• Veranstaltungen

    Die aktuelle Übersicht über die Veranstaltungen der Kirchengemeinde in den kommenden Monaten.

Thumbnail for Taizéandacht

Ökumenische Taizéandacht zur Passion
mit Liedern und Texten aus Taizé

am Dienstag,  7. April in der Ev. Stadtkirche

Thumbnail for Taizéandacht

Ökumenische Taizéandacht zur Passion
mit Lieder und Texten aus Taizé

am Mittwoch, 8. April, 19 Uhr

in der Ev. Stadtkirche

Thumbnail for Bläserausbildung startet

Montag, 20. April 2020 um 18.00 Uhr
Untergeschoss der Kreuzkirche
Leitung: Ulrike Stoll

Der Posaunenchor startet im Herbst für alle Interessierten – Kinder und Erwachsene – mit einer neuen Ausbildungsgruppe.
Ziel ist es, ein Blechblasinstrument (Trompete, Horn, Posaune, Bariton) zu erlernen und nach 2-3 Jahren im Chor mitzuspielen.
Wer Lust hat, zusammen mit den erfahreneren Bläsern im Alter von 10 bis 60 Jahren gemeinsam zu musizieren, ist eingeladen, sich bei Ulrike Stoll unter der Tel-Nr. 07571-1590 oder im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde unter der Tel-Nr. 07571-683010 zu melden.

Der Posaunenchor freut sich über neue Gesichter – egal ob jung oder älter.
Erstes Treffen ist am Montag, 20. April 2020 um 18.00 Uhr im Untergeschoss der Kreuzkirche zur näheren Information und Anmeldung.

Thumbnail for Neuanfang: Das KleiderReich öffnet seine Pforten

Neuanfang: Das KleiderReich öffnet seine Pforten
Second-Hand-Shop trifft auf Café trifft auf Waschsalon.

Hinter dem von evangelischer und katholischer Kirche sowie Diakonie und Caritas und zahlreichen Ehrenamtlichen initiierten Projekt verbirgt sich der soziale Gedanke, einen Ort in Sigmaringen zu schaffen, an dem Menschen miteinander in Kontakt treten, gebrauchte Kleidung kaufen, einen Kaffee trinken oder eine Ladung Wäsche waschen können.
Niederschwellig, nachhaltig, gesellig, fair - und das Beste: für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob für Schnäppchenjäger oder Vintage-Fans.
Los geht es

Thumbnail for „Geraubte Heimat“ - Zum bitteren Schicksal der jüdischen Familie Frank

Donnerstag, 23. April 2020,
Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr
Vortrag des Kreisarchivar Dr. Edwin Ernst Weber

Unter dem Titel „Geraubte Heimat“ berichtet Kreisarchivar Dr. Edwin Ernst Weber auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen in der Reihe „Begegnungen und Gespräche“  vom bitteren Schicksal der jüdischen Familie Frank aus Sigmaringen in der NS-Zeit.
Die bewegende Familiengeschichte in einer Zeit des Unrechts und der Gewalt wurde als Beitrag zum Kulturschwerpunkt „Migration und Integration im Landkreis Sigmaringen“ Ende 2010 mit großem Publikumsinteresse erstmals in Sigmaringen vorgestellt und anschließend in der „Zeitschrift für Hohenzollerische Geschichte“ veröffentlicht.
Die ursprünglich aus Buttenhausen bei Münsingen stammende Familie Frank ist vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis 1938 rund ein halbes Jahrhundert zunächst in Laiz und sodann in Sigmaringen ansässig und hier zunächst im Brauereiwesen und daraufhin in der Möbelherstellung, im Autohandel sowie im Immobiliengeschäft unternehmerisch tätig. Die Brauereiinhaber Sigmund und Gustav Frank und in der Folge die Fabrikanten Siegfried und Karl Frank sind angesehene Angehörige der Sigmaringer Bürgerschaft, ihre Kinder besuchen als einzige Juden das damalige Staatliche Gymnasium.
Der Vortrag schildert, wie die Familie in den 1930er Jahren unter dem Einfluss der nationalsozialistischen Rassenpolitik ihr soziales Netz verliert, in der Stadtgesellschaft isoliert wird, ihrer wirtschaftlichen Existenzgrundlagen beraubt und ausgeplündert wird. Schließlich wird die Familie mit massiven Repressionen und Gewalt aus ihrer hohenzollerischen Heimat vertrieben und in die Emigration gezwungen.
Der Kreisarchivar beleuchtet damit auch anhand vieler Bilddokumente ein bedrückendes Kapitel der Sigmaringer Stadt- und hohenzollerischen Landesgeschichte.

