• Musik

    Musik

    in der Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen

  • mitmachen

    mitmachen

    Lernen Sie Orgel oder Posaune spielen. Wir unterstützen Sie!

  • mitsingen

    mitsingen

    Die Kantorei der Ev. Kirchengemeinde

  • mitspielen

    mitspielen

    Der Posaunenchor der Ev. Kirchengemeinde

  • Current
  • thumb06
  • thumb06
  • thumb06
  • thumb06

Chöre und Musikgruppen in der Kirchengemeinde


Konzerte in der Ev. Kirchengemeinde

Ökumenischen Neujahrsgottesdienst Mittwoch, 13. Februar, 19.00 Uhr in der kath. Kirche St. Johann „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit - ihr sollst du nachjagen

27. Januar2019, 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Kantorei begleitet. Zudem spielen David Leeuwarden und Zeynep Coskunmeric auf der Laute und der Violine.

Alle Kinder sind herzlich zum Weihnachtssingen mit der Kantorei am 25.12. eingeladen. Ort: Kreuzkirche im Gottesdienst.


Presserundschau Kirchenmusik

Thumbnail for Sukwon Lee dirigiert geistliches Konzert
Posted by Matthias Ströhle - 28.11.2018, 13:35
Die Kantorei führt das Deutsche Requiem von Brahms auf.
Thumbnail for Kantorei führt Brahms’ „Deutsches Requiem“ auf
Posted by Matthias Ströhle - 28.09.2018, 18:09
Die Schwäbische Zeitung berichtet über das große Vorhaben der Ev. Kirchengemeinde
Thumbnail for Vokalensemble interpretiert Rheinberger
Posted by Matthias Ströhle - 19.06.2018, 14:51
Der Kammerchor Cantus Stuttgart hat unter der Leitung von Jörg-Hannes Hahn geistliche Musik von Joseph Gabriel Rheinberger in der Evangelischen Kirche zum Klingen gebracht. Die junge Organistin Maria Tscherepanova interpretierte zwischen den deutschen und lateinischen Liedern die sechste Sonate von Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Zuhörer dankten für ein herausragendes und kurzweiliges Konzert.
Thumbnail for Musikalischer Brückenschlag nach Thann.  Konzertausflug der Sigmaringer Kantorei nach Frankreich
Posted by Matthias Ströhle - 11.06.2018, 09:28
Am 9. und 10. Juni besuchte eine 29-köpfige Gruppe um die Kantorei der evangelischen Kirche in Sigmaringen ihre reformierte Partnergemeinde in Thann.
Kantor

S.Lee.jpg
Sukwon Lee

Karlstraße 30
72488 Sigmaringen

 

   07571 - 754111

Mehr

Kirchenmusik in Geschichte und Gegenwart

Schon früh spielte die Kirchenmusik in der Evangelischen Kirchengemeinde' Sigmaringen eine herausragende Rolle. Die erste Kirchenorgel stammte aus der Orgelbau-Werkstatt Klinger aus Stetten bei Haigerloch. Nach dem Ersten Weltkrieg erwies sich ihre Instandsetzung als dringend nötig, kam aber wegen der Inflationsjahre erst um 1927 zum Abschluss.

Zum 100-jährigen Jubiläum 1962 konnte eine weitere Orgelrenovierung nicht finanziert werden, sodass Pfarrer Vin9on 1983 die Anschaffung einer neuen Orgel in die Wege leitete. Auch zu diesem Zeitpunkt gestaltete sich die Finanzierung schwierig. Viele Gemeindeglieder beteiligten sich mit Spenden, dem Kauf von Orgelpfeifen und dem Verkauf von Bastel- und Handarbeiten, die bei Gemeindeaktivitäten hergestellt wurden, an der Aufstockung von Eigenmitteln. So konnte der Bau der Albiez-Orgel mit 21 Registern in Auftrag gegeben und die neue Orgel 1983 eingeweiht werden.

Mehr zur Orgel in der Ev. Stadtkirche

Während der Anfänge evangelischen kirchlichen Lebens in Sigmaringen versahen katholische Organisten den Orgeldienst ". Nach Gründung der evangelischen Schule war das Orgelspiel über lange Jahre an die Lehrerstelle gebunden. Erst als der preußische Staat 1930 die Verpflichtung der Lehrer zu Organistendiensten aufhob, übernahm der bisherige Organist, der Lehrer Ludwig Kempf, die Aufgabe des hauptamtlichen Kirchenmusikers. Nach seinem Wegzug war die Kantoren- und Organistenstelle bis 1942 vakant und konnte auch dann nur von 1942 bis 1944 wiederbesetzt werden. 1950, im Zuge der Eingliederung der Kirchengemeinde in die Württembergische Landeskirche, fiel die Stelle eines hauptamtlichen Kirchenmusikers weg. Bis zur erneuten Schaffung einer hauptamtlichen Kantorenstelle im Jahr 1994 begleiteten verschiedene nebenamtliche Organisten den Gemeindegesang während der Gottesdienste und bei Kasualien ". Die erste Sigmaringer Kantorin war Eva-Maria Schanz-Seez, gefolgt von Ralf Wagner, Christiane Ahnert und Thomas Bodenmüller. Seit vier Jahren ist die Stelle mit dem aus Südkorea stammenden, an der Musikhochschule Trossingen ausgebildeten Kirchenmusiker Sukwon Lee besetzt, der es sich zur Aufgabe macht, das Orgelspiel während der Gottesdienste theologisch fundiert einzusetzen und auf die jeweiligen Kirchenfeste abzustimmen. In seiner Abwesenheit und neben ihm versehen den Organistendienst nach wie vor verschiedene Musikerinnen und Musiker.

