest, damit ich genügend zum Essen besorgen kann. Die Mailadresse lautet matthias.stroehle(at)elkw.de.

Ich freue mich, Dich kennenzulernen!

Matthias Ströhle

Thumbnail for Frauengesprächskreis

15. Oktober, 9.00 Uhr im Gemeindesaal der Kreuzkirche zum Frühstück und anschließendem Thema:

"Blockierende Steine des Lebens"

Referentin Gabi Kunz, Oberndorf

Thumbnail for Versteh einer die Deutschen!

Dichterlesung mit Firas Alshater

Montag, 14. Oktober,Begegnungszentrum LEA Binger Str. 28

Eine Kooperationsveranstaltung des Bündnisses „Vielfalt Gemeinsam Leben“ in Zusammenarbeit mit Sigmaringen liest.
18:00 Einlass
19:00 Uhr Beginn
Firas Alshater ist ein ganz normaler Berliner, Comedian und erfolgreicher YouTuber. Nur, dass er bis vor ein paar Jahren in Syrien für seine politischen Videos sowohl vom Assad-Regime als auch von Islamisten verhaftet und gefoltert wurde. Erst die Arbeit an einem Film erbrachte ihm das ersehnte Visum für Deutschland, und Firas betrat den größten Kokon der Welt: den Westen. Seitdem versucht er, uns zu verstehen: das Pfandsystem, private Briefkästen, Fahrkartenautomaten und die deutsche Sprache („Da reicht ein Leben nicht für“). Doch als sein Bruder mit Familie über das Mittelmeer nach Europa kommt, erkennt Firas: Ich bin schon total deutsch. Kann also noch was werden mit uns und diesem neuen Land. Von seinen Erlebnissen in Deutschland und Syrien erzählt Firas witzig, tragikomisch, offen und immer liebenswert frech.
Eintritt: 7.- €. VVK: Buchhandlung Rabe.
Verantwortlich: Koordination Ehrenamtliche Arbeit Landeserstaufnahme Sigmaringen, DRK Kreisverband Sigmaringen e.V.

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 13. Oktober, 9.30 Uhr, Ev. Stadtkirche

Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere
Kinderkirche statt. Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder
Geschichten aus der Bibel.

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

"25 Jahre Begegnungen und Gespräche"

Donnerstag, 10. Oktober, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Nach über 400 Veranstaltungen mit Vorträgen, Musik und Literatur im Gemeindehaus, Führungen und Ausflügen in der näheren Umgebung gibt es Grund zum Feiern.
Zahlreiche Referenten und Referentinnen, die meisten aus unserer Gemeinde, gestalteten die Nachmittage auf unterschiedlichste Weise und hinterließen bleibende Eindrücke.
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Nachmittage beitrugen, auch an das Team. In den vergangenen Jahren gab es viele Veränderungen, und das Abschiednehmen von lieben, vertrauten Menschen gehörte dazu.
Zum 25-jährigen Jubiläum gibt es Musik und Erinnerungen. Traditioneller Swing, rhythmischer Latinjazz, gefühlvolle Balladen und Chansons stehen im Mittelpunkt des Nachmittags.
Die musikalische Gestaltung übernehmen die Musiker Annemarie Wolf (Gesang), Helmut Stegen (Saxophon), Fritz Kottmann (Bass), Norbert Langhammer (Piano) und Reinhard Spörl (Gitarre und Banjo).

Thumbnail for Afrika- ein hoffnungsloser Fall?

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24

Afrika — Ein hoffnungsloser Fall?
Vortrag und Gespräch mit Bärbel Dieckmann ehemals Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe, Bonn

Uns bedrängt das Flüchtlingsproblem. In Afrika leiden viele Menschen unter Hunger, Gewalt und Perspektivlosigkeit. Klimawandel, nachkoloniale Ausbeutung und Bevölkerungswachstum bedrohen die Lebenschancen von Millionen Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern.
Ist Afrika ein hoffnungsloser Fall? Was bewirkt unsere jetzige Hilfe? Was müsste und könnte bei uns und in Afrika geschehen?

Wir laden alle, die mehr wissen und etwas tun wollen, zu diesem Abend ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit folgenden Trägern statt: Bildungswerk Inzigkofen; Bildungswerk der kath. Seelsorgeeinheit Sigmaringen, Bildungszentrum Gorheim, Dekanat Sigmaringen-Meßkirch.

Thumbnail for Bäume für Leib und Seele

Dienstag, 8. Oktober 2019, 14:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Wir erfahren mehr über die Kraft der Bäume für die Gesundheit und den Körper und für Geist und Seele.
Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit sich auszutauschen und die Gemeinschaft zu genießen.

Mit Leni Eisele.

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Erntedankgottesdienst für Groß und Klein,
6. Oktober, 9.30 Uhr,
Ev. Stadtkirche

Thumbnail for Gottesdienst zum Tag der Schöpfung: "Gib der Welt Geschmack"

Gottesdienst zum Tag der Schöpfung am 29.09.2019

um 11:00 Uhr
Donaubühne Sigmaringen (gegenüber dem Schloss)

ab 10:00 Uhr sind die Stände der verschiedenen Umweltorganisationen geöffnet.
bei schlechtem Wetter in der Ev. Stadtkirche.

Ein Leben ohne Salz ist weder vorstellbar, noch möglich. Das gilt nicht nur ganz praktisch für die Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen. Auch als Christen sind wir sozusagen das notwendige Salz in unserer Gesellschaft, als das Jesus Christus uns bezeichnet und beauftragt.

Wir wissen: Die Schöpfung ist bedroht. Die Artenvielfalt reduziert sich drastisch, nicht nur einzelne besondere Arten sind vom Aussterben bedroht. Auch Bienen und Insekten, Vögel und Fische sind in Gefahr – vor allem durch uns Menschen.

Als Christen sehen wir uns Menschen in der Verantwortung für alles Leben in der Schöpfung. Ja, wir sollen behutsam antworten auf den Auftrag Gottes: Sorgt euch um die Tiere und Pflanzen, um ein lebenswertes Leben auf unserer Erde für alle Geschöpfe. Mit frohem Herzen wollen wir in einem ökumenischen Gottesdienst Gott loben und ihm danken für die faszinierende Schönheit der Natur. Im Feiern und Nachdenken wollen wir Kraft und Kreativität finden, uns einzusetzen für die Bewahrung der Schöpfung in ihrer wunderbaren Vielfalt.

Um 10 Uhr ist offizieller Beginn mit feierlicher Eröffnung, bei der die Akteure ihre Arbeit vorstellen: Der BUND informiert zum Klimaschutz und beim NABU erfahren wir mehr über das Insektensterben, die KFD, die Kolpingsfamilie und der Weltladen Sigmaringen werden ihre Projekte vorstellen. Außerdem gibt es neueste Informationen zur geplanten „Fair-Trade-Stadt Sigmaringen“, der Initiative „fair – nah – logisch“, ebenfalls neu dabei sein werden die Initiativen „Foodsharing“ und „Repair-Café“ und der Arbeit der, lädt ein, Menschen in Laos zu unterstützen, die auch heute noch an Lepra erkrankt sind, und vieles mehr …. Zu den informativen Schautafeln und Gesprächen werden Früchte-Smoothies (von Andys Früchte), Zopfbrot und fair gehandelter Kaffee angeboten.

Um 11 Uhr feiern wir dann einen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Gebt der Welt Geschmack“ – musikalisch mitgestaltet von der Musikgruppe der Freien Christengemeinde.

Im Anschluss feierliche Übergabe des Zertifikates „Fair-trade-town Sigmaringen“ und Infos an de Ständen. Wir freuen uns auf gute Begegnungen, interessante Gespräche und weiterführende Impulse.

Für den Arbeitskreis Ökumene (evangelische Kirchengemeinde, Freie Christengemeinde und kath. Seelsorgeeinheit), Wolfgang Holl, Beauftragter der SE Sigmaringen für die Ökumenische Zusammenarbeit

Thumbnail for Kleine Kirche
Thumbnail for Kleine Kirche

Samstag 28. September, 10.00 Uhr, Kreuzkirche, Binger Straße 9

In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.
Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und hören eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Thumbnail for Mitarbeiterfest

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!
Auch in diesem Jahr möchten wir uns herzlich für Ihr Engagement in unserer Kirchengemeinde bedanken.
Schön, dass Sie dazu beitragen, unsere Gemeinschaft zu stärken!
Als Dankeschön laden wir Sie zum Mitarbeiterfest am 26.09.2019 ein!

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Donnerstag, 26. September,  Treffpunkt diesmal vor Ort, bereits um 15 Uhr!!

Führung und Besichtigung der Kneippanlage Sigmaringen

Zur Ergänzung des Vortrags über Sebastian Kneipp findet ein Besuch vor Ort statt.
Treffpunkt: 15 Uhr beim Kneippgarten an der Donaupromenade in Sigmaringen.
Karl Traub vom Kneippverein Sigmaringen übernimmt die Führung.

Thumbnail for Chor aus dem Illertal besucht die ev. Kirchengemeinde Sigmaringen

22.09.2019; 10:00 Uhr
Kreuzkirche, Sigmaringen

Am Sonntag, den 22.09.2019 wird der Kirchenchor aus Kirchdorf an der Iller den Gottesdienst in der Kreuzkirche musikalisch begleiten. Wir, die Pfarrer Matthias Ströhle und Dorothee Sauer freuen uns schon sehr, den Kirchenchor aus unserer früheren Nachbargemeinde Kirchdorf an der Iller und unser früheren Kirchengemeinde Erolzheim-Rot in Sigmaringen begrüßen zu dürfen. 

Herzliche Einladung an alle zu diesem besonderen Gottesdienst. 

Thumbnail for Besichtigung des Imkereimuseums

Donnerstag, 19. September 2019

Interessantes über Bienen und das Produkt Honig, sehen und hören wir bei einer Führung durch das Imkereimuseum in Harthausen.
Das Museum ist nicht barrierefrei.

Abfahrt um 14:00 Uhr am Parkplatz Soldatenheim
Führung durch das Museum um 14:30 Uhr.
Wir fahren in Fahrgemeinschaften.
Kontakt: Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579/9109 oder Frau Kopf Tel. 07571/52461

Thumbnail for 5. Sigmaringer Trialog

Netzwerk bei psychischen Erkrankungen – Anlaufstellen im Landkreis Sigmaringen

im Evangelischen Gemeindehaus Karlstr. 24

Der „Trialog“, vielerorts auch als Psychoseseminar bekannt, ist eine Möglichkeit des gleichberechtigten Austauschs für Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, deren Angehörigen, im psychiatrischen Bereich professionell Tätigen und weiteren Interessierten. Beratungsstelle hier, Facharzt dort, IBB, ABW und PIA,… viele fremde Begriffe und Abkürzungen verwirren im Hilfesystem, von manchem hat man auch noch nie gehört oder man weiß in der aktuellen Situation einfach nicht, wohin man sich wenden könnte!

Petra Schall (Patientenfürsprecherin) und Norbert Stauß (Sozialarbeiter) von der Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle des Landkreises Sigmaringen (IBB) legen uns die Unterstützungsstrukturen bei psychischen Erkrankungen im Landkreis dar.
Sie dürfen von eigenen Erfahrungen berichten, Rückfragen stellen oder einfach nur zuhören.
Der Trialog bietet Raum, um Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen, die Perspektive des „Anderen“ zu hören und zu achten, um sich im Spannungsfeld psychischer Erkrankungen besser zu verstehen.

Keine Anmeldung erforderlich.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind möglich.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Bei Bedarf eines FAHRDIENSTES melden Sie sch.
Gerne können Sie Ihre Gedanken, Ideen und Fragen zum Thema einbringen!

Für Rückfragen und Anregungen:
Marlene Jäggle (SRH Krankenhaus) trialog-sig(at)gmx.de Telefon Sekretariat Psychiatrie: 07571/100-2376
Eugen Herb (VSP Zwiefalten) bwf-zw(at)vsp-net.de
Andreas Pfeffer, Claudia Riedinger und Sandra Scheffold (Caritas Sigmaringen) andreas.pfeffer(at)caritas-sigmaringen.de claudia.riedinger(at)caritas-sigmaringen.de sandra.scheffold(at)caritas-sigmaringen.de
Petra Schall (Patientenfürsprecherin) patientenfuersprecherin(at)ibb-sigmaringen.de

Trialog-Termine 2019/2020:
17.09.2019,
26.11.2019
28.01.2020,
28.04.2020
15.09.2020,
24.11.2020

Thumbnail for Frauengesprächskreis

17. September, um 9.00 Uhr
im Gemeindesaal der Kreuzkirche zum Frühstück und anschließend zu folgendem Thema:
"Gottes Wort den Völkern" auch innerhalb Deutschlands.
Referent: Missionar Hans-Martin Dern, Bötzingen

Thumbnail for Draussen-Nacht am Lagerfeuer

 Wir laden ein zur Draussennacht am Lagerfeuer!
Mittwoch, 18.September
20 Uhr Feriendorf Tieringen Im Oberdorf 1

Die Draußen-Nacht ist etwas ganz Besonderes

  • für Menschen, die eine Nacht der anderen Art erleben möchten
  • für Menschen, die gern auf die Alb kommen
  • für Menschen, die unter Sternen schlafen wollen

Bitte mitbringen: Isomatte, Schlafsack, Essen & Trinken für den Abend Wir stellen den Frühstückskaffee & Hefezopf. Kosten: Wir freuen uns über eine Spende für das Projekt „Schäferkarren“. Treffpunkt: Mittwoch, 18.September, 20 Uhr, Feriendorf Tieringen Im Oberdorf 1, 72469 Meßstetten/ Tieringen Veranstalter: Kirchenbezirk Balingen, verantwortlich: Diakon Olaf Hofmann, Tel.: 0151 51137690 E-Mail Kontakt: olaf.hofmann(at)elk-wue.de 18

Thumbnail for Come and See - ökumenische Radfahrt nach Taizé

Hast Du Lust Teil einer spannenden internationalen Jugendbegegnungstour zu werden und dabei einen Blick über den eigenen Tellerrand zu wagen?

Zusammen mit 10 Jugendlichen und Marcin Goscik, dem Jugendpfarrer aus unserer polnisch-orthodoxen Partnerkirche in Lublin wollen wir nach einem warm-up-Tag in Freiburg gemeinsam mit dem Fahrrad in Richtung Taizé aufbrechen.