Für die Stadtverwaltung und den Gemeinderat von Sigmaringen gab die Aufarbeitung des den früheren Mitbürgern zugefügten Unrechts 2012 den Anstoß, vor dem einstigen Wohn- und Geschäftshaus der Franks in der Karlstraße vom Künstler Gunter Demnig Begegnungen und Gespräche sog. „Stolpersteine“ verlegen zu lassen und dazu die damals 94jährige Lisa Heyman geb. Frank mit ihren Kindern und weiteren Verwandten aus Amerika in die unvergessene alte Heimat einzuladen. Dieses Zeichen ihrer Heimatstadt gegen das Vergessen bedeutete der alten Dame sehr viel. Im Dezember 2016 ist sie mit fast 99 Jahren in der Obhut ihrer Tochter Patsy in Florida verstorben, ein Nachruf auf diese tapfere und zur Vergebung fähige Frau erschien auch im Sigmaringer Stadtspiegel und in der Lokalpresse.

Referent: Dr. Edwin Weber, Kreisarchivar, Sigmaringen

Thumbnail for 8. Sigmaringer Trialog

Dienstag, 28.04.2020 18.00 Uhr, Evangelischen Gemeindehaus, Karlstr. 24,

Rund um Rechtliche Betreuung,
Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

Am 28.04.2020 wird uns Herr Teubl , Geschäftsführer des
SKM des Landkreises Sigmaringen, zunächst über
rechtliche Betreuungen, Betreuungsverfügungen und
Vorsorgevollmachten informieren. Im Anschluss besteht
die Möglichkeit zum Austausch. Herr Teubl kann
aufkommende Fragen beantworten, da der SKM
Sigmaringen (Katholischer Verband für soziale Dienste)
sich ausschließlich im Bereich rechtlicher Betreuungen
engagiert.

Der „Trialog“ ist eine Möglichkeit des gleichberechtigten Austauschs für Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, deren Angehörigen, im psychiatrischen Bereich professionell Tätigen und weiteren Interessierten.


Für Rückfragen und Anregungen:
Marlene Jäggle (SRH Krankenhaus)
trialog-sig(at)gmx.de
Telefon Sekretariat Psychiatrie:
07571/100-2376
Eugen Herb (VSP Zwiefalten)
bwf-zw(at)vsp-net.de
Andreas Pfeffer, Claudia Riedinger und Sandra
Scheffold (Caritas Sigmaringen)
andreas.pfeffer(at)caritas-sigmaringen.de
claudia.riedinger(at)caritas-sigmaringen.de
sandra.scheffold(at)caritas-sigmaringen.de
Petra Schall (Patientenfürsprecherin)
patientenfuersprecherin(at)ibb-sigmaringen.de

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

3. Mai 2020, 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for 75 Jahre Kriegsende—75 Jahre Friede in Deutschland

Politisches Nachtgebet
8. Mai um 18:00 Uhr,  Ev. Stadtkirche
Caritas, Diakonie, DRK, Kirchen, Einzelpersonen.

Mitveranstalter ist ebenso das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“

Am 8. Mai vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit der Kapitulation Deutschlands. Krieg und Nationalsozialismus hatten unermessliches Leid über ganz Europa gebracht, Menschen entwurzelt und Städte verwüstet. Als am 8. Mai die Waffen schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot. Gefallen an der Front, ermordet in Konzentrationslagern, verbrannt in Bombennächten, gestorben an Hunger, Kälte und Gewalt auf der großen Flucht. Keine Familie, die nicht vom Krieg betroffen war.
Zu den bitteren Erkenntnissen aus dieser Zeit gehört, dass sich auch die christlichen Kirchen vom Virus nationalsozialistischer Großmachtsphantasien und deren menschenverachtenden Ideologie haben anstecken lassen, und so ist es für alle wichtig, aus der Geschichte zu lernen. Nicht nur, damit das Unrecht nicht vergessen wird, sondern auch, dass wir in Zukunft in einem friedlichen und demokratischen Europa leben können.
Schon der große Philosoph Immanuel Kant erkannte, dass Friede kein Naturzustand ist. Friede muss gestiftet werden.