Um den Gottesdienst aufzuwerten und die evangelische Identifikation zu fördern, wurde 1882 unter Stadtpfarrer Ernst Theodor Hermes ein erster Kirchenchor gegründet 1". Ob und wie lange er fortgeführt wurde, konnte nicht eruiert werden. Während der Amtszeit von Pfarrer Stohrer wurde der Kirchenchor mehrfach von Vikaren geleitet 101. Zu erwähnen ist auch, dass in den 1980er-Jahren Pfarrer Vin9on selbst einen leistungsfähigen Kirchenchor aufbaute und leitete. Die jetzige Kantorei besteht aus 28 Chormitgliedern unter Leitung von Kantor Lee. Für größere Aufführungen bilden sich konfessionsübergreifende Projektchöre, die u.a. durch Chormitglieder der Militärkirchengemeinde und katholischer Kirchenchöre bereichert werden. Neben den Chorauftritten an besonderen Kirchenfesten werden jährlich unter Mitwirkung von Solisten und Orchestern größere Chorwerke zur Aufführung gebracht. Als Festkonzert zum 150-jährigen Kirchenjubiläum wurde am 1. Dezember und am ersten Advent dieses Jahres als bisher anspruchsvollstes Werk Georg Friedrich Händels „Messias" in der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt. Diese umfangreiche Chortätigkeit stellt die Leistungsfähigkeit und hohe Qualität der Kantorei sowie das große Engagement und Können des derzeitigen Kantors unter Beweis. Auch das Engagement von Sabine Bimek, sowohl im Rahmen des Chors als auch bei Konzerten oder als Solo-Altistin, ist ein großer musikalischer Gewinn. Chorproben finden wöchentlich statt, große Auftritte werden bei Chorwochenenden vorbereitet. Daneben organisiert der sehr aktive Chor-Rat einen jährlichen Chorausflug und vierteljährliche abendliche Treffen. Als Bereicherung der musikalischen Möglichkeiten und für die Aufführung alter Werke wurde in diesem Jahr ein Cembalo angeschafft, das bei der Aufführung des „Messias" zum ersten Mal zum Einsatz kam.

In Sigmaringen besonders geschätzt sind die als „Musik im Gemeindehaus" bekannten Konzerte. Sie wurden ursprünglich von Dr. Peter Schlunk — zur Spendenfinanzierung des Steinway-Flügels im Gemeindesaal — ins Leben gerufen. Der Flügel konnte 2001 angeschafft werden, und bereits 2002 erfolgte die Restzahlung. Die „Musik im Gemeindehaus" ist als Bestandteil des musikalisch-kulturellen Lebens der Stadt nicht mehr wegzudenken. So fanden in diesem Jubiläumsjahr besonders hochkarätige Konzerte statt, durch die die Außenwirkung dieser Konzertreihe nochmals verstärkt wurde. Nach wie vor werden für die Konzerte statt Eintrittsgeldern Spenden erbeten, da es den Pfarrern, dem Kirchengemeinderat und dem Organisationsteam von Kantor Lee und Sabine Bimek ein Anliegen ist, den Zugang zu diesen musikalischen Genüssen nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Zuhörer abhängig zu machen.

Der Stellenwert, den die Kirchenmusik in der Gemeinde einnimmt, wurde von vielen — zum Teil selbst musikalisch begabten — Pfarrern stark gefördert. Besonders zu erwähnen sind zahlreiche Konzerte auf Initiative von Pfarrer Stohrer. Vielen Gemeindegliedern sind aber auch Pfarrer Vin9on und sein Kontrabass in Erinnerung. Eine besondere Bereicherung des musikalischen Lebens der Gemeinde bildet der von Pfarrer Mildenberger 1987 gegründete Gospelchor, der vor allem beim Sommerfest und zur weihnachtlichen Christmette an Heiligabend, aber auch zu gelegentlichen besonderen Konzerten auftritt. In diesem Jahr feierte der Chor mit einem besonderen Konzert in der Evangelischen Kirche sein 25-jähriges Bestehen. Seit dem Weggang von Pfarrer Mildenberger existiert der Gospelchor jedoch als eigenständige, kirchenunabhängige gemeinschaft, die sich durch viele Konzerte in weitem umkreis einen Namen gemacht hat.

Bildnachweis auf dieser Seite: Slider 1: epd bild/Rohnke; Slider 2: Foto: Lotz; Slider 3 epd bild/Schulze; Slider 4 furtseff / fotolia.de

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Top