Mit Kochgeschirr und Zelt im Begleitfahrzeug ausgestattet, machen wir Station in Mulhouse, Baume-les-dames und Besancon und werden nach vier Tagen auf dem Fahrrad (mit einer Tagesdistanz von jeweils 50 – 80 km) in der großen internationalen Gemeinschaft von Taizé ankommen.

Unsere „Verkehrssprache“ in der Gruppe wird Englisch sein. Dabei wirst Du Gelegenheit haben, Gleichaltrige aus einem anderen europäischen Land in Begegnung kennenzulernen. Als evangelisch-orthodoxe Gruppe machen wir uns auf den spannenden Weg, miteinander unseren Glauben zu feiern und uns über ihn auszutauschen. Auf dem Fahrrad und durch verschiedene Challenges werden wir unterwegs ausreichend Gelegenheit haben, den Menschen am Weg zu begegnen und die Bedeutung von Europa für uns alle zu erleben. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Zug bzw. mit dem Kleinbus. Für diese Jugendbegegnungstour beantragen wir Fördermittel beim europäischen Programm Erasmus+.

Zeit:
Freitag, 02.08.2019 bis Freitag, 09.08.2019 

Ort:
Freiburg, Mulhouse, Baume-les-dames
Besancon, Communauté de Taizé

Kosten:
Bei Aufnahme ins europäische Förderprogramm erasmus +: €149,- Sonst:  € 320,- (welcher Preis gilt, wird Anfang Mai 2019 bekannt werden)

Leitung:
Pfrin. Gudrun Ehmann, Hans-Peter Lauer (Begleitfahrzeug), Ilona Rössler,  Pfr. Marcin Goscik, Mateusz Marczuk

Alter:   17 – 25 Jahre

Leistungen:
Fahrt ab Bahnhof Horb, Unterkunft in Zelten, Vollverpflegung, Versicherung.

Plätze:
10 Teilnehmende aus dem Kirchenbezirk Balingen (+ 10 Teilnehmende aus Lublin/Polen)

Vortreffen:
Termin Anfang Juli wird noch bekanntgegeben. Die Teilnahme am Vortreffen ist verbindlich

 

Thumbnail for Sommer-Matinée des Blockflötenkreises mit Café in der Ev. Stadtkirche

21. Juli 2019
11:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus
Karlstraße Sigmaringen

Der Blockflötenkreis Sigmaringen spielt an diesem Tag ein buntes Musikprogramm von Renaissance bis zur Gegenwart unter der Leitung von Kantor Sukwon Lee. Sie erleben Musikstücke in verschiedenen Charaktern (sommerlich und besinnlich) und wechselnder Besetzungen. Dazu gibt es Kaffee Der Kaffee, der bei schöner, sommerlicher Musik besonders gut schmeckt. Ebenso laden wir ein zur netten Unterhaltung Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Thumbnail for Ganztagesfahrt ins Deutsche Hutmuseum nach Lindenberg

Dienstag 16. Juli 2019

Im Hutmuseum Lindenberg können die Besucher durch 300 Jahre Hutmode spazieren. Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die aus Lindenberg Anfang des letzten Jahrhunderts das "Klein Paris" der Hutmode gemacht haben. Wir entdecken Interessantes und Kurioses rund um das Thema Kopfbedeckung.
Treffpunkt: Abfahrt um

  • 9.30 Uhr am KVB,
  • 9.35 Uhr am Leopoldsplatz
  • 9.40 Uhr Parkplatz am Soldatenheim
  • 9.50 Uhr Kirche St. Fidelis

Fahrpreis 18.00 €
Anmeldung bis 14. Juli nur im Pfarrbüro MITTEN-DRIN!!! Tel. 07571/ 730930

Thumbnail for Der andere Abend

"Der Andere Abend" Gottesdienst am Sonntag, 14. Juli, 19 Uhr, Kreuzkirche, Binger Straße 9

„Träumst Du?“ – Danach fragt der nächste Gottesdienst aus der Reihe „Der Andere Abend“,.

Einfach mal Träume zulassen, ihre Kraft erleben, vielleicht den eigenen Träumen folgen… Viele Menschen sehnen sich danach. Und doch zögern wir häufig zu träumen, wollen nicht als verträumt gelten. In diesem Gottesdienst möchten wir uns auf die Suche machen nach unseren Träumen, ihnen Raum zur Entfaltung geben.

Seien Sie herzlich eingeladen!

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Sebastian Kneipp, sein Leben und Wirken
Donnerstag, 11. Juli, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Schon zu Lebzeiten zählte Sebastian Kneipp zu den bekanntesten Persönlichkeiten in Europa. Aus einfachen und ärmlichen Verhältnissen stam-mend, hat er eine harte Kindheit erfahren und ist schon in jungen Jahren an Tbc erkrankt. Trotzdem wollte er unbedingt Pfarrer werden und hat alles versucht, dies zu erreichen. Über eine eher zufällig gefundene Literatur zur „Wasserkur“ hat er im Selbstversuch diese angewendet und ist so wieder gesund geworden. Obwohl auch als Priester tätig, ist er doch als „Wasserdoktor“ weltberühmt geworden. Aber nicht nur die Wasserkur ist es, die Hilfe und Heilung bringt, sondern auch die naturgemäße Lebensweise. Über das Leben von Sebastian Kneipp und die fünf Säulen seiner Lehre spricht der Vorsitzende des Kneippvereins Sigmaringen.
Referent: Karl Traub, Sigmaringen-Laiz

TIPP!! Am 26. September findet zur Ergänzung des Vortrags eine Führung und Besichtigung der Kneippanlage Sigmaringen ebenfalls durch Herrn Traub statt. Treffpunkt um 15 Uhr beim Kneippgarten an der Donaupromenade- herzliche Einladung!

Thumbnail for Blick über den Tellerrand: In den Spuren Buddhas und Gandhis

Mittwoch 10. Juli, 19:00 Uhr
VHS Inzigkofen
Referent: Dr. Martin Bauschke

Blick über den Tellerrand: In den Spuren Buddhas und Gandhis Lesung mit anschließender Diskussion

Dr. Martin Bauschke ist Religionswissenschaftler und Theologe. Er lebt in Berlin. Sein aktuelles Buch beleuchtet die Friedensarbeit religiöser Menschen und widmet sich vor allem dem Engagement von Buddhisten und Hindus in den vergangenen Jahrzehnten. Der Autor schildert die Entstehung, die Aktivitäten und Methoden der wichtigsten buddhistischen und hinduistischen Friedensstifter, ihre Organisationen und Netzwerke. Ergänzt wird die Darstellung durch Exkurse zu speziellen Fragen, wie etwa der Praxis von Selbstverbrennungen. Auch geht es um das andere Verständnis von Frieden in Asien.

Erste Veranstaltung der Reihe „Blick über den Tellerrand“ des Bündnisses Vielfalt Gemeinsam Leben in Kooperation mit der Stadt Sigmaringen und der VHS Inzigkofen

Thumbnail for Ruine Hornstein – ein Kleinod in unserer Nachbarschaft.

Dienstag, 9. Juli 2019, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Ruine Hornstein – ein Kleinod in unserer Nachbarschaft.
Eine Familiengeschichte aus dem Hornsteiner Niederadelsgeschlecht (1680-1725)

mit Elisabeth Volk

Thumbnail for Herzliche Einladung zum Gemeindefest

Kirche - Heimat für alle
7. Juli 2019
Kreuzkirche (Binger Str.)

Unter dem Motto „Kirche-Heimat für alle“ feiert die evangelische Kirchengemeinde am Sonntag, 7. Juli ein buntes, sommerliches Gemeindefest, in diesem Jahr in der Kreuzkirche in der Binger Straße 9. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr, in dem Posaunenchor und Kantorei mitwirken. Als Gast ist Pfarrer Sabine Löw aus Stuttgart eingeladen. Sie hat viele Jahre beim Eintrittstelefon der EKD in Stuttgart gearbeitet und wird davon berichten. Nach dem Gottesdienst gibt es Mittagessen, Kaffee und Kuchen, sowie ein buntes Programm für Kinder mit Kinderschminken, Tischkickerturnier, Keks-Häuser-Basteln und eine Farbschleuder. Wer sein Losglück bei der Tombola versuchen will, ist ebenfalls herzlich eingeladen. Einige Eltern des Kindergartens Regenbogenland bereiten eine Tombola vor. Alle, die Lust haben, sind herzlich eingeladen zu kommen und mitzufeiern!

Thumbnail for 3. Politisches Nachtgebet  -  „Toleranz – gemeinsam leben“

Herzliche Einladung zum 3. Politischen Nachtgebet unter dem Motto
Toleranz - gemeinsam leben
Am Donnerstag,  27. Juni 2019, 19:30 Uhr  in der Ev. Stadtkirche Sigmaringen

 

„Vergesset nicht Freunde wir reisen gemeinsam.“ (Rose Ausländer)

Dieses Motto könnten sich die Initiatoren des Grand Hotel Cosmopolis in Augsburg zu eigen gemacht haben. Im Jahr 2011 eröffneten sie Deutschlands ungewöhnlichstes Hotel. Geflüchtete und Urlauber leben unter einem Dach. Die Zimmer sind von Künstlern gestaltet. Die Möbel kommen aus Wohnungsauflösungen. Die Gäste zahlen für die Übernachtung in einem der Hotelzimmer das, was sie können und wollen. Mit dieser Idee entstand in dem ehemaligen Seniorenzentrum der Diakonie ein Ort der Begegnung und des Austausches mitten in der Stadt, die unter anderem durch den Augsburger Religionsfrieden bekannt geworden ist.

Die Veranstalter der Politischen Nachtgebete in Sigmaringen, haben Vertreter des Grandhotels am 27. Juni zu ihrem 3. Nachtgebet in die Stadtkirche eingeladen. Unter anderem wird es um die Frage gehen wie gemeinsames Wohnen und Leben funktioniert. Das Thema des Nachtgebetes der Kirchen „Toleranz – gemeinsam leben“ greift dabei ein hochbrisantes Thema auf. Wieviel Toleranz braucht es in einer Gesellschaft, in der Menschen unterschiedlicher Kulturen und Welten zusammentreffen? Wie viel Vielfalt ist möglich und welche Einheit braucht es, dass Zusammenleben gelingt? Was sind Grenzen der Toleranz?

Neben dem Grand Hotel Cosmopolis wird sich dieses Mal auch das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“ am Politischen Nachtgebet beteiligen. Vertreter des Bündnisses werden im Anschluss über ihre Ziele informieren. Danach sind alle zum gemeinsamen Gespräch bei Getränk und internationalen Spezialitäten eingeladen.

Musikalisch gestaltet wird das Abendgebet von der Band Amelie & Friends.

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Donnerstag, 27. Juni
Ausflug zum Bussen

Die Halbtagesfahrt geht zum Bussen, der sowohl Wallfahrtsort als auch großartiger Aussichtspunkt ist.
Abfahrt mit dem Bus um 12 Uhr Firmengelände KVB, Gorheimer Allee, und um 12.05 Uhr Busbahnhof Sigmaringen. Vorgesehen ist ein zweistündiger Aufenthalt auf dem „Hausberg von Oberschwaben“ mit Kirchenbesichtigung und -führung.
Ein Fahrdienst vom Parkplatz zur Kirche ist organisiert.
Zum Abschluss sind alle zu Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus nach Pflummern eingeladen.
Um 17 Uhr Rückfahrt nach Sigmaringen; voraussichtliche Ankunft in Sigmaringen gegen 17.30 Uhr.
Anmeldungen im Ev. Gemeindebüro (07571-683010) oder bei Inge Spörl (07571-64312) bis 20. Juni.

Thumbnail for Plastikfrei leben. Vom Spaß am Müllvermeiden

Mittwoch. 26.06. 19.30 Uhr, Ev.Gemeindehaus, Karlstraße

Nicht nur die Umwelt leidet unter dem Plastikmüll, den wir produzieren, sondern auch wir selbst: Längst wächst uns der tägliche Umgang mit Verpackungen über den Kopf. Susan Rößner erläutert in ihrem Vortrag, welche Auswirkungen Plastik auf die Umwelt und unsere Gesundheit hat und berichtet von ihrem Leben ohne Plastikmüll.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen in Kooperation mit dem BW Inzigkofen, BW SE Laiz/Leibertingen, AK Bildung SE Sigmaringen

Referentin: Susan Rößner, studierte Historikerin, betreibt in Konstanz den online-Shop „Monomeer“. Sie lebt seit Ende 2013 plastikfrei.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for "Werft euer Vertrauen nicht weg"

Liveübertragung des Abschlussgottesdienstes des Kirchentags aus dem Signal Iduna Park

Ev. Kreuzkirche, Sigmaringen
23.06.2019 ab 9.45 Uhr

Rund 2.000 Veranstaltungen sind vom 19. bis 23. Juni 2019 zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund geplant, zu dem wieder mehr als 100.000 Teilnehmende erwartet werden.Zu den Höhepunkten eins jeden Kirchentages zählen die Großgottesdienste. Beim Schlussgottesdienst am 23. Juni im Signal Iduna Park hält Sandra Bils, Pastorin der ökumenischen Bewegung Kirchehoch2 aus Hannover, die Predigt. Parallel dazu auf der Seebühne im Westfalenpark Kristin Jahn, Superintendentin des mitteldeutschen evangelischen Kirchenkreises Altenburg.

Die Predigten während dieser Großgottesdienste beschäftigen sich mit den zentralen Kirchentagstexten, die auf Vorschlag von Jugendlichen um das Themenfeld Vertrauen ausgesucht wurden. Die Eröffnungsgottesdienste beginnen mit der Losung des Kirchentages „Was für ein Vertrauen“. Die Auseinandersetzung damit wird sich auch durch das komplette Programm des Kirchentages ziehen. Der Schlussgottesdienst steht unter der Aufforderung „Werft euer Vertrauen nicht weg“.  

Wir übertragen den Fernsehgottesdienst live in der Kreuzkirche. in Sigmaringen. 

