• slide

Erwachsenenbildung Sigmaringen

Die Vortragsveranstaltungen werden koordiniert vom Erwachsenenbildungsausschuss der evangelischen Kirchengemeinde. Dieser setzt sich aus Kirchengemeinderäten und interessierten Gemeindegliedern zusammen. Das Planungsteam erarbeitet Themen und Vorträge in Anlehnung an die Entschließung zur Förderung der Evangelischen Erwachsenenbildung vom 3. Juli 1998, wo es u.a. heißt:

"Erwachsenenbildung ist eine verpflichtende Aufgabe der Kirche im Rahmen ihres Verkündigungsauftrages und im Blick auf die Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung."

Die Aufgaben der Erwachsenenbildung sind:

  • Der konstruktiv-kritische Umgang mit der biblischen und christlichen Überlieferung
  • Die Gestaltung der christlichen Gemeinschaft (Lebensbegleitung und Lebenshilfe)
  • Anleitung zum politischen Handeln und Förderung der Mitverantwortung in unserem Gemeinwesen und in der Weltgemeinschaft mit den Zielen Gerechtigkeit, Solidarität, Friede und Bewahrung der Schöpfung

In diesem Sinne erarbeitet das Team der Erwachsenenbildung beispielsweise Themen wie:

  • Ethik und Ökologie in der globalisierten Arbeitswelt
  • Würdigung von kirchlichen Persönlichkeiten und Friedensnobelpreisträgern
  • Voranbringen der Ökumene
  • Kirchengeschichte
  • theologische Fragen
  • Orientierung und Vertrauensbildung zwischen den Konfessionen und Religionen und den Kulturen
  • aktuelle, lebensnahe Themen

Falls Sie Interesse an der Mitarbeit haben oder interessante Themen kennen, wenden Sie sich bitte an Dr. Herbert Adler oder Pfr. Matthias Ströhle.


Veranstaltungen

Thumbnail for Erinnern ist menschlich
Posted by AGroeh - 16.06.2021, 19:30

Erwachsenenbildung
Mittwoch, 16. Juni 2021, 19.30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Karlstraße 24

„Pietät gegenüber den Toten, ihrem Nachlass, ihrer Lebensform, ist das früheste Stück Kultur, das wir kennen können.“ (Hans Blumenberg).
In einer solchen kulturanthropologischen Perspektive erschließt sich die Bibel als eine hervorragende Quelle. Zwar gibt es ältere Zeugnisse etwa aus Mesopotamien oder Ägypten. Aber für Europa sind die symbolischen Formen und Rituale der Erinnerung, die die Bibel bezeugt, auf vielfältige Weise prägend gewesen.
Anhand ausgewählter Beispiele zeigt Prof. Hans Martin Dober, wie der Umgang mit der Bibel sowohl im Juden- als auch im Christentum eine Kultur des Erinnerns begünstigt hat. Ebenso diskutiert er die Frage, welche Bedeutung die biblischen Zeugnisse für die Gestaltung des Gedenkens in der Gesellschaft der Gegenwart haben.

Hans Martin Dober ist applizierter Professor für Praktische Theologie in Tübingen und Pfarrer der Landeskirche in Tuttlingen. Seine wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der jüdischen Religionsphilosophie der Moderne.
Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung Sigmaringen und Kreiskulturforum des Landkreises Sigmaringen.

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Erwachsenenbildungsausschuss Sigmaringen

Dr. Herbert Adler

Kontakt über das Gemeindebüro:

Karlstraße 20
72488 Sigmaringen

   07571 - 3448

Direkt zu allen Veranstaltungen

Umfrage

Erforderlich
Bildnachweis auf dieser Seite: Foto: epd / Schulz

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top