• Das Ev. Gemeindehaus

    Das Ev. Gemeindehaus

    in der Karlstraße 24

  • Das Ev. Gemeindehaus

    Das Ev. Gemeindehaus

    in der Karlstraße 24

  • Current
  • thumb06
  • thumb06

Das Gemeindehaus in der Karlstraße 24

Der älteste Teil des Gemeindehauses  - die frühere Schule - wurde in den Jahren 1880/81 erbaut. Es folgten mehrere Anbauten, die das Gemeindehaus insgesamt zu einem ansehlichen Gebäude mit mehreren Gemeinde-, Besprechungs- und Büroräumen für das Sekretariat der Kirchengemeinde machte. Es wird intensiv von den Gruppen der Gemeinde genutzt. Des weiteren ist ein Büro der Diakonischen Bezirksstelle im Gebäude untergebracht. Im oberen Stock des Altbaus befindet sich eine Mietwohnung, die zeitweise auch als Vikarswohnung diente.

Historisch sehenswert ist das Eingangsportal des Altbaus.

 

 


Das Raumprogramm

Altbau (Schulgebäude):

Erdgeschoss: Kleiderkammer
1. Stock: Gemeindebüros
Obergeschoss: Kantorat und Mietwohnung

Mittlerler Bau:

Erdgeschoss: Teeküche und Anna Fink Stube (Raum für Kinderkirche, Selbsthilfegruppen, Deutschunterricht, Meditatives Tanzen u.v.m)
Obergeschoss: Küche und Besprechungszimmer

Neubau:

Erdgeschoss: Büro der Diakonischen Bezirksstelle
Obergeschoss; Gemeindesaal mit großem Foyer


Die nächsten Veranstaltungen im Gemeindehaus

Orte in der Kirchengemeinde

Ev. Gemeindehaus in der Karlstraße 24

Karlstraße 24
72488 Sigmaringen

   07571 - 683010

So finden Sie uns

Berichte über das Gemeindehaus

Alle kommenden Veranstaltungen im Gemeindehaus

Die Geschichte des Gebäudes Karlstraße 24

Anfang 1868 wurde im Pfarrhaus in der Karlstraße 20 eine evangelische Privatvolksschule mit 25 Schülern eingerichtet. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss dienten dabei sowohl als Lehrerwohnung als auch als Schulzimmer.

Diese Lösung war jedoch schon bald nicht mehr ausreichend. Daher wurde in den Jahren1880/81 auf der gegenüberliegenden Seite der Kirche ein neues Schulhaus gebaut, welches heute Teil des Gemeindehauses ist. Finanziert wurde der Schulbau mit finanzieller Hilfe des Känigs und des Evangelischen Oberkirchenrats. Den Baugrund für die Schule stiftete das Fürstenhaus.

Bereits 1889 wurde die Zahl von 80 Volksschülern überschritten, sodass ein zweiter Lehrer eingestellt werden musste, der z.T. von städtischen Mitteln bezahlt wurde. Um der Raumnot Einhalt zu gebieten, wurde 1890 ein zweiter Schulraum mit darüberliegender Lehrerwohnung angebaut. Um Platz zu schaffen und das Gebäude den Bedürfnissen anzupassen, fanden 1896 und 1905 weitere Um- und Anbauten statt.

1908 ging die Schule aufgrund des preußischen Schulerhaltungsgesetzes in städtischen Besitz über. Die Kirche wurde damit praktisch enteignet. Sie sicherte sich aber ein Rückkaufsrecht zu, das sie 1912 nach dem Umzug der Schule in das Sigmaringer Schulhaus (heute Alte Schule) wahrnahm. Die dafür benötigten finanziellen Mittel brachte die Kirchengemeinde jedoch an den Rande des Ruins. Geld zum Umbau blieb daher nicht.

Die Räumlichkeiten des Gemeindehauses wurden ab 1938 — nach der Einverleibung der kirchlichen Gruppen und Kreise in NS-Parteiorganisationen — an staatliche Behörden vermietet und nach Kriegsende von der französischen Militärregierung genutzt. Ab 1946 konnte es wieder von der Kirchengemeinde benutzt werden.

Anfang der 1960er-Jahre hatte die Stuttgarter Kirchenleitung den Bau eines Gemeindezentrums in Aussicht gestellt, das allerdings wegen des Baus der Kreuzkirche und ihres Kindergartens zurückgestellt wurde. Aber 1965 erhielt das Gemeindehaus einen Anbau, der einen neuen Eingang und im ersten Stock ein Sitzungszimmer bot. Ende der 1980er-Jahre plante die Gemeindeleitung endgültig einen Neubau bzw. einen großen Anbau an das bestehende Gemeindehaus. Die Pläne zum Umbau des Altbaus und Anbau eines Neubaus waren bei dem Konstanzer Architekten Krische in Auftrag gegeben worden. An Himmelfahrt 1994 konnte das neue Gemeindehaus eingeweiht werden

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Top