Thumbnail for Frauengesprächskreis

18. Juni, 9.00 Uhr im Gemeindesaal der Kreuzkirche zum Frühstück und anschließend zu folgendem Thema:
Albanien und Montenegro - Eine Reise durch die Schluchten des Balkans.
Mit Referent Walter Füss aus Bingen-Hitzkofen

Thumbnail for Singgottesdienst

„Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder PLUS“

Singgottesdienst am 2. Juni 2019, 10.00 Uhr in der Kreuzkirche

Musizieren und Singen ist ein Markenzeichen evangelischer Gemeinden.
Druckfrisch erschienen ist das neue Gottesdienstgesangbuch „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder PLUS“. Es enthält über 200 neue Kirchenlieder und dient als Ergänzung unseres bewährten Ev. Gesangbuches. Viele der Lieder sind jünger als 10 Jahre, andere sind von Kirchentagen oder aus der Jugendarbeit bekannt. Es gibt Kanons und Gospels, Psalmlieder und Lieder, die schon jetzt in der Gemeinde gerne gesungen werden.
Im Gottesdienst am Sonntag, den 2. Juni wollen wir einige Lieder aus diesem reichhaltigen Liedschatz ansingen und ausprobieren. Manche Lieder werden uns in Zukunft auch als Wochenlieder begleiten, da die neue Perikopenordnung teilweise auch neue Wochenlieder festlegt.

Thumbnail for Gottesdienst im Grünen

An Christi Himmelfahrt (30. Mai 2019) feiern wir zum ersten Mal einen Gottesdienst im Grünen in der Waldbühne in Sigmaringendorf.
Der Gottesdienst zum Thema beginnt um 11.00 Uhr.

Bei schlechtem Wetter feiern wir trotzdem in der Waldbühne, denn sie ist überdacht. Gemeinsam feiern und essen: Nach dem Gottesdienst laden wir Sie ein zum Grillen zu bleiben. Grillgut bitte selbst mitbringen.
Mit dem Fahrrad zum Gottesdienst:
Wer Lust hat, mit dem Fahrrad zum Gottesdienst zu fahren, der ist gerne eingeladen zur gemeinsamen Fahrradtour. Um 10.30 Uhr geht es bei der Stadtkirche los. Wir werden rechtzeitig zu den ersten Klängen des Posaunenchors in Sigmaringendorf ankommen. Gerne sind auch weitere Fahrradgruppen aus den Teilorten willkommen.
Aktuelle Informationen finden sich unter: evang-sig.de/GiG. (Gotttesdienst im Grünen)

Thumbnail for Klavierabend mit Alexander Sonderegger

Samstag, 1. Juni 2019 um 18 Uhr
im ev. Gemeindehaus

Der in Russland geborene Pianist und Lehrbeauftragter für Klavier an der staatliche Musikhochschule in Stuttgart Alexander Sonderegger lädt zu einem besonderen Klavierabend im Evangelischen Gemeindehaus ein. Am Samstag, den 1. Juni um 18 Uhr gibt es eine außergewöhnliche Gelegenheit, die verschiedensten Facetten der Musikliteratur für Klavier zu erleben. Beim abwechslungsreichen Programm mit den Werken von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Joseph Haydn (1732-1809) Claude Debussy (1862-1918), Mili Balakirev (1837-1910), Claude Debussy (1862-1918), George Gershwin (1898-1937) wird jeder Zuhörer seine Vorlieben der Klaviermusik finden. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird freundlich gebeten.

Thumbnail for Kleine Kirche

Um 10.00 Uhr, Kreuzkirche

Thema: Jona und der große Fisch

Thumbnail for Die Botschaft der Bergpredigt als Zuspruch und Anspruch

Freitag, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr.
Achtung, die Veranstaltung findet im Bildungszentrum Gorheim statt!


Pfarrerin Kathrin Fingerle und Pastoralreferent Frank Scheifers laden ein zum ökumenischen Bibelabend.
Im Mittelpunkt des Bibelgespräches stehen die Seligpreisungen und die Antithesen der Bergpredigt.

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Andalusien

Donnerstag, 23. Mai, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Andalusien ist eine große autonome Region Spaniens an der Südküste des Landes. Der Name Andalusien leitet sich vom arabischen Begriff Al-Andalus ab, dem Namen des einstigen maurischen Reiches auf spanischem Boden. Aus dieser Zeit sind noch viele prächtige Bauwerke erhalten, etwa der Alcázar- Palast in der Regionshauptstadt Sevilla, die Mezquita-Kathedrale in Córdoba und die Alhambra in Granada. Der Bericht mit Bildern gibt Eindrücke einer Rundreise wieder, die unter anderem zu diesen bekannten Stätten führte. Referentin: Irene Metzler, Inzigkofen

Thumbnail for Stadtführung in Albstadt - Ebingen

Donnerstag, 23. Mai 2019, Stadtführung in Albstadt - Ebingen

Ebingen wurde 1975 im Zuge der Kreisreform mit neun Eingemeindungen zur Stadt Albstadt erhoben und ist durch die Herstellung von Trikotwaren, Samt und Stoffen bekannt geworden.
Durch den interessanten, historischen Stadtkern wird uns Frau Reuter in einer Führung begleiten.
Wir fahren mit der Bahn.
Treffpunkt: um 13:30 Uhr am Bahnhof in Sigmaringen Abfahrt um 13:50 nach Ebingen
Anmeldung bis 21. Mai 2019 bei Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579/9109 oder bei Frau Kopf Tel. 07571/52461

Thumbnail for SHINE - ein Selbstwert-Kurs für Frauen

Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen, Karlstraße 24, 8 x ab 15.05.2019, von 9.30 – 11.30 Uhr.
Einstieg in den Kurs auch am 22.5. noch möglich!


Fühlst du dich wertvoll?
Kennst du dein Potential?
Was willst du mit deinem Leben anfangen?


Wir wollen dir Mut machen
- neue Wege zu gehen
- gute Entscheidungen zu treffen
- Grenzen zu ziehen
- deine Träume zu verwirklichen

Wir wollen dich unterstützen
- deinen persönlichen Wert
- deine Stärke und
- deine Bestimmung zu entwickeln und
- dein Potential zu erkennen

Wir bieten dir einen vertrauensvollen Rahmen, in dem wir dich stärken deinen persönlichen Zielen nachzugehen.
In gemütlicher Atmosphäre treffen wir uns 8x mittwochs (kostenfrei).
Wo: Anna-Fink-Stube der ev. Kirchengemeinde Sigmaringen, Karlstraße 24
Wann: ab 15.05.2019, von 9.30 – 11.30 Uhr
Kontakt und Anmeldung: shine-woman(at)t-online.de
Wir freuen uns auf dich!
Martina Menger, Nicole Roth, Nelli Hägele

Thumbnail for Faires Frühstück

Fair in den Tag .- am Samstag, 11. Mai von 9.30 Uhr-12.00 Uhr
Eine Welt Laden, Fürst-Wilhelm-Straße

Verkauf von fair gehandelten Produkten durch den Eine Welt Laden e.V.

Lenkungsgruppe Fair Trade Stadt Sigmaringen

 

 

Thumbnail for Erwachsene als Blechbläseranfänger

Freitag 10.05.19, 19.00 Uhr, Untergeschoss Kreuzkirche, Binger Str. 9, Sigmaringen

Erwachsene als Blechbläseranfänger gesucht
Im Kirchenbezirk Balingen – der sich von Täbingen bis nach Sigmaringen erstreckt – gibt es 17 aktive Posaunenchöre.
Wer denkt, dass hier aber nur kirchliche Lieder und Choräle gespielt werden, täuscht sich gewaltig. Mittlerweile besteht das Repertoire auch aus Rock, Pop, Gospels und vielen modernen Stücken. Die Hauptaufgabe der Posaunenchöre ist die musikalische Gestaltung der Gottesdienste. Daneben treten die Bläser z.B. bei Geburtstagsständchen oder auf Weihnachtsmärkten auf. Sie veranstalten auch eigene Konzerte und Feierstunden. Einige Posaunenchöre engagieren sich im Umweltschutz bei Altpapiersammlungen oder der Entsorgung von Christbäumen. Grundlage der Arbeit ist die laufende Ausbildung von Nachwuchs. „Hierbei kam uns die Idee, Erwachsene aktiv anzusprechen, ob sie eine Trompete, Posaune, Waldhorn, Tenorhorn oder sogar die große Tuba lernen wollen. Um ein Instrument zu lernen ist es nie zu spät, man kann das auch als Erwachsener problemlos beginnen“ betont Bezirksposaunenwart Jürgen Stengel. Außerdem kann man in einer tollen Gemeinschaft Neues lernen und dabei seinen Horizont erweitern. Musik berührt das Herz – und das gilt nicht nur für die Zuhörer, sondern auch für die Bläser selbst.
Ob evangelisch, katholisch oder nicht konfessionell gebunden – alle sind willkommen!
Der christliche Grundauftrag der Posaunenchöre ist jedoch fester Bestandteil des Vereinslebens. Angesprochen sind alle Erwachsenen (gerne auch Wiedereinsteiger), die Lust und vielleicht auch wieder Zeit haben, die Ausbildung in Angriff zu nehmen. Diese dauert in der Regel ca. 3 Jahre. Die Instrumente werden normalerweise von den Posaunenchören gestellt, für die Ausbildung fallen eventuell geringe monatliche Kosten an. Die älteste „Jungbläserin“, die auf der Jungbläserfreizeit des Kirchenbezirks teilgenommen hat, war 71 Jahre. Sie ist heute noch als rüstige 80-erin mit Freude dabei; es gibt also kein Höchstalter für den Anfang…

 

 

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Johannes Brenz (1499-1570)
Donnerstag, 9. Mai, Ev. Gemeindehaus von 16-18 Uhr

Johannes Brenz
war der Reformator Württembergs. Vielen ist das nicht bewusst. 26 Jahre lang war er Prediger in Schwäbisch Hall, wo er zunächst die Reformation einführte. Sein Einfluss beschränkte sich aber keineswegs auf die Reichsstadt, sondern bald auf ganz Württemberg und darüber hinaus. Weltliche und religiöse Ordnung wurde damals zusammen gedacht. So hatte er Glück, mit seinen Landesherren Herzog Ulrich von Württemberg und seinem Sohn und Nachfolger Christoph gleichgesinnte und - insbesondere in Christoph - kongeniale Partner an seiner Seite zu haben. Er ordnete das Kirchenwesen neu und hinterließ uns in seinem Katechismus ein "Lehrbuch für die Jugend“, das bis vor wenigen Jahrzehnten (ergänzt durch den lutherischen Katechismus) im Konfirmandenunterricht auswendig gelernt werden musste.
Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen

Thumbnail for Vortrag & Gespräch: Warum Antisemitismus uns alle bedroht

Mittwoch, 08.05.19, 19.30 Uhr Bildungszentrum Gorheim Sigmaringen

Michael Blume legt in seinem Vortrag dar, wie die Wechselwirkung aus Medien, Mythen und Demografie die menschliche Geschichte der letzten Jahrtausende prägte.
Veranstalter: Kooperation des Dekanates mit Bildungszentrum Gorheim, Bildungswerk der SE Laiz-Leibertingen, Bildungswerk Inzigkofen, AK Bildung der SE Sigmaringen, evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen
Referent: Dr. Michael Blume ist Religions- und Politikwissenschaftler.

Der evangelische Christ ist mit einer Muslimin verheiratet und leitet das Referat »Nichtchristliche Religionen, Werte, Minderheiten und Projekte Nordirak« im Staatsministerium Baden-Württemberg. Für seinen Blog wurde er 2009 von den führenden Wissenschaftsbloggern mit dem Scilogs-Preis ausgezeichnet; als erster Deutscher wurde er in das internationale Forschernetzwerk der Evolutionary Religious Studies berufen. 2015/16 verantwortete er das Sonderkontingent des Landes für schutzbedürfti-ge Frauen und Kinder aus dem Nordirak. Er wurde von der Landesregierung Baden-Württemberg zum ersten Beauftragten gegen Antisemitismus in Deutschland berufen.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Frauengesprächskreis

 07. Mai, 9 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche, Frühstück und anschl. Thema:
Singen und Gedichte zum 30 jährigen Jubiläum des Frauengesprächskreises.
Mit Margit Barsch und Margrit Storl

Thumbnail for Kammerkonzert - "Der Hirt auf dem Felsen"

Kammerkonzert im Ev. Gemeindehaus, 5. Mai, 18.00 Uhr


Musik und Literatur haben wohl nirgends zu einer schöneren gemeinsamen Form gefunden als im deutschen Kunstlied. Untrennbar mit diesem verbunden ist der Name Franz Schuberts - man denke an so berühmte Lieder wie "Der Erlkönig" und "Das Heideröslein".
Im Kammerkonzert im Evangelischen Gemeindehaus am Sonntag, den 5.Mai, sind neben Schuberts Goethe-Liedern auch sein berühmtes Trio "Der Hirt auf dem Felsen" zu hören sowie Robert Schumanns "Liederkreis" op.39 und die Fantasiestücke op.73.
Es musizieren:
Monika Herzer (Sopran),
Uschi Dahlhausen (Klarinette) und
Florian Kunz (Klavier).


Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Thumbnail for Spurensuche im Libanon  - 9 tägige Gruppenreise

Spurensuche im Libanon  - 9 tägige Gruppenreise in das Land der vielen Kulturen, Zedern und Ausgrabungen vom 27.04.2019  05.05.2019

Seit vielen Jahren unterstützt die Evangelische Kirchengemeinde die Schneller-Schule im Libanon. Nun bietet sich die Möglichkeit, diese selbst zu besuchen, und sich bei einer 9.tägigen Rundreise ein Bild von diesem geheimnisvollen Land an der Schnittstelle zwischen arabischer Kultur und westlicher Welt zu machen.

Neben der Schneller-Schule werden wir unter anderem die Hauptstadt Beirut und die archäologischen Stätten in Tyros und Sidon besuchen. Wir werden einen Tag lang im Schouf Gebirge sein und dort das Leben der Drusen kennen lernen. In der Bekaa – Ebene ist ein Gespräch mit NGOs und Ärzten geplant, die dort mit syrischen Flüchtlingen arbeiten. Ebenso steht das Weltkulturerbe Baalbek auf dem Programm. Zum Abschuss der Reise ist ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen deutschen Gemeinde in Beirut geplant.

Weitere Informationen zur Reise, die Anmeldemodalitäten und den Reiseverlauf finden Sie in der ausführlichen Reisebeschreibung.

