• slide

Taufen - allgemeine Fragen

Die Taufe ist ein Sakrament, das heißt, sie ist ein Zeichen für die bleibende Zusage der Liebe und des Segens Gottes. Der Täufling wird in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen aufgenommen. In unserer Gemeinde finden Taufen daher immer im Rahmen eines Sonntagsgottesdienstes statt.

Was muss ich tun, um mein Kind taufen zu lassen?

Wenn Sie sich oder Ihr Kind zur Taufe anmelden wollen, rufen Sie uns bitte unter der Nummer 07571 - 683010  an. Wir werden dann gerne mit Ihnen ein persönliches Taufgespräch vereinbaren, an dem wir alles Weitere besprechen können. Für die Anmeldung wird die Geburtsurkunde des Täuflings benötigt. Bei Kindern sollte zumindest ein Elternteil evangelisch sein.

Gibt es besondere Taufsonntage?

Spezielle Taufsonntage gibt es in unserer Kirchengemeinde nicht. Allerdings können wir nicht zusichern, dass zu jedem Sonntagsgottesdienst eine Taufe stattfinden kann. Rufen Sie uns daher frühzeitig im Pfarrbüro an.

Kann ich mein Kind auch in einer anderen Kirchengemeinde taufen lassen?

Dies ist grundsätzlich möglich. Bitte wenden Sie sich an den dortigen Gemeindepfarrer. Er wird sich dann mit uns in Verbindung setzen.

Gemeindebüro der ev. Kirchengemeinde

Heide Schaarschmidt, Doris Boos & Annette Gröh

Karlstraße 24
72488 Sigmaringen

   07571 -683010
   07571 - 683013

Weiterführende Links

Unter diesem Link finden Sie eine Reihe von Taufsprüchen, die wir für Sie ausgewählt haben.

Taufsprüche

Unter diesem Link können Sie Taufsprüche nach Kategorien finden.

Taufspruchberater

Unter diesem Link finden Sie eine Taufbegleiter-App für Eltern und Paten.

Taufbegleiter

 

  • slide

Fragen zu Patenschaften

Was muss ich über Paten wissen?

Das Patenamt ist ein Amt der Kirche. Die Paten tragen gemeinsam mit den Eltern dafür Sorge, dass das Kind christlich erzogen wird. Daher ist Voraussetzung für die Übernahme des Patenamtes, dass der Pate oder die Patin Kirchenmitglied ist. Für gewöhnlich sind zwei Paten vorgesehen. Mindestens einer davon muss Glied der evangelischen Kirche sein. Der andere Pate muss Mitglied einer der sogenannten ACK-Kirchen sein. Welche Kirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen angehören, erfahren Sie in der rechten Spalte. Die Übernahme einer Patenschaft durch ausgetretene oder nicht getaufte Gemeindeglieder ist nicht möglich.

Kann ein Kind auch ohne Paten getauft werden?

Wenn keine Paten gefunden werden können, ist eine Taufe selbstverständlich auch ohne Paten möglich. Es werden dann zwei Taufzeugen aus der Gemeinde bestellt.

Kann eine Person, die kein Mitglied der Kirche, ist als Taufzeuge bestimmt werden?

Taufzeugen werden– wenn keine geeignete Paten zu finden sind – aus der Gemeinde bestellt .

Ihre Funktion ist, die Taufe zu bezeugen, wenn das später einmal zweifelhaft sein sollte. Normalerweise üben die Paten diese Zeugenfunktion mit aus. Ein Taufzeuge muss der Kirchengemeinde angehören.

Kann ich jemanden vom Patenamt entbinden?

Im Gegensatz zur möglichen Entbindung vom Patenamt auf eigenen Wunsch ist eine Streichung nur möglich, wenn das Pfarramt zustimmt. Fragen Sie in Ihrem Pfarramt nach und suchen Sie das Gespräch mit dem Paten, um den Konflikt gemeinsam zu klären.

Wann endet das Patenamt?

In der evangelischen Kirche endet das Patenamt formal mit der Konfirmation des Patenkindes.

Wann brauche ich einen Patenschein?

Wenn Sie außerhalb Ihrer Heimatkirchengemeinde Patin oder Pate werden, benötigen Sie einen Patenschein der Kirchengemeinde Ihres Wohnsitzes. Der Patenschein bestätigt, dass Sie das Amt der Patin bzw. des Paten übernehmen dürfen.

Der Taufbefehl:

Jesus Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

(Mt 28, 18-20)

Patenbescheinigung - Dimissoriale

Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich
Erforderlich

Wer kann Pate werden? - Die Mitgliedskirchen der ACK

  • Armenisch-Apostolische Orthodoxe Kirche
  • Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Landesverband Baden-Württemberg
  • Council of Anglican Episcopal Churches in Germany (Anglikanische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland)
  • Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
  • Mitgliedskirchen der EKD
  • Evangelisch-methodistische Kirche
  • Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland - Exarchat von Zentraleuropa
  • Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland - Landessynodalbezirk Baden-Württemberg
  • Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden in Baden-Württemberg
  • Katholische Kirchen
  • Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) - Kirchenbezirk Süddeutschland
  • Serbisch-Orthodoxe Diözese für Mitteleuropa - Dekanat Süddeutschland
  • Syrisch-Orthodoxe Kirche von Antiochien in Deutschland
  • Verband der Mennonitengemeinden in Baden-Württemberg
  • Volksmission entschiedener Christen
  • slide

Fragen zum Taufgottesdienst

Wie kann ich mich beim Taufgottesdienst einbringen?

Gerne können Sie als Eltern oder Paten beim Taufgottesdienst mitwirken. Sie können z.B. ein Tauflied aus dem evangelischen Liederbuch auswählen oder eine Fürbitte lesen. Auch die Übernahme der Schriftlesung ist möglich. Zudem dürfen Sie natürlich einen Bibelvers als Taufspruch für Ihr Kind aussuchen.

Darf ich die Kirche besonders schmücken?

Besonderer Blumenschmuck ist in den meisten Fällen möglich. Alles, was über den bereits vorhandenen Blumenschmuck hinausgeht, müssen Sie selbst bezahlen und auch selbst organisieren.

Darf ich eine Taufkerze mitbringen?

Für viele Eltern ist es Tradition geworden, eine Taufkerze zu kaufen oder selbst zu basteln. Sie wird dann bei der Taufe an der Osterkerze entzündet. Selbstverständlich können Sie dies auch in unserer Kirchengemeinde tun.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Das Fotografieren während des Gottesdienstes, besonders das Fotografieren mit Blitz, stört die besondere Stimmung des Gottesdienstes nachhaltig. Menschen, die beten, und kirchliche Segenshandlungen dürfen sowieso gar nicht fotografiert werden. Daher bitten wir Sie vom Fotografieren während des Gottesdienstes Abstand zu nehmen. Nach dem Gottesdienst ist genügend Zeit am Altar oder am Taufstein Fotos zu machen.

Bildnachweis auf dieser Seite:  epd bild / Oettel;  Dieter Schütz / pixelio.de; bardo / Pixelio.de  

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Top