• Andachten

    Andachten

  • Current
  • thumb06
  • thumb06
Thumbnail for Weihnachten ist, wenn
Posted by https://evang-sig.de - 22.11.2018, 13:12

Weihnachten ist, wenn ...

„Weihnachten ist für mich, wenn…“ So lautet ein Buch des Kinderbuchautors Max Bolliger. Die Geschichte handelt von einem Flüchtlingskind, das sein erstes Weihnachten in Deutschland erlebt. Schon vor dem 1. Advent nimmt das Mädchen plötzlich überall komische Veränderungen wahr. Lichter werden aufgehängt, Sterne gebastelt und überall hört sie das fremde Wort „Weihnachten“.

„Ich habe keine Zeit, ich muss noch Weihnachtseinkäufe machen“, sagen die Erwachsenen zum Beispiel. Assia hat von Weihnachten vorher noch nichts gehört, sie kommt aus einem Land, in dem Krieg herrscht. Als auch noch ihre Lehrerin in der Klasse von Advent und Weihnachten erzählt, nimmt sie allen Mut zusammen. „Was ist denn Weihnachten?“, fragt sie. Schnell entspinnt sich eine aufgeregte Diskussion unter den Kindern. „Weihnachten ist, wenn das Haus geschmückt wird, der Nikolaus kommt, wenn Oma und Opa zu Besuch kommen“, rufen alle wild durcheinander.

Zum Schluss der Stunde erzählt die Lehrerin die Weihnachtsgeschichte. Und dann hat sie eine Idee. Sie lädt Assia ein, beim Krippenspiel mitzumachen. Dabei geschieht ein kleines Wunder, Assia macht beim Spiel eine Erfahrung, die sie als Kind in ihrem zerstörten Heimatland nicht machen konnte, sie fühlt sich angenommen und sie erkennt für sich, „Weihnachten ist, wenn ich froh bin“.

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wann für Sie Weihnachten ist? Ich stelle mir diese Frage bei der Vorbereitung der Gottesdienste immer wieder. Und ich begreife, ich kann das Weihnachtsgefühl nicht erzeugen. Weihnachten kommt nicht im Druck überladener Weihnachtserwartungen, sondern ganz klein. Zum Beispiel wenn ich zum Ende des Gottesdienstes das Lied „Ich steh an Deiner Kippen hier“ anstimme. Hier spüre ich einen Hauch von Unendlichkeit oder so etwas wie den Frieden, von dem die Engel singen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Gottesbegegnung. Ich fühle mich unendlich beschenkt und ich erkenne, dass etwas mein Herz geöffnet hat, ohne dass ich etwas dazu tun konnte. Das ist für mich Weihnachten.

Für jeden von uns kommt Weihnachten sicherlich auf ganz unterschiedliche Art und Weise und häufig anders als wir denken. Weihnachten ist wie ein Gegenmodell zu unseren Erwartungen. Es ist wie ein Geschenk, mit dem man nicht gerechnet hat. Ich möchte Sie einladen, sich an diesen Tagen auf die Gottesbegegnung einzulassen. Vielleicht in die Kirche zu gehen, zur Ruhe zu kommen und sich beschenken zu lassen.

Matthias Ströhle

Bildnachweis auf dieser Seite:  Header:1 © Oliver Mohr / pixelio.de 
Header: 2 © Grafik: Pfeffer

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Top