Die Fahrt wird organisiert von Pater Alfred Tönnis aus Biberach in Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Alsharq Reisen in Berlin. Wir möchten uns als Gemeindegruppe dieser Reise anschließen und freuen uns über Mitfahrende aus der Kirchengemeinde. Je nach Gruppengröße kostet die Fahrt zwischen 1735 und 1595.-€. Pfarrerin Sauer und Pfarrer Ströhle werden an der Reise teilnehmen.

Thumbnail for Auferstehungsfeier auf dem Josefsberg und Osterfrühstück

Sonntag, 21. April
7.00 Uhr
Josefskapelle, Sigmaringen

Frühmorgens um 7.00 Uhr beginnen wir das Osterfest mit einer Auferstehungsfeier auf dem Josefsberg bei der Josefskapelle.

Mit den Klängen des Posaunenchors begrüßen wir den österlichen Morgen und laden ein, die Auferstehung Jesu mitzuerleben.

Im Anschluss daran findet unser traditionelles Osterfrühstück im Gemeindehaus statt (Beginn 8.00 Uhr). Wer etwas zum Osterfrühstück beisteuern möchte, kann dies gerne tun. Wir freuen uns auf ein fröhliches Miteinander am Ostermorgen!

Thumbnail for Nacht der verlöschenden Lichter

Am Gründonnerstag, 18. April feiern wir um 19.00 Uhr in der Stadtkirche einen besonderen Gottesdienst, die „Nacht der verlöschenden Lichter“.
Die Form des Gottesdienstes ist schon alt. Bereits Dietrich Bonhoeffer hat sie 1944 einmal in Rom gefeiert. Wir nehmen diese Tradition auf und feiern in Erinnerung an den letzten Abend Jesu mit seinen Jüngern auch miteinander Abendmahl. Wir hören Gedanken und Gefühle der Jüngerinnen und Jünger nach Jesu Verhaftung. Zwölf Kerzen stehen im Gottesdienst symbolisch für die Jünger Jesu. Im Verlauf des Gottesdienstes werden alle zwölf Kerzen verlöschen, denn alle Jünger verlassen Jesus, den Weg ans Kreuz geht er allein.
Wir möchten Sie herzlich zu diesem besonderen Gottesdienst einladen!
Wer Lust hat den Gottesdienst durch Lesungen mitzugestalten, wende sich gerne an Pfarrerin Dorothee Sauer (Tel. 683014).

Thumbnail for Taizéandachten in der Passionszeit

17. April 2019
Ev. Stadtkirche

Zur Ruhe kommen.
Still werden.
Getragen sein von klangvoller Musik und Gebeten.

Das alles kann man in dem kleinen Ort Taizé in Frankreich erleben.

In der Passionszeit kommt die Stimmung Taizés zu uns nach Sigmaringen. Und mit ihr die Gebete und Lieder wie „Laudate omnes gentes“, „Bleib mit Deiner Gnade bei uns“ oder „Bless the Lord my soul“. Zweimal möchten wir Sie in der Karwoche, am Dienstag und Mittwoch, den 16. und 17. April, zu Taizé-Andachten in die Ev. Stadtkirche einladen. Begleitet wird das ca. 45 minütige Gebet von einer Taizé-Musikgruppe. Diese wurde extra für das Gebet zusammengestellt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Thumbnail for Taizéandachten in der Passionszeit

16. April 2019
Ev. Stadtkirche

Zur Ruhe kommen.
Still werden.
Getragen sein von klangvoller Musik und Gebeten.

Das alles kann man in dem kleinen Ort Taizé in Frankreich erleben.

In der Passionszeit kommt die Stimmung Taizés zu uns nach Sigmaringen. Und mit ihr die Gebete und Lieder wie „Laudate omnes gentes“, „Bleib mit Deiner Gnade bei uns“ oder „Bless the Lord my soul“. Zweimal möchten wir Sie in der Karwoche, am Dienstag und Mittwoch, den 16. und 17. April, zu Taizé-Andachten in die Ev. Stadtkirche einladen. Begleitet wird das ca. 45 minütige Gebet von einer Taizé-Musikgruppe. Diese wurde extra für das Gebet zusammengestellt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Thumbnail for „Der Fall Judas – Lesung und Gespräch in der Passionszeit“

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag, 11. April, Gemeindehaus Karlstraße, 16-18 Uhr

Judas gilt als der Verräter schlechthin. Er ist derjenige der 12 Jünger, der Jesus an Karfreitag verraten hat. Begriffe wie "Judas-Lohn" und "Judas-Kuss" sind in unseren Sprachgebrauch eingegangen. Doch wie wäre die Jesusgeschichte gelaufen, wenn es Judas nicht gegeben hätte? Wäre dann nicht auch das ganze Heilsgeschehen infrage gestellt? Denn ohne Verrat, kein Tod am Kreuz und keine Auferstehung zu Ostern. Damit das Heil zu den Menschen kommen kann, braucht es nicht nur Jesus, den Sohn Gottes, es braucht auch Judas, den Verräter. Ist Judas damit möglicherweise der Treuste der Jünger? Derjenige, der mit Jesus den Weg konsequent zu Ende gegangen ist, während alle anderen sich davor scheuten, den nötigen Schritt zu tun? Der vor sechs Jahren verstorbene Tübinger Rhetorikprofessor Walter Jens hat diese Frage aufgeworfen. In seiner fiktiven Erzählung „Der Fall Judas“ geht er dieser Frage nach. Gefordert wird nichts weniger als die Heiligsprechung des Verräters. Pfarrer Matthias Ströhle wird aus dem Buch lesen und den Fall gemeinsam mit den Anwesenden neu aufrollen. Referent: Pfarrer Matthias Ströhle, Sigmaringen

Thumbnail for Dietrich Bonhoeffer - Leben mit der Bibel

Vortrag von Dr. Katharina Oppel (München)
Mittwoch, 10.04.2019, 19.30 Uhr Gemeindehaus, Karlstraße

Was können wir lernen von Dietrich Bonhoeffers Leben mit der Bibel?
Eine Frage, die sich Christen und Christinnen aller Konfessionen stellen können, zumal Bonhoeffer selbst seine biblischen Erkenntnisse immer auch aus ökumenischen Erfahrungen gewonnen hat. In der Zeit um seinen Todestag (9. April 1945), der 2019 in die Passionszeit fällt, lädt uns Katharina Oppel mithilfe ihres Buches „Nur aus der Heiligen Schrift lernen wir unsere Geschichte kennen“ auf diesen Lernweg ein. Von Bonhoeffer, so zeigt die Autorin in einem Mix aus Vortrag und Lesung, können wir
• lernen, die Bibel nicht nur für, sondern auch gegen uns zu lesen,
• lernen, dass solches Lesen verwundbar macht,
• lernen, dass dabei gilt: „durch Seine Wunden sind wir geheilt“ (Jes 53,7)
• lernen, ein ganzer Mensch zu werden
Veranstalter: kath. Dekanat Sigmaringen-Meßkirch in Kooperation mit der Erwachsenenbildung der ev. Kirchengemeinde Sigmaringen, AK Bildung der SE Sigmaringen, Bildungswerk der SE Laiz-Leibertingen, BW Inzigkofen
Referentin: Dr. Katharina Oppel, promovierte Neutestamentlerin und Pastoralreferentin. Sie ist Spezialistin zu Dietrich Bonhoeffers Theologie in ihrem zeitgeschichtlichen Kontext und hat dazu mehrere Bücher veröffentlicht. Sie leitet die Katholische Seelsorge im Wohnstift Augustinum in München-Nord.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Passionsandacht mit Abendmahl an Tischen

Dienstag, 9. April 2019, 14.30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 

Passionsandacht mit Abendmahl an Tischen
mit Pfarrerin Sauer
anschließend Kaffee und Kuchen

Thumbnail for Frauengesprächskreis

09. April, 9 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche, Frühstück und anschl. Thema:
"Die sieben Worte Jesu am Kreuz"

Mit Pfarrerin i.R. Ilse Hornäcker

Thumbnail for Wahlrecht oder Schleierzwang?

5. April, 19:30 Uhr
Gemeindehaus, Karlstraße

Frauenrechte in Deutschland und im Iran
Eine Zusammenschau zum 100 jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts in Deutschland mit Andrea Bogner-Unden (MdL) und Masoud Maktabi (Journalist und Fernsehmoderator aus dem Iran)

Im Januar 1919 durften Frauen in Deutschland das erste Mal an die Urne treten und die verfassungsgebende Nationalversammlung wählen. Dies war ein Meilenstein in der Geschichte der Gleichstellung der Frau. Doch erst Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts wurde die gesetzlich vorgeschriebene Aufgabenteilung in der Ehe, die die Frau vor allem auf die Rolle als Hausfrau festlegte, abgeschafft. Was in Deutschland in den letzten 100 Jahren hart erkämpft wurde, gilt allerdings nicht überall!

Im Iran hat sich die Lage der Frauen seit der Revolution 1979 enorm verschlechtert. Zwar dürfen auch dort seit 1966 Frauen wählen, aber die Diskriminierung der Frauen ist an allen Orten sichtbar. Frauen gelten weniger vor Gericht, sie haben Nachteile beim Ehe-, Scheidungs- und Sorgerecht. Daneben besteht die Verschleierungspflicht, die von der Sittenpolizei streng kontrolliert wird. Das offene Tragen der Haare kann im schlimmsten Fall mit Peitschenhieben oder Gefängnis bestraft werden. Viele Frauen lehnen sich -teilweise unter Lebensgefahr - dagegen auf. Doch ein Ende der Diskriminierung ist nicht in Sicht.

WK70_Andrea Bogner-Unden.jpgMasoud und Elham Maktabi.JPGIn Kurzvorträgen berichten Andrea Bogner-Unden (Bündnis 90/Die Grünen) und Masoud Maktabi (Journalist aus dem Iran) über die Geschichte der Gleichberechtigung der Frauen in Deutschland und über die Situation der Frauen im Iran. Masoud Maktabi war bis zu seiner Ausreise aus dem Iran Journalist und Fernsehmoderator. Er hat sich in Fernsehberichten und in Beiträgen in den Sozialen Medien für die Rechte der Frauen eingesetzt. Derzeit lebt er in Deutschland. Des Weiteren ist der Erfahrungsbericht einer Kommunalpolitikerin als Zeitzeugin aus Deutschland geplant. Die Sportlerin Elham Maktabi wird über ihr Leben im Iran berichten.

 

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen, Andrea Bogner-Unden MdL, Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Sigmaringen, Bündnis Vielfalt Gemeinsam Leben.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Willkommenskaffee für Studierende

2. April 2019
Beginn: 16:30 Uhr
Aufgrund der Vorlesungszeiten, treffen wir uns erst um 17.30 Uhr! Wer früher kommt, ich bin ab 16:30 Uhr da. 

Kreuzkirche, Binger Straße 9

Neu an der Hochschule in Sigmaringen oder Albstadt? Dann komm doch einfach vorbei zu unserem Willkommenskaffee für Erstsemester.

Ich freue mich, Dich kennenzulernen!

Die Kreuzkirche findest Du in der Binger Straße 9. Der Eingang zu unseren Gruppenräumen befindet sich seitlich an der Kirche.

Um planen zu können, freue ich mich über eine kurze vorherige Rückmeldung per Mail an matthias.stroehle(at)elkw.de

Euer Hochschulpfarrer, Matthias Ströhle

Thumbnail for Kleine Kirche

Ort: Kreuzkirche
Wann: 30. März 2019
Uhrzeit: 10:00 Uhr

Die Kleine Kirche geht in die zweite Runde!

Nach der großartiger Resonanz nach unserer ersten Kleinen Kirche wollen wir nun alle Kinder und Erwachsene ganz herzlich zum zweiten Kleine-Kirche-Gottesdienst am 30. März einladen!  Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen! Es wird wieder Interessantes viel zum sehen, hören und mitmachen geben. 

Für alle, die beim letzten Mal nicht dabei sein konnten, gibt es hier einen Bericht, der Lust auf mehr macht. 


In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen. Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und hören eine biblische Geschichte. Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

 

Thumbnail for „Glaube, Hoffnung und Liebe sind Medikamente - echte Therapeutika!“

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag 28. März, Gemeindehaus Karlstraße, 16-18 Uhr

Es gibt Berührungspunkte zwischen Medizin und Theologie, wenn wir wieder lernen, den Menschen ganzheitlich zu betrachten. Wie sich das Heilmachende auswirkt, das vom christlichen Glauben ausgeht, soll in diesem Vortrag zur Sprache kommen. Im Rückblick auf den Pfarrdienst Begegnungen und Gespräche und anhand von Beispielen aus der Seelsorge wird der Referent aufzeigen, dass der christliche Glaube zur Bewältigung des Lebens beiträgt. Referent: Pfarrer i. R. Helmut Müller, Maria Steinbach

Thumbnail for Der Jakobsweg

Donnerstag, 28. März 2019, 14:30 Uhr Gemeindesaal der Kreuzkirche

Frau Doris Kurz, eine exzellente Kennerin des Jakobswegs, nimmt uns anhand von Fotos ein Stück mit auf ihre Wanderung.
Anmeldung bis 26. März 2019 bei Frau Hahn-Guthörl, Tel. 07579/9109 oder bei Frau Kopf, Tel 07571/52461

Thumbnail for Taufgottesdienst

Am Sonntag, den 24.3., um 10.00 Uhr findet in der Kreuzkirche ein Taufgottesdienst statt, den der Posaunenchor mitgestalten wird.

Alle Kinder sind herzlich zur Kinderkirche eingeladen. Die Bläser wollen den Kindern im Gottesdienst zeigen, wie viel Spaß es machen kann, zusammen in der Gruppe Lieder und Stücke zu musizieren.
Nach dem Gottesdienst haben die Kinder die Gelegenheit, Instrumente auszuprobieren und mit den Bläsern zu sprechen. Ganz ungezwungen besteht die Möglichkeit, sich über den Posaunenchor und das Erlernen eines Blasinstruments zu informieren - und das ganz praktisch und vielleicht sogar lautstark!

Thumbnail for Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

Der Andere Abend - der besondere Gottesdienst
17. März 2019, 19.00 Uhr
Ev. Stadtkirche Sigmaringen

„Geliebte Welt“ ist das Thema des nächsten Gottesdienstes aus der Reihe „Der Andere Abend“. Er findet am Sonntag, dem 17. März 2019, um 19.00 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Sigmaringen statt. Was macht unsere Welt liebenswert? Was macht unsere Liebe zu dieser Welt aus und was bedeutet dies für unser Leben – im Großen und im Kleinen? Wir möchten uns auf die Suche nach Antworten auf diese und weitere Fragen begeben und laden Sie herzlich ein mitzumachen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Gottesdienst der anderen Art, einen „Anderen Abend“!

Thumbnail for „Neuanfang in Deutschland“

Begegnungen und Gespräche
Donnerstag 14. März, Gemeindehaus Karlstraße, 16-18 Uhr

Die Familie Setto stammt aus dem irakischen Ort Bartelle, rund 21 km östlich von Mossul. Zu Kriegsbeginn hat die Familie am 15. März 2013 den Irak verlassen und kam nach sechs Wochen Flucht in Deutschland an. Seit 28. Mai 2013 lebt Frau Setto mit ihrem Mann und den drei Söhnen in Sigmaringen. Viele ihrer Familienangehörigen haben auf der ganzen Welt Zuflucht gesucht und gefunden. Frau Setto berichtet über ihre zerstörte Heimat, den Neuanfang in Sigmaringen und die Zukunftsaussichten für ihre Familie.
Referentin: Dorrah Setto, Sigmaringen

Thumbnail for Gespräche über religiöse Fragen

Frauengesprächskreis
Dienstag, 12. März 2019, 9 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche - mit Frühstück

Gespräche über religiöse Fragen
mit Frau E. Schuler

Thumbnail for Gottesdienst zum Weltgebetstag

„Kommt, alles ist bereit!“
So lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2019.
Frauen aus Slowenien haben die Gottesdienstordnung für diesen Höhepunkt der weltweiten Frauenökumene verfasst. Von Samoa bis Chile werden Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen die Gottesdienste zum Weltgebetstag vorbereiten und leiten. Im Fokus des Gottesdienstes zum kommenden Weltgebetstag 2019 steht das Gleichnis vom Festmahl (Lk 14,13-24). „Angestoßen von den Frauen aus Slowenien, möchten wir uns auf den Weg machen, eine Kirche zu werden, in der mehr Platz ist und alle mit am Tisch sitzen“, sagt Irene Tokarski, Geschäftsführerin des Deutschen Weltgebetstagskomitees.
Gefeiert wird dann weltweit am Freitag, den 1. März 2019: Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind dazu herzlich eingeladen! 

Info: Der Weltgebetstagsgottesdienst in unserer Kirchengemeinde findet am Freitag, 1. März, 19.00 Uhr in der Ev. Stadtkirche in Sigmaringen statt.

Im Anschluss gibt es Essen, Gebäck und Getränke im Gemeindehaus- auch dazu sind alle herzlich eingeladen.

Thumbnail for Ökumenischer Gottesdienst zum Neujahrsempfang

Am Mittwoch den 13. Februar laden wir sehr herzlich zum
ökumenischen Neujahrsgottesdienst ein.

Der Gottesdienst beginnt um 19.00 Uhr in der kath. Kirche St. Johann. Er hat das Motto „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit - ihr sollst du nachjagen (5. Mose 16,20a), das das Thema der Woche für die Einheit der Christen 2019 aufnimmt. Mitwirken werden unser ev. Posaunenchor und Mitglieder des AK-Ökumene.
Im Anschluss daran treffen sich die Kirchengemeinderatsgremien der kath. Seelsorgeeinheit Sigmaringen, der ev. Kirchengemeinde Sigmaringen und der Freien Christlichen Gemeinde im Gemeindebüro mittendrin zu einem gemeinsamen Austausch. 

Thumbnail for Albanien und Montenegro - Eine Reise durch die Schluchten des Balkans

Dienstag, 12. Februar 2019, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße

Albanien und Montenegro - Eine Reise durch die Schluchten des Balkans.
Referent: Walter Füss aus Bingen-Hitzkofen

Thumbnail for "Schluss mit euren ewigen Mogelpackungen! Wir lassen uns nicht für dumm verkaufen."

Frauengesprächskreis
Dienstag, 12. Februar 2019, Gemeindesaal Kreuzkirche, mit Frühstück

"Schluss mit euren ewigen Mogelpackungen! Wir lassen uns nicht für dumm verkaufen."
Autor: Peter Hahne
Buchbesprechung mit Edeltraud Schuler

Thumbnail for „7 Tage in Tibet“

Vortrag von Dr. Herbert Adler,
Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.30 Uhr Gemeindehaus Karlstraße


Dr. Herbert Adler hat im Herbst 2016 Tibet und Peking bereist und berichtet in Wort und Bild über seine Eindrücke über das tibetische Volk, dessen Bescheidenheit und tiefe buddhistische Volksfrömmigkeit und dem beschwerlichen Leben vor allem der Landbevölkerung unter der chinesischen Zentralregierung. Dazu zeigt er faszinierende Bilder des tibetischen Hochlands, von Fahrten über Pässe mit 5000 Metern Höhe, von zahlreichen Bergklöstern mit den goldenen Dächern, dem großartigen Potala-Palast des Dalai Lama, sowie von den klassischen Sehenswürdigkeiten von Peking und Umgebung: Platz des himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt, die chinesische Mauer, Sommerpalast des Kaisers usw. Der Referent gibt auch Einblicke in den tibetischen Buddhismus und dasSchicksal des amtierenden Dalai Lama, der sich seit vielen Jahren aus seinem Exil für den Frieden in der Welt einsetzt.

Thumbnail for Neujahrsmatinée

Sonntag, den 27.01. 2019
10.45 Uhr, Ev. Stadtkirche, Sigmaringen

Zeynep Coskunmeric (Violine) und David Leeuwarden (Laute) spielen beim Neujahrsmatinée

Durch ihr gemeinsames Interesse an alter Musik und dem Spaß am Zusammenspiel begründeten Zeynep Coskunmeric (Violine) und David Leeuwarden (Laute) im Sommer 2017 das Duo „Absolute Violins“. Schnell entstanden verschiedene Programme im Rahmen von Konzerten und Hochschulprojekten. Seit Oktober 2017 richteten sie ihren musikalischen Fokus zunehmend auf spätbarockes Repertoire. Umrahmt von historisch-aufführungspraktischem Wissen, experimentieren sie stets mit neuen Kompositionen, Arrangements, unterschiedlichen Klangfarben und Instrumententypen. Beide Musiker haben bei zahlreichen internationalen Ensembleprojekten mitgewirkt.

Die Matinée beginnt um 10.45 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst um 9.30 Uhr. Im Gottesdienst wirkt die Kantorei mit. Das Thema dieses besonderen Gottesdienstes ist die Jahreslosung 2019 „Suche Frieden und jage ihm nach“. (Psalm 34,15). Zu diesem Anlass komponierte Kantor Lee einen Kanon, der gemeinsam von der Kantorei und den Gottesdienstbesuchern gesungen wird. Nach dem Konzert sind alle Gäste herzliche ins Gemeindehaus zum Kirchenkaffee eingeladen. Der Eintritt zur Matinée ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Thumbnail for Neue Bilderausstellung im ökumenischen Gemeindebüro MITTENDRIN!

Unter dem Leitwort: „Von mir da drinnen“ stellt die Sigmaringer Künstlerin Judith Kösel ab dem 27. Januar ihre Bilder aus, die sie vor vielen Jahren zu einem Bilderbuch vom Leben im Bauch der Mutter gemalt hat. „Willst du wissen, wie zart dein Leben begonnen hat? So könnten Mütter und Väter ihre kleinen und auch schon größeren Kinder durch diese Ausstellung führen und sich an den zu den Bildern entstandenen Texten orientieren, die von Birgitt und Werner Knubben verfasst wurden. Das Bilderbuch „Von mir da drinnen“ ist vor 30 Jahren im Verlag Herder erschienen und schon lange vergriffen, und doch sind die Bilder und Texte hochaktuell, und sie sprechen sicher auch die Jugendlichen und die Erwachsenen an, die ins MITTENDRIN kommen. Ausstellungseröffnung ist am 27.1.2019, nach dem Sonntagsgottesdienst in St. Johann. Birgitt Knubben spricht einführende Worte.

Thumbnail for „Suche Frieden und jage ihm nach“ Gottesdienst zur Jahrslosung 2019

Gottesdienst zur Jahreslosung am 27. Januar 2019 um 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche

„Suche Frieden und jage ihm nach.“
Dieser Bibelvers aus dem 34. Psalm wird uns das Jahr 2019 über als Jahreslosung begleiten.
Im Gottesdienst am 27. Januar haben Sie die Möglichkeit, mehr über die Jahreslosung zu erfahren und der Frage nachzugehen, was der Spruch für uns Christen in der heutigen Zeit bedeuten kann.
Musikalisch wird der Gottesdienst von der Kantorei begleitet. Zudem spielen David Leeuwarden und Zeynep Coskunmeric auf der Laute und der Violine.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zur Neujahrsmatineé mit David Leeuwarden und Zeynep Coskunmeric ins Gemeindehaus ein. 
Die Kantorei und die Musiker freuen sich auf Ihr Kommen.

Im Anschluss daran Kirchenkaffe.

Thumbnail for Kleine Kirche

NEU!! - NEU!!
Wir starten am Samstag, den 26. Januar um 10 Uhr in der Kreuzkirche.

In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.
Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und hören eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

 

Thumbnail for „Was haben Predigt und Film gemeinsam?“

Begegnungen und Gespräche

Donnerstag, 24. Januar, Gemeindehaus Karlstraße, 16-18 Uhr

Martin Nicol und Alexander Deeg sind der Ansicht: eine ganze Menge! Die dramaturgische Homiletik will den biblischen Text nicht erklären, nicht über einen Text reden, sondern es geht um die Predigt als Inszenierung und ein Reden mit dem Text. Dabei ist das Ziel nicht die Weitergabe von Informationen, sondern – wie im Film – sollen die Zuhörer emotional berührt werden und sich in die Situation hineinfühlen. Pfarrerin Kathrin Fingerle gibt eine Einführung in diese Art der Predigtlehre und zeigt Stärken und Grenzen dieser Predigtlehre.
Referentin: Pfarrerin Kathrin Fingerle, Sigmaringen

Thumbnail for „Die orthodoxe Glaubenswelt dargestellt in den Ikonen –die Weihnachtsikone“

Herzliche Einladung zur Finissage der Ikonenausstellung

17. Januar 2019, 18.00 Uhr Mittendrin, Kirche am Markt

Vortrag: „Die orthodoxe Glaubenswelt dargestellt in den Ikonen –die Weihnachtsikone“
Referent: Erzpriester Michael Buk von der orthodoxen Kirchengemeinde Hl. Martin von Tours Balingen

Wir laden Sie herzlich ins ökumenische Büro mittendrin – Kirche am Markt (Kirchberg 2 in Sigmaringen) zur Finissage mit Sekt und Orangensaft ein. Der Vortrag „Die orthodoxe Glaubenswelt dargestellt in den Ikonen –die Weihnachtsikone“ von Erzpriester Michael Buk von der orthodoxen Kirchengemeinde Hl. Martin von Tours Balingen ist eine Gelegenheit, einen Einblick in die orthodoxe Theologie zu erhalten und dabei auch mehr über die reiche Tradition der Ikonendarstellungen zu erfahren. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen, sie kommen der Arbeit der orthodoxen Schwestergemeinde in Balingen zugute. Herzliche Einladung also zu diesem besonderen und einmaligen Vortrag!

 

Thumbnail for „Schonzeit vorbei – über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus“

Vortrag von Juna Grossmann, Berlin, Autorin, Bloggerin
Mi, 16.01.19, 19.30 Uhr, Volkshochschule Inzigkofen, Kapitelsaal

 

Juna Grossmann arbeitet in einer NS-Gedenkstätte und beobachtet seit Jahren, wie offene judenfeindliche Angriffe zunehmen. Sie berichtet aus erster Hand von ihren Erfahrungen, die sie in ihrem Buch „Schonzeit vorbei“ ins Wort gebracht hat.
Eintritt: 5 Euro.

Veranstalter: Kooperation mit dem Bildungswerk Inzigkofen und dem Bildungswerk der SE Laiz-Leibertingen sowie der evangelischen Erwachsenenbildung Sigmaringen.

 

Thumbnail for Gedanken zur Jahreslosung 2019

Frauengesprächskreis
Dienstag, 15. Januar 2019, 9 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche - mit Frühstück

Gedanken zur Jahreslosung 2019
mit Frau Pfarrerin Sauer

Thumbnail for Besichtigung der Weihnachtskrippe in St. Johann

Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:15 Uhr St. Johann, Sigmaringen

Wir besichtigen die Weihnachtskrippe der Kirche. St. Johann in Sigmaringen.
Herr Belthle wird uns die Figuren erklären.
Anschließend Kaffeetrinken im Café Schön.
Treffpunkt: 14.15 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus.
Anmeldung bis 8. Januar 2019 bei Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579/9109 oder bei Frau Kopf Tel. 07571/52461

Thumbnail for Herzliche Einladung zum Weihnachtssingen!
Liebe Kinder, habt Ihr Lust gemeinsam mit den Großen aus der Kantorei Weihnachtlieder zu singen? Dann macht doch mit und kommt am 25. Dezember in die Kreuzkirche in den Gottesdienst. Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr. Ihr solltet ca. 1 Stunde vorher da sein.  Der Kirchenchor freut sich auf Euch und heißt Euch herzlich willkommen! Also traut Euch und schaut vorbei! Damit es richtig schön wird, möchte unser Kantor, Herr Lee, am 22.12 um 16:15 Uhr mit Euch die Lieder üben. Die Probe findet im Gemeindehaus in der Karlstraße statt und dauert ca. eine Stunde.
Thumbnail for Bethlehem Provence - Das besondere Krippenspiel

Am 3. Advent laden wir Sie zu einem besonderen Krippenspiel in die Kreuzkirche ein. Wir entführen Sie mitten ins ländliche Frankeich, in die Provence und erwecken bäuerliche Figuren zum Leben. Lassen Sie sich diesen besonderen Gottesdienst am 16.12. 2018 um 10 Uhr nicht entgegen.

Eine Sage erzählt, dass einer der Heiligen Drei Könige, Balthasar, als er dem Stern auf seinem Weg nach Bethlehem folgte, die Stadt Les Baux de Provence gründete. Vielleicht gründet sich darin der Brauch, dass in der Vorweihnachtszeit Jahr für Jahr neu die Stantons, das sind naive Tonfiguren, bäuerlich bunt bemalt und von schlichter Anmut zur Krippe gestellt werden. Die Weih-nachtsgeschichte wird so in das Leben der Menschenin Südfrankreich hineingenommen. Bethlehem liegt in der Provence und Jesus ist in Südfrankreich geboren, so lautet die Aussage der „Pastorale des Santons de Provence“. Und warum nicht? „Das Reich Gottes ist mitten unter Euch“, heißt es schon im Lukasevangelium. Es war Anfang des 18. Jahrhunderts, als Musiker und Schauspieler auf die Bühne stiegen, um die bäuerlichen Krippenszenen in Pastoralen zum Leben zu erwecken, so wie es in Marseille üblich war. Dazu wurden provenzalische Weihnachtslieder gesungen. In mühevoller Kleinarbeit haben Vera-Maria Schäfer und ihr Mann Dierk Schäfer die alten Texte und Melodien ‚ausgegraben‘ und übersetzt. Am 16.12. werden sie die Weihnachtsgeschichte der Provence im Gottesdienst in der Kreuzkirche aufführen. Neben den bekannten biblischen Krippenfiguren werden auch einfache Leute auftreten, wie ein Fischhändler, ein Metzger und eine Knoblauchträgerin. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt Sie ganz herzlich zu diesem besonderen Vormittag ein.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind Sie zum Adventskirchenkaffee eingeladen!

Thumbnail for Jahresabschluss - Beisammensein im Advent

Begegnungen und Gespräche - Gemeindehaus Karlstraße 24, 16-18 Uhr
Donnerstag, 13. Dezember

Zu diesem vorweihnachtlichen Nachmittag sind auch die Teilnehmer/innen der Sprachkurse herzlich eingeladen. Neben Weihnachtsgebäck, Kaffee, Tee und Liedern gibt es von Ingrid Traub vorgetragene Gedichte und Kurzgeschichten. Außerdem gestaltet sie einen Advents- und Weihnachtsgruß.

Thumbnail for Adventsandacht mit Abendmahl an Tischen im Gemeindehaus

Dienstag, 11. Dezember 2018, 14:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Adventsandacht mit Abendmahl an Tischen im Gemeindehaus mit Pfarrer Ströhle mit Liedern und Texten zur Adventszeit, anschließend Kaffee und Kuchen.

Thumbnail for Wie soll ich dich empfangen…

Dienstag, 11. Dezember, Gemeindesaal der Kreuzkirche
 

Der Frauengesprächskreis trifft sich um 9.00 Uhr im Gemeindesaal der Kreuzkirche zum Frühstück und anschließendem Thema:
Wie soll ich dich empfangen…
Referentin: Fr. Sigel

Thumbnail for God - One of Us - Gottesdienst mit den Konfirmanden aus Sigmaringen

Wenn Gott einen Namen hätte, wie würde er heißen?
Und würdest du ihn mit seinem Namen ansprechen,
wenn du ihm in seiner Herrlichkeit gegenüberstehen würdest?
Was würdest du ihn fragen, wenn du nur eine Frage stellen könntest
?
(aus dem Lied von Joan Osborne “One of Us”)

 

Dieses Lied steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes, den die Konfirmandinnen und Konfirmanden zu ihrer Vorstellung vorbereitet haben. Sind Sie neugierig geworden? Kommen Sie doch einfach vorbei am 9.12.2018 um 10.00 Uhr in die Kreuzkirche!

 

 

Thumbnail for Einführung der neuen Gottesdienstordnung

Ab 1. Advent 2018 wird die neue Gottesdienstordnung in der EKD eingeführt. Auch in Sigmaringen werden wir Gottesdienste nun nach der neuen Ordnung halten. Weitere Informationen zur Revision der Gottesdienstordnung finden sie auf folgenden Seiten:

 

 

Thumbnail for Kirchenkaffee zum Advent

Liebe Gemeindeglieder, wir laden Sie herzlich ein zum Adventskirchenkaffee ins Gemeindehaus in die Karlstraße 24. Das Adventskaffee beginnt direkt im Anschluss an den Gottesdienst. der Posaunenchor wird das Kirchenkaffee ab ca. 11.15 Uhr musikalisch begleiten. Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Thumbnail for Konfi 3- Einladung zum Elternabend

Ab Januar starten wir wieder mit dem Konfi 3 – Projekt, dem „Vorkonfirmandenunterricht“ für Drittklässler!
Wir werden gemeinsam Taufe und Abendmahl entdecken, die Kirchengemeinde und einander besser kennenlernen und fröhlich Gottesdienst feiern.
Am 30. November um 20:00 Uhr sind alle Eltern der Kinder, die ab Herbst die dritte Klasse besuchen, herzlich zum Elternabend ins Gemeindehaus in der Karlstraße eingeladen. Dort bekommen Sie nähere Informationen zu Inhalt und Ablauf des Projekts. Es wird Ihnen auch noch eine Einladung per Post zugehen. Leider erreichen wir nicht immer alle Interessierten – melden Sie sich darum bitte, falls Sie bis Mitte November keinen Brief bekommen haben und machen Sie uns gerne darauf aufmerksam, wenn wir jemanden nicht bedacht haben.
Bei Fragen melden Sie sich auch jetzt schon gerne bei Pfarrerin Kathrin Fingerle (07571/7479296). Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Thumbnail for Die Kantorei singt "Ein Deutsches Requiem" von Johannes Brahms (1833-1897)
Herzliche Einladung zum Konzert der Kantorei der Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen Andreas Reibenspies (Bariton) Lea Decker (Sopran) Kantor Sukwon Lee, Leitung
Thumbnail for Unsere Kirche - Heimat oder Fremde?

Einladung zum Visitationsforum am 23. 11. 2018
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24, 17:30 Uhr

Kirche - Heimat oder Fremde? Diese Frage stellt sich zur Zeit vielen Menschen und auch für uns im Kirchengemeinderat. Wir nehmen wahr, dass es viele Taufen in der Gemeinde gibt, aber die Gottesdienste dennoch leer bleiben. Was ist unsere Aufgabe als Kirche in der heutigen Welt? Wie erreicht das Evangelium von Jesus Christus die Menschen?

Gemeinsam mit Prälat Rose möchten wir uns mit diesen Fragen beschäftigen. Dazu gibt es im Rahmen der anstehenden Visitation Gelegenheit.

Auch Sie sind alle herzlich eingeladen mit zu reden und die Kirchengemeinde hier in Sigmaringen mit zu gestalten!

Das ist beim Gemeindeforum zur Visitation am Freitag, 23. November 2018 möglich. Wir laden Vertreter und Vertreterinnen aus Kirche, Politik und Gesellschaft aus Sigmaringen ein, um über die Perspektiven der Gemeinde zu diskutieren. Ebenso werden Gemeindegruppen diesen Abend mitgestalten. Im zweiten Teil des Abends möchten wir Sie dazu anregen mitzudiskutieren und Ihre Meinungen und Ideen einzubringen. Bitte merken Sie sich diesen Termin also bitte unbedingt schon einmal vor!

Wie geht es weiter mit der Visitation? Das Gemeindeforum zur Visitation steht im Rahmen eines großen Prozesses. Zu Beginn steht eine KGR-Klausur mit Prof. Hempelmann. Nach dem Gemeindeforum werden die Ergebnisse im KGR beraten und analysiert. Im Februar folgen Besuche von Prälat Rose in und außerhalb unserer Kirchengemeinde. Ziel ist es, Schätze zu heben, die Ressourcen der Kirchengemeinde zu stärken und neue Perspektiven zu entwickeln. Am Ende steht eine gemeinsame KGR-Sitzung, bei der die Visitation ausgewertet wird. Wir werden Sie im Gemeindebrief und über die Homepage über die aktuellen Entwicklungen informieren.

Was ist Visitation?

Die Visitation ist ein kirchleitendes Instrument, das nachfragt, ob das Evangelium auftragsgemäß und gegenwartsbezogen verkündet, der Dienst der Liebe an jedermann getan wird und ob dies im Rahmen der Ordnung der Landeskirche geschieht.“ (Württ. Visitationsordnung)

Thumbnail for Johann Peter Hebel und die Vergänglichkeit

Donnerstag, 22. November, 16:00 Uhr
Ev. Gemeindehaus Karlstraße 24
Referentin: Waltraut Heck, Sigmaringen

Goethe, Jean Paul, Heidegger, Hermann Hesse, Ernst Bloch, Marcel Reich-Ranicki und viele andere - sie alle lobten und verehrten Johann Peter Hebel als großen deutschen Erzähler. Kafka soll Hebels bekanntestes Werk, das "Schatzkästlein des Rheinischen Hausfreunds", immer bei sich getragen haben.

Heute ist es still geworden um ihn. Wer kennt schon noch die Geschichten vom Kannitverstan, vom Barbier von Segringen, die Streiche vom Roten Dieter und vom Zundelfrieder und wie sie alle heißen? Ihr Verfasser gilt als altväterlich und betulich und wird oft sträflich verkannt. Grund genug, sich mit ihm, seinem Leben und Werk zu beschäftigen. Aus dem südbadischen Wiesental stammend, machte Hebel als Theologe und gefragter Pädagoge Karriere in Karlsruhe und wurde erster badischer Landesbischof. Sein literarisches Werk entstand fast nebenbei. Wie früher Erfahrungen mit Tod und Vergänglichkeit sein Leben und Schaffen beeinflussten, ist Thema dieses Nachmittags.

Thumbnail for Ein jüdischer Abend - Dichterlesung mit A. Bodenheimer und der Klezmergruppe Fir Briider

Montag, 19. November 2018, 19:30 Uhr Ev. Stadtkirche
Dichterlesung mit dem jüdischen Religionswissenschaftler Alfred Bodenheimer und seinem neuesten Krimi um Rabbi Klein
Musik: Fir Briider

Kein wissenschaftliches Buch, sondern ein Roman steht dieses Mal im Zentrum der Veranstaltung in der Evangelischen Kirche in Sigmaringen. Und dennoch hat Alfred Bodenheimers gerade erschienenes Buch „Im Tal der Gebeine. Rabbi Kleins fünfter Fall“ viel mit Religion zu tun. Dies hängt nicht nur damit zusammen, dass Bodenheimers Romanfigur, der Hobbykriminalist Rabbi Klein, im normalen Leben Rabbiner der jüdischen Gemeinde in Zürich ist. Das Buch gibt auch tiefe Einblicke in die jüdische Kultur und in das Leben der Gegenwart. Alfred Bodenheimer, von Beruf Professor für jüdische Literatur und Religionsgeschichte an der Universität Basel, gelingt es dadurch, eine Brücke zwischen Religion und moderner Gegenwartsliteratur zu schlagen. Dabei erzählt Bodenheimer aus der Innenperspektive. Er selbst erhielt eine traditionelle jüdische Ausbildung an den Talmudschulen in Jerusalem und New York und war lange Jahre Rektor der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Es wird also in vielfacher Hinsicht spannend, wenn am 19.11.2018 um 19.30 Uhr die Veranstaltung in der Ev. Stadtkirche in Sigmaringen beginnt.

Zum Inhalt des Buches:

Als Kind floh Bianca Himmelfarb aus Nazi-Deutschland über die Schweiz nach England, und Rabbi Kleins Großvater war ihr Fluchthelfer. Später heiratete Bianca einen kanadischen Industriellen; als er starb, wurde sie schwerreiche Unternehmerin und Kunstmäzenatin. Immer im Frühjahr residiert sie in ihrer Luxuswohnung am Zürichberg. Dort wird sie, nur wenige Stunden, nachdem Rabbi Klein sie besuchte, tot aufgefunden. Selbstmord, heißt es. Dabei wurde nachgeholfen, vermutet der Rabbi, und weil Kommissarin Bänziger selbst ziemlich im Dunkeln tappt, kommt er ihr diesmal mit seinen Recherchen für eine Weile nicht ins Gehege. Er gelangt zu Biancas Schwester in Birmingham und hört von einem verfallenen Schloss in Österreich, in dem unbekannte Werke eines berühmten Künstlers lagerten. Wertvoll genug, um dafür zu töten. – Gabriel Kleins Gelehrtheit, seine Einfühlung und seine unstillbare Neugier machen ihn zu einem angesehenen Rabbi, aber auch, zum Leidwesen der Kriminalpolizei und seiner Ehefrau Rivka, zu einem unschlagbar guten Detektiv.

Kartenvorverkauf:

Ticketpreis: VVK: 10 EUR; AK: 11 EUR

Vorverkauf bei: Buchhandlung  Rabe & Evangelisches Gemeindebüro, Karlstraße 24

Thumbnail for Der Andere Abend

Einladung zum besonderen Gottesdienst
am 18. November 2018 um 19:00 Uhr in der Kreuzkirche.

Mit den Briefen von Oskar an den lieben Gott aus der Erzählung „Oskar und die Dame in Rosa“ wird sich der nächste Gottesdienst aus der Reihe „Der Andere Abend“ am Sonntag, dem 18. November 2018, um 19.00 Uhr in der Kreuzkirche beschäftigen. In der Geschichte, von Eric-Emmanuel Schmitt macht sich der zehnjährige, krebskranke Oskar auf die Suche nach Gott, indem er ihm 13 Briefe schreibt und darin erzählt was ihn bewegt. Wir wollen einzelne Themen aus diesen Briefen herausgreifen und gemeinsam vertiefen. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, das Lesen des kleinen Bändchens ist nicht notwendig. Freuen Sie sich auf einen literarischen Gottesdienst!

Thumbnail for Schwäbische Geschichten

Dienstag, 13. November 2018, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Schwäbische Geschichten
Es erwartet Sie ein vergnüglicher Nachmittag mit Gerd Bantle.

Thumbnail for Kein Frühling ohne Winter, kein Sommer ohne Herbst

Dienstag, 19. November, Gemeindesaal der Kreuzkirche

Der Frauengesprächskreis trifft sich um 9.00 Uhr zum Frühstück und anschließendem Thema:
Kein Frühling ohne Winter, kein Sommer ohne Herbst
Referentin: Fr. Storl

Thumbnail for Mein letzter Wille – Wie errichte ich ein rechtswirksames Testament?

Donnerstag, 8. November
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Referent: Hans-Jürgen Sinn, Sigmaringen

Der Referent Hans-Jürgen Sinn, Notar i. R., wird die Grundzüge des deutschen Erbrechts erläutern und dabei auch auf mögliche Fallstricke bei der Abfassung eines Testaments eingehen und erklären, wie diese zu vermeiden sind. Nach der Einführung beantwortet der Referent einschlägige Fragen.

Thumbnail for „Oma, Opa, wie war das damals?“ Erinnerungen sind Wärmflaschen fürs Herz

Donnerstag, 08. November 2018, 14:30 Uhr Gemeindesaal Kreuzkirche


Herr Bantle hält einen Vortrag mit dem Thema:
Biographie - Schätze bewahren
Anmeldung bis Di. 6. Nov. 2018 bei Frau Hahn - Guthörl Tel. 07579 / 9109 oder Frau Kopf Tel. 07571/ 52461

Thumbnail for "Alle sollen eins sein" - Kardinal Augustin Bea als Vorreiter der Ökumene und seine bleibenden Impulse für die Ökumene heute.

Vortrag am Di, 06.11. 18, 19.30 Uhr
Bildungszentrum Gorheim, Sigmaringen.
Prof. Johanna Rahner, Tübingen (Prof. für Dogmatik und Ökumenische Theologie)

„Denken Sie, welch große Gnade mir der Herr erwiesen hat, dass ich Kardinal Bea entdeckt habe.“ Dieser Satz stammt von keinem Geringeren als Papst Johannes XXIII. Johannes XXIII. hatte Kardinal Bea am 4. Juni 1960 zum ersten Präsidenten des neu eingerichteten Sekretariates für die Einheit der Christen gemacht, dessen Einrichtung Bea selbst und der Paderborner Erzbischofs Lorenz Kardinal Jäger angeregt hatten. Während des II. Vatikanischen Konzils wurde das Sekretariat zur zentralen Schaltstelle, in der sich gerade die nichtkatholischen Beobachter des Konzils, Vertreter der Orthodoxie und des Ökumenischen Rates der Kirchen nicht nur zu ökumenischen Themen einbringen konnten.

Bea selbst und sein Mitarbeiterstab wurde zum Antagonisten der konservativen Kreise um die Glaubenskongregation und Kardinal Ottaviani. Das Profil des II. Vatikanisches Konzils als Konzil der Einheit und der Weg der Ökumene während und nach dem Konzil – vieles davon verdankt sich dem Engagement, der Arbeit und der klugen Strategie Kardinal Beas.

Veranstalter: Dekanat Sigmaringen-Meßkirch, AK Bildung der Seelsorgeeinheit Sigmaringen, Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen und weitere Kooperationspartner.
Eintritt: Frei. Spenden erbeten.

Thumbnail for Die Hütte – eine Nacht mit Gott

KircheNacht
Die besonderen Nacht zum Reformationsfest am 31.10.2018
Kreuzkirche, Binger Str. 9

18:30 Uhr Gottesdienst
20:00 Uhr Kino

Eine Hütte in der Wildnis weit abgelegen von der Zivilisation. Ein verzweifelter Vater, der sein Kind verloren hat. Gespräche mit Gott über Glaube und Vertrauen. Darum geht es in der diesjährigen KircheNacht am 31. Oktober 2018 in der Kreuzkirche. Im Zentrum unserer diesjährigen KircheNacht steht dabei das Buch „Die Hütte“ von William Paul Young. Vier Jahre bevor die eigentliche Handlung beginnt, verschwindet auf tragische Weise die jüngste Tochter der Familie Mackenzie. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald - nicht weit vom Campingort der Familie. Vier Jahre später erhält der Vater, mitten in seiner tiefsten Trauer, eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt sich Mackenzie auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Kirchenkino im Anschluss an den Gottesdienst: Im Jahr 2016 wurde das Buch verfilmt. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit einen Film im Abendkino in der Kirche anzuschauen.

Was ist die KircheNacht?

Ein Gottesdienst für und mit Jugendlichen und allen, die einen besonderen Gottesdienst erleben wollen.

Ein gemeinsamer Abend in der Kirche mit Filmschauen, Musik, Essen und vielem mehr.

Info zum Ablauf der KircheNacht: 17.00 Uhr Vorbereitung des Gottesdienstes 18.30 Uhr Gottesdienst 20.00 Uhr Kino Ort: Kreuzkirche

Thumbnail for Fortbildungswochenende Krankenhaus-u. Gemeindebesuchsdienst

26.-27.10.2018 in Tieringen, Haus Bittenhalde
„Und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat - die heilende Kraft der Erinnerung in der Seelsorge“ mit Referent Hans-Martin Breuning, Pfarrer i.R. und Lehrsupervisor (DGfP).


Herzliche Einladung an die Mitglieder des Krankenhausbesuchsdienstes und des Gemeindebesuchsdienstes zum Fortbildungswochenende im Haus Bittenhalde in Tieringen!
Zur Erinnerung: Wir beginnen am Freitag um 14:30 Uhr und enden am Samstag nach dem Kaffee. Die Anreise und Zimmerbelegung ist ab 13:00 Uhr möglich.

Thumbnail for Medizinische Ethik am Ende des Lebens - Die Debatte um die Sterbehilfe

Begegnungen und Gespräche, Gemeindehaus Karlstraße 24, 16-18 Uhr,
Donnerstag, 25. Oktober


Die Frage um aktive und passive Sterbehilfe entzweit seit Jahren die Gemüter. Im Jahr 2015 hatte der Deutsche Bundestag über vier verschiedene Gesetzesent- Begegnungen und Gespräche würfe zur Sterbehilfe zu beraten und zu entscheiden. In der Schweiz und in den Niederlanden gibt es die assistierte Selbsttötung auf Verlangen, die von Sterbehilfeorganisationen angeboten wird. Dem entgegen stehen die Kirchen, die sich für Begleitung und Hilfe für ein menschenwürdiges Sterben stark machen und auf Hospizarbeit, Palliative Care, SAPV und andere Dienste verweisen. Der Vortrag führt in die Debatte ein und zeigt auch die theoretischen und theologischen Hintergründe auf.
Referentin: Codekanin Dorothee Sauer, Sigmaringen

Thumbnail for 2. Politisches Nachtgebet

Demokratie leben
Menschenrechte für alle schützen
Rassismus entgegentreten
Toleranz wagen
Respekt leben


Herzliche Einladung zum 2. Politischen Nachtgebet
19.10.2018, 19.00 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9

Caritas, Diakonie und Ev. Kirchengemeinde laden ein zum zweiten politischen Nachtgebet in Sigmaringen. Nicht nur das Wetter hat sich in den letzten Wochen verändert. Das gesellschaftliche Klima ist mancherorts rauer geworden.  Auch in unserem Land gibt es wieder eine Offenheit für undemokratische und nationalistische Parolen. 
Viele Menschen, die die Zuwanderung als Bedrohung des Gewohnten und der kulturellen Werte erleben, sind bereit, demokratische Prinzipien und Errungenschaften wie die Pressefreiheit und die Menschenrechte einzuschränken und zugewanderte Menschen mit einem anderen Maßstab zu messen.
Die pauschale Verurteilung eines Menschen aufgrund seiner ethnischen Herkunft widerspricht nicht nur unserem Gesetz, sondern auch den christlichen und humanistischen Grundwerten.    
Wir wünschen uns, dass sich alle Menschen, gleich welcher Kultur und Herkunft an die Grundwerte unserer Gesellschaft halten und anderen Menschen mit Respekt begegnen. 
Wir wollen gemeinsam dafür Sorge tragen, dass christliche Werte wie Barmherzigkeit und Nächstenliebe weiterhin ihren Platz in der Gesellschaft haben.
Wir laden ein, miteinander der Preisgabe dieser demokratischen Ideale entgegenzutreten und uns zu zeigen als Menschen, denen Menschenrechte und Demokratie wichtig sind. Wir wollen Demokratie leben und bewusst machen, dass wir nicht bereit sind, populistischer Meinungsmache Platz zu machen.
Musik: Andreas ‚Aja‘ Gratz (Gitarre + Gesang)
 

Thumbnail for Gustav und Albertine Werner

Dienstag, 16. Oktober, Gemeindesaal der Kreuzkirche

Der Frauengesprächskreis trifft sich um 9.00 Uhr zum Frühstück und anschließendem Thema:
Gustav und Albertine Werner
Referentin: Fr. Pfr. Hornäcker

 

 

 

Thumbnail for Matinee

Matinee in der Kreuzkirche
Leitung: Ulrike Stoll (Posaunenchor) und Sukwon Lee (Blockflötenkreis)
Sonntag, 14. Oktober 2018, 11.15 Uhr
Kreuzkirche, Binger Str. 11

Schon traditionell laden wir in diesem Jahr wieder zur Matinée ein und zwar am 14. Oktober 2018 um 11:15 Uhr in der Kreuzkirche. Das Thema der diesjährigen Matinee lautet: Wasser. Bläser und Blockflöten werden u.a. Teile aus der“ Wassermusik“ von G.F. Händel und „Die Moldau“ von F. Smetana zu Gehör bringen. Genießen Sie im Anschluss an den Gottesdienst eine Stunde Kirchenmusik, die einen weiten Bogen schlägt – mal heiter, mal ernst, mal ruhig und dann wieder fetzig. Im Anschluss an die Matinée gibt es wieder das traditionelle Maultaschenessen mit gemütlichem Beisammensein. Lassen Sie sich diese Schmankerl – sowohl musikalisch wie auch kulinarisch – nicht entgehen! Der Flötenkreis und der Posaunenchor freuen sich über Ihren Besuch.

Prälat Dr. Rose wird am Sonntag auch da sein

Im Rahmen unserer nun beginnenden Gemeindevisitation wird auch Prälat Dr. Rose aus Reutlingen am Gottesdienst vor der Matinée teilnehmen und ein Grußwort sprechen. Prälat Dr. Rose ist einer der vier Prälaten der württembergischen Landeskirche. Sein Amt ist vergleichbar mit dem eines Regionalbischofs.

 

Thumbnail for Leo Tolstoj – und seine Helden auf der Suche nach dem Glück

Begegnungen und Gespräche, Gemeindehaus Karlstraße 24, 16-18 Uhr
Donnerstag, 11. Oktober


Am 28. August 1828 wurde LEW Nikolajewitsch Tolstoj in Jasnaja Poljana, dem früheren Besitz seines Großvaters Fürst Nikolaj Wolkonskij, geboren. Als großer russischer Schriftsteller, Philosoph und Moralist hatte er Weltruhm erlangt. Vor allem ist er als meisterhafter Realist bekannt, der den Wechsel der Gefühle mit einer unglaublichen Präzision und in seinen Romanen „Krieg und Frieden“, „Anna Karenina“ sowie auch in seinen zahlreichen Erzählungen festgehalten hat. Sein Lebenswerk ist geprägt von einer ständigen Suche nach Gerechtigkeit und dem wahren Glauben. Die Referentin wird das Leben und Werk des Schriftstellers, der am 7. November 1910 starb, vorstellen.
Referentin: Katharina Kolepp, Sigmaringen

Thumbnail for „Seht ihr den Mond dort stehen? – Matthias Claudius“

Dienstag, 9. Oktober 2018, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

„Seht ihr den Mond dort stehen? – Matthias Claudius“
Referent: Arthur Egle-Theurer, Geschäftsführer des Evangelischen Bildungswerkes Balingen-Sulz.
Arthur Egle-Theurer tritt an diesem Nachmittag als Matthias Claudius auf und verknüpft die Lebensgeschichte des berühmten Dichters mit seinen eindrücklichsten Liedern und Gedichten.

Thumbnail for „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“

Ein ökumenischer Abend im Rahmen von „Sigmaringen liest“ mit Musik und biblischen Texten der neuen Einheitsübersetzung von 2016 und der revidierten Lutherübersetzung der Heiligen Schrift von 2017.

Sonntag, 07. Oktober 2018, 18:00 Uhr Kreuzkirche, Binger Str. 9

An diesem besonderen ökumenischen Abend kommen die neuen revidierten Bibelübersetzungen, die neue revidierte Lutherbibel und die neue revidierte Einheitsübersetzung, zur Sprache und zum Klingen. Die Lesung bedeutender, spannender und interessanter Schrifttexte aus dem Alten und Neuen Testament wechselt sich ab mit Instrumentalstücken an der klassischen Gitarre, Orgelmusik, Kantorengesängen und Liedern. Dabei wird immer wieder deutlich, was der Psalmist so schön ins Wort bringt: „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“. Auch heute in unserer Zeit ist Gottes Wort erfrischende Quelle, hilfreiche Wegweisung und Orientierung für Leben und Glauben.
Veranstaltungsort: Kreuzkirche.
Es lesen: Kathrin Fingerle, Frank Scheifers, Daniel Valerius
Musik: Christoph Betz, Bruno Hamm
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen, Katholisches Dekanat Sigmaringen-Meßkirch, Seelsorgeeinheit Sigmaringen. Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Schöpfung

"Von meinen Früchten könnt ihr leben"
30.09.2018 um 11.00 Uhr auf der Donaubühne

Bei schlechtem Wetter in der Ev. Stadtkirche

Das Staunen über die Schöpfung und unser Leben in ihrer Mitte gibt unserem Gottvertrauen eine innere Gewissheit. Gleichzeitig ist deutlich: Die Schöpfung ist bedroht, vor allem durch uns Menschen. Die Artenvielfalt reduziert sich drastisch, nicht nur einzelne besondere Arten sind bedroht, sondern auch Bienen, andere Insekten und Vögel. Im ökumenischen Gottesdienst zum Tag der Schöpfung sollen das Lob des Schöpfers und der Dank für die Vielfalt der Schöpfung angestimmt werden. Gottes Verantwortung für sein Volk, nimmt ebenso die ganze Menschheit in Verantwortung für das Leben der Schöpfung. Die Feier des Schöpfungstages soll darum auch dazu ermutigen, konkrete Schritte zur Bewahrung der Artenvielfalt einzuüben und bisheriges Engagement fortzusetzen.

Thumbnail for Inzigkofen kennen lernen und erkunden

Donnerstag, 27. September

Besichtigung und Führung durch das Kloster Inzigkofen und Einführung in die Kirche mit Abschluss im Park unter dem Amalienfelsen. Der Treffpunkt ist um 15:00 Uhr im Klosterhof Inzigkofen. Die Führung dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden und kostet pro Person 3 €. Wer eine Mitfahrgelegenheit wünscht, sollte sich bitte bei Inge Spörl (07571-64312) melden.

Führerin: Birgit Meyenberg Staatsarchiv Sigmaringen

Thumbnail for Lebendiges Wasser

26.09.2018 19:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus Karlstraße 24, Sigmaringen

Vortrag von Dr. Gerhard Thielert

Wasser ist die Grundlage eines jeden Lebens. Der Zugang zu gesundheitlich unbedenklichem Trinkwasser und zur Abwasserentsorgung ist untrennbar mit dem Recht auf Leben und der Menschenwürde sowie der Notwendigkeit eines angemessenen Lebensstandards verbunden. Viele Menschen setzen den ungehinderten und ununterbrochenen Zugang zu gesundheitlich unbedenklichem Trinkwasser als selbstverständlich voraus. Eine derartige Annahme erscheint auf den ersten Blick – jedenfalls in der Bundesrepublik Deutschland – auch gar nicht so abwegig. Ist es doch so, dass wir lediglich zum nächstgelegenen Wasserhahn schreiten und diesen aufdrehen müssen, und schon fließt sauberes Trinkwasser aus der Leitung. Dass dies auch ganz anders aussehen kann, zeigen nicht nur die Bilder von Menschen aus Entwicklungsländern, die kilometerweit Wasserbehältnisse schleppen, sondern in den letzten Wochen auch Bilder aus Südafrika, in dem die Wasserleitungen „ausgetrocknet“ sind. Erst hierbei wird jedem einzelnen von uns bewusst, welch hohes Gut wir wie selbstverständlich jeden Tag benutzen. Dennoch wird das Wasser täglich ohne nachzudenken benutzt, verschmutzt, verschwendet. Der Referent ist Lebensmittelchemiker am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Sigmaringen. Eintritt frei, Spenden erbeten

Thumbnail for Ausstellung im Mittendrin:  Daniel Kempf-Seifried „Mission im Mittelmeer“

Herzliche Einladung zur Vernissage
am 23. September 2018 um 10:30 Uhr im MITTENDRIN.
Die Ausstellung kann bis November zu den Öffnungszeiten des Mittendrin besichtigt werden.

Erschütternde Bilder von gekenterten Booten und ertrunkenen Menschen begleiten die Berichterstattung über Flüchtlinge, die in Europa Sicherheit suchen. Und dennoch wagen jedes Jahr Tausende von Hilfesuchenden den gefährlichen Weg aus Afrika und dem Nahen Osten über das Mittelmeer. Eine gemeinsame europäische Lösung der Flüchtlingskrise wird nach wie vor durch die unterschiedlichen Interessen der Mitgliedstaaten erschwert.

Daniel Kempf-Seifried, ein gebürtiger Gögginger, war im April 2017 mit dem Rettungsschiff Sea-Eye der gleichnamigen gemeinnützigen Organisation von Malta aus in Richtung lybischer Küste unterwegs und dokumentierte mit seinen Schwarz-Weiß-Aufnahmen diese Fahrt. Während der Mission half die Mannschaft fast 1400 Menschen in Not. Sie versorgten sie mit Schwimmwesten, nahmen so viele wie möglich an Bord und übergaben sie später an die Schiffe der italienischen Küstenwache oder an größere Rettungsschiffe.
Die 36 Fotografien umfassende Bildserie stellt die extrem belastende Situation auf einem völlig überladenen Rettungsschiff dar, das wegen schlechtem Wetter am Ende selbst in Seenot gerät. Die Aufnahmen werden durch Tagebuchaufzeichnungen des Fotografen ergänzt und vermitteln so ein umso eindringlicheres Bild der dramatischen Ereignisse an Bord der Sea-Eye.

Daniel Kempf-Seifried arbeitet als freier Fotograf und Bildjournalist und wohnt in Regensburg. Schon als Student führte ihn sein bis heute anhaltendes Interesse, seine Neugier und Empathie für fremde Länder, Kulturen und Menschen an viele Brennpunkte der Welt. In seiner dokumentarischen Arbeit befasst sich der gelernte Vermessungsingenieur nunmehr seit mehreren Jahren mit den Auswirkungen von Krieg, Flucht und Unterdrückung. Auch das Online-Reise-Magazin „Geschichtenvonunterwegs“, das er mitbegründet hat, bietet einen Einblick in sein fotografisches Werk. Die Ausstellung wurde bereit im Regensburg und Nürnberg gezeigt.


Elisabeth Weiger
 
Thumbnail for Die Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach

Sukwon Lee, Cembalo
Samstag, 22. September 2018, 18.00 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Thumbnail for Glocken läuten für den Frieden.

Der 21. September ist seit 1981 ein internationaler Tag des Waffenstillstands und der Gewaltlosigkeit. Wir werden dieses Jahr an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und auch an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges erinnert! Der Friede in Europa ist nicht selbstverständlich. Populistische Kräfte gefährden den Frieden und befördern Gewalt und Unmenschlichkeit. Daher wollen wir für den Frieden beten. Die Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche Deutschlands unterstützen das gemeinsame Läuten für den Frieden. Am 21.09. 2018 sind unsere beiden Kirchen, die Ev. Stadtkirche und die Kreuzkirche, von 17.30-18.30 Uhr zum persönlichen Gebet für den Frieden geöffnet. 

Von 18.00-18.15 Uhr werden die Glocken beider Kirchen für den Frieden läuten.
Wir möchten Sie herzlich einladen zu kommen und mitzubeten!

Thumbnail for Neue Bläsergruppe

Neue Bläsergruppe startet im Hebst

Der Posaunenchor startet im Herbst für alle Interessierten – Kinder und Erwachsene – mit einer neuen Ausbildungsgruppe. Ziel ist es, ein Blechblasinstrument (Trompete, Horn, Posaune, Bariton) zu erlernen und nach 2 bis 3 Jahren im Chor mitzuspielen. Wer Lust hat, zusammen mit den erfahreneren Bläsern im Alter von 10 bis 60 Jahren gemeinsam zu musizieren, ist eingeladen, sich bei Ulrike Stoll unter der Tel-Nr. 07571-1590 oder im Gemeindebüro zu melden. Wir freuen uns über viele neue Gesichter – egal ob jung oder älter. Wir treffen uns erstmals am Montag, 17. September um 18.15 Uhr im Untergeschoss der Kreuzkirche, Binger Str. 9, zur näheren Information.

Thumbnail for Erntedank – Die Entwicklung von Erntedank und das Thema „Danken“

Referentin: Dorothee Sauer
Dienstag,11. September 2018, 14:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 20

Seit wann und in welcher Form wird Erntedank gefeiert? Was bedeutet „Danken“ und wie kann der „Dank“ gestaltet werden? Pfarrerin Dorothee Sauer erläutert die Hintergründe des Erntedankfestes

Thumbnail for Politisches Nachtgebet - Ermutigungen

28. Juni 2018, 19.00 Uhr
Ev. Stadtkirche

Am 28. Juni laden die Diakonie des Evangelischen Kirchenbezirks Balingen und der Caritasverband Sigmaringen zum ersten politischen Nachtgebet in Sigmaringen unter dem Motto „Ermutigung – den anderen Blick wagen“ ein. Das Nachtgebet beginnt um 19.00 Uhr in der Ev. Stadtkirche. Viele Menschen in unserer Gesellschaft sind derzeit verunsichert. Sie sorgen sich um ihre Sicherheit, aber auch um Wohlstand und Frieden. Die unterschiedlichen Haltungen der Menschen zum Beispiel in der Flüchtlingspolitik führen zu Konflikten, die nicht überhörbar und übersehbar sind. Was können wir tun? Im politischen Nachtgebet wollen wir einladen, gemeinsam darüber nachzudenken, wie wir mit diesen Verunsicherungen umgehen können. Was genau macht uns so ängstlich, die Veränderungen anzunehmen? Wer gehört zu unserer Gemeinschaft? Was ist ein respektvoller Umgang miteinander? Gemeinsam mit der Prälaturpfarrerin für Asyl und Flüchtlinge, Ines Fischer, wollen wir einen Blick auf unsere Befürchtungen und Ängste wagen. Wir wollen uns gegenseitig ermutigen, unterschiedliche Haltungen und Vielfalt im Leben anzuerkennen und zuzulassen, und gleichzeitig hinschauen, was uns wichtig ist. Als Menschen, die Europa als Kultur verstehen, die auf christlichen Werten gewachsen ist, wollen wir Brückenbauer sein und Verantwortung für die Gestaltung eines toleranten und menschlichen Zusammenlebens übernehmen. Wir laden ein zu einer gemeinsamen und gegenseitigen Ermutigung. Das Gebet wird musikalisch begleitet von der Sängerin Bettina Letsch aus Albstadt. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum weiteren gemeinsamen Austausch.

Thumbnail for "Frieden durch Religion?"

Vortrag von Dr. Weingardt
21. Juni 2018, 19:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus Karlstraße

Intoleranz, Gewalt und Hass. Der Zusammenhang von Religion und Gewalt ist nicht erst seit dem 11. September 2001 Thema. Sind Religionen die Brandstifter der Geschichte, oder haben Sie auch eine friedensstiftende Kraft? Wenn man die Nachrichten in den Medien liest, hat man das Gefühl, dass Religionen ursächlich an den aktuellen Konflikten in der Welt beteiligt sind. Dabei erheben alle großen Religionen den Anspruch, „eigentlich“ ganz friedlich zu sein. Wie passt das zusammen? Welche Rolle spielen Religionen in Konflikten? Und welchen Beitrag können sie zum Frieden leisten? Der Referent, Dr. Markus A. Weingardt, ist Friedens- und Konfliktforscher in der von Hans Küng gegründeten Tübinger Stiftung Weltethos. Er ist Mitbegründer des Forschungsverbundes Religion und Konflikt und hat mehrere Bücher zum Thema veröffentlicht. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden erbeten´. Eine Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bildungswerk Inzigkofen und dem Kath. Dekanat Sigmaringen-Meßkirch statt.

Thumbnail for Arbeit mit Flüchtlingen – aus der Sicht eines Seelsorgers für Flüchtlinge und Ordenspriesters

14.06.2018 16:00 Uhr
Ev. Gemeindehaus Karlstraße 20, Sigmaringen
Pater Alfred Tönnis OMI Kloster Oggelsbeuren

Arbeit mit Flüchtlingen – aus der Sicht eines Flüchtlingsseelsorgers und Ordenspriesters Pater Alfred Tönnis aus Biberach leitet seit Mai 2014 die Flüchtlingsunterkunft im Kloster Oggelsbeuren. Gemeinsam mit seiner Klostergemeinschaft lebt er dort unter überwiegend muslimischen Flüchtlingen. In der nun dreijährigen Zeit des Bestehens hat er über 350 Flüchtlinge in Oggelsbeuren begleitet. Das Ziel der von ihm gegründeten Trägerstiftung des Heimes ist es, den Flüchtlingen ein Stück weit Heimat zu geben. Doch schon zuvor war er in der Flüchtlingsarbeit aktiv. Mehrfach hat er in den letzten Jahren Flüchtlingslager in Malta, Griechenland und dem Libanon besucht und Gespräche mit Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft geführt. Pater Tönnis setzt sich offen für den Dialog der Religionen ein. Daraus entstand auch das „Come In“, ein Gebets- und Buchladen in der Innenstadt Biberachs, in dem jeden Freitag um 18 Uhr eine interreligiöse Gebetszeit mit Imam und Pfarrer stattfindet. Pfarrer Matthias Ströhle, der beim Vortrag auch mit anwesend sein wird, ist auch dort ein maßgeblicher Mitinitiator gewesen. Gleichzeitig fordert Alfred Tönnis aber auch eine klare Linie gegenüber straffällig gewordenen Flüchtlingen. Im Gespräch wird Alfred Tönnis über seine Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit im In- und Ausland berichten und Chancen und Perspektiven der Arbeit darstellen. Referent: Pater Alfred Tönnis OMI, Kloster Oggelsbeuren

Thumbnail for Vortrag über Martin Luther King

18.04.2018 19:30 Uhr
Gemeindehaus Karlstraße 20, Sigmaringen
Referentinnen: Maria Schubert und Juandalynn R. Abernathy

Aus Anlass des 50. Todestags Martin Luther Kings, des Friedensnobelpreisträgers und Repräsentanten des gewaltlosen Kampfes der farbigen Amerikaner um ihre Gleichberechtigung, findet am 18.4.2018 im Gemeindehaus der evangelischen Kirche Sigmaringen eine Veranstaltung statt. Das Thema der Gleichberechtigung ist auch heute nach wie vor aktuell. In einem ersten Teil stellt Maria Schubert, M.A., die an der Uni Tübingen Geschichte und Politologie studiert hat, das Wirken von Martin Luther King jr. und die amerikanische Bürgerrechtsbewegung dar. In einem zweiten Teil berichtet Juandalynn R. Abernathy authentisch über ihre persönlichen Erlebnisse mit Martin Luther King. Frau Abernathy ist die Tochter von Pastor Dr. Ralph Abernathy, dem Mitbegründer der Bürgerrechtsbewegung und engstem Freund von Martin Luther King. Sie lebt heute in Balingen als Gesangspädagogin und ist weit darüber hinaus als Sängerin bekannt. Eintritt frei, Spenden erbeten Bildquelle. Wikipedia

Thumbnail for Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen

Abgesagte Veranstaltungen wegen der Corona-Epidemie

Die Bundesregierung empfiehlt, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern und alle "nicht notwendigen Veranstaltungen" abzusagen. Auch in der Kirchengemeinde haben wir uns daher entschieden Veranstaltungen und Gemeindegruppen abzusagen. Wir orientieren uns dabei an den landeskirchlichen Richtlinien.

Auf dieser Seite können Sie sich informieren, welche Veranstaltungen nicht stattfinden. Die Seite wird regelmäßig ergänzt. Kurzfristige Änderungen sind dennoch möglich. 

 

  • Dialogcafé (bis Ende 04.2020)
  • Konfirmandenunterricht (bis 19.04.2020)
  • Konfi3
  • Gottesdienste im Josefinenstift am 17.03.2020 und am 21. 04.2020
  • Blockflötenkreis
  • Proben der Kantorei
  • Soziale Gruppenarbeit (analog zur Schule)
  • AK-Ökumene
  • Pensionärstreff
  • Begegnungen und Gespräche
  • Drehorgelkonzert am 28.03.2020
  • Kaffeerunde miteinander
  • ökumenischer Bibelabend am 1. 04.2020

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top