Zum Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren, aber auch um gemeinsam Zeichen der Hoffnung zu setzen,
laden wir am 8. Mai um 18:00 Uhr zu einem Politischen Nachtgebet in die Ev. Stadtkirche ein.

Das Politische Nachtgebet wird veranstaltet von einem breiten Bündnis aus Caritas, Diakonie, dem DRK, den Kirchen und Einzelpersonen. Mitveranstalter ist ebenso das Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“.

Im Anschluss an das Nachgebet gibt es wie beim letzten Mal auch die Möglichkeit im Gemeindehaus zusammen zu sitzen und zu essen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

10. Mai, 9:30 Uhr in der Ev. Stadtkirche

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for Vergessene Gebete

Dienstag, 12. Mai, 9.00 Uhr,
im Gemeindesaal der Kreuzkirche

Erinnern wir uns noch an die Gebete unserer Eltern und Großeltern?
Wir denken gemeinsam darüber nach
mit Edeltraut Schuler

Thumbnail for Betrachtungen des Binger Hochaltars

Dienstag, 12. Mai 2020, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Christel Lührs-Trugenberger

Der Marienaltar – nach Prof. Urban „einer Kathedrale würdig“ - ist an der Zeitwende um 1500 entstanden und stammt aus den führenden Werkstätten der „Ulmer Schule“, der Werkstätten des Malers Bartholomäus Zeitblom und des Bildhauers Niklaus Werkmann.

Thumbnail for Alles Plastik – geht’s auch anders? Wege zur nachhaltigen Verpackung und Müllvermeidung

Dienstag, 12. Mai 2020 19:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Sigmaringen, Karlstsraße 24
Alles Plastik – geht’s auch anders? Wege zur nachhaltigen Verpackung und Müllvermeidung
Referent: Prof. Dr. Markus Schmid

Podium:
Prof. Dr. Markus Schmid
Dr. Wilfried Jud, Experte mit langjähriger Erfahrung in der Verpackungsindustrie
Alexander Korn, Geschäftsführer Korn Recycling
Mathis Hoheisel, Fridays for future Sigmaringen
Medina Suljkanovic (Studentin)
Moderation: Michael Hescheler, Schwäbische Zeitung

Infos zu den weiteren Foren finden sie im Flyer oder unter  evang-sig.de/Nachhaltigkeit

Donnerstag, 14. Mai 2020
Besuch Museum Henselmann
Laiz

Im ehemaligen Siechenhaus in Sigmaringen-Laiz wird die Sammlung des Bildhauers und Laizer Ehrenbürgers Josef Henselmann präsentiert. Ausgewählte Werke wie Plastiken, Skulpturen und Portraits zeigen einen kleinen Querschnitt seines langen Künstlerlebens.
Frau Schnitzer wird uns durch das Museum führen.

Eintritt: 3,- €.
Treffpunkt: 14.15 Uhr auf dem Parkplatz vor der Festhalle in Laiz.
Anmeldung bis 12. Mai bei Frau Hahn- Guthörl Tel. 07579 - 9109 oder bei Frau Kopf Tel. 07571 - 52461.
Das Museum ist nicht barrierefrei!

Thumbnail for Besuch der Burghöhle und Ruine von Dietfurt

Donnerstag, 14. Mai, (im Rahmen von Begegnungen und Gespäche)
Treffpunkt: 15 Uhr Bergwacht, Dietfurt
Referentin: Daniela Fieber, Sigmaringendorf

Von den Höhlen im oberen Donautal hebt sich die Burghöhle von Dietfurt vor allem durch ihre exponierte Lage ab. Diese bedingte, dass Menschen zu allen Zeiten, d.h. vom Ende der Altsteinzeit bis in die Neuzeit, die Höhle immer wieder nutzten.
In der oberen Höhlenhalle wurden interessante archäologische Funde ausgegraben. In der mittleren und unteren Höhlenhalle hielten die Neutempler, ein rassistischer und antisemitischer Männerbund, ab 1929 ihre Gottesdienste und Seancen ab. Die bauliche Ausgestaltung der Höhle durch den Orden ist nahezu unverändert erhalten.


Wer nach der Besichtigung der Höhle noch Kraft und Interesse hat, kann den stauferzeitlichen Bergfried besteigen und einen fantastischen Blick über das obere Donautal genießen.
Im Anschluss daran trinken wir gemütlich Kaffee im Burggraben.


Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Bergwachthütte in Dietfurt.


Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, meldet sich bitte bei Inge Spörl Tel. 07571/64312.

Abfahrt für die Mitfahrenden ist dann um 14.30 Uhr in der Karlstraße 24, auf dem Parkplatz vor der Kirche.
Referentin: Daniela Fieber, Sigmaringendorf

Thumbnail for Sonderegger Duo - Violine und Klavier

Samstag, 16. Mai, 18.00 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Sonderegger Duo
Violine und Klavier

Die Brüder Alexander und Eduard Sonderegger sind Preisträger des Stuttgarter Carl-Wendling-Wettbewerbs für Kammermusik und treten seit 15 Jahren als SONDEREGGER DUO zusammen auf.
Die beiden Musiker übernehmen die berufliche Familientradition und widmen sich seit frühster Kindheit der Kammermusik für Violine und Klavier. Das Repertoire des SONDEREGGER DUOs besteht aus Werken verschiedener Epochen: von früher Klassik bis Moderne XX. und XXI. Jahrhunderts.
Bei dem Konzert im Gemeindehaus hören Sie unter anderem Werke von César Franck (1822-1890), Karol Szymanowski (1882-1937) und George Enesco (1881-1955).

Herzliche Einladung zu diesem besonderen musikalischen Event.

Thumbnail for Konfirmationen

Konfirmationsgottesdienst

17. Mai 2020, 10 Uhr in der Kreuzkirche, Binger Straße 9

Wir freuen uns, dass wir in den drei Sonntagsgottesdiensten am 3. Mai 2020 und am 10. Mai in der Ev. Stadtkirche und am 17. Mai in der Kreuzkirche wieder mehr als 30 junge Menschen aus unserer Gemeinde konfirmieren dürfen.

Alle Gemeindeglieder sind zu diesen besonderen Festgottesdiensten herzlich eingeladen.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich ein knappes Jahr intensiv auf ihre Konfirmation vorbereitet. Sie haben am kirchlichen Leben teilgenommen, beim Gemeindefest mitgeholfen und unsere Gottesdienste besucht.
Zu den unvergesslichen Höhepunkten gehörten unter anderem das dreitägige Konficamp und der Konfisamstag im Februar.

Thumbnail for Unsere Textilien – Von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung. Zwischen Fast Fashion und Verant-wortung: Was muss sich ändern?

Dienstag, 19. Mai 2020 19:30 Uhr
Ev. Gemeindhaus Sigmaringen, Karlstraße 24
Unsere Textilien – Von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung.
Zwischen Fast Fashion und Verantwortung: Was muss sich ändern?
Referent: Prof. Dr. Matthias Kimmerle

Podium:
Prof. Dr. Matthias Kimmerle
Florian Mey, Geschäftsführer Firma Mey
Anton Vaas, Geschäftsführender ‚Aktion Hoffnung‘
Christina Sick, überzeugte Käuferin von Second-Hand-Mode
Veronika Ludwig Studentin

Moderation: Michael Hescheler, Schwäbische Zeitung

Weitere Infos finden sie hier

Thumbnail for Gottesdienst im Grünen auf der Ruine Hornstein

Gottesdienst im Grünen auf der Ruine Hornstein, Bingen
Christi Himmelfahrt, den 21. Mai, 11 Uhr
mit dem Posaunenchor

Wie im letzten Jahr laden wir auch in diesem Jahr herzlich zum Gottesdienst im Grünen an Christi Himmelfahrt, den 21. Mai 2020 ein.

In diesem Jahr sind wir auf der Ruine Hornstein bei Bingen.
Die Ruine bietet einen wunderbaren Ort, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern.
Im Anschluss ist Gelegenheit für ein Picknick und beim Kirchkaffee miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Gottesdienst wird um 11.00 Uhr beginnen. Der Posaunenchor begleitet den Gottesdienst. Toiletten gibt es vor Ort. Bei Regenwetter verlegen wir den Gottesdienst in die Räumlichkeiten innerhalb der Ruine.

Herzliche Einladung also mit Groß und Klein und der ganzen Familie ins Grüne!

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 21.05.2020, 11:00 Uhr Gottesdienst im Grünen (Burgruine Hornstein)

Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern
Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.

Herzliche Einladung zur Kinderkirche!  

Thumbnail for Johannes Kepler (1571-1630)

Donnerstag, 28. Mai, 16-18 Uhr,
Ev. Gemeindehaus
Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen


Johannes Kepler (1571-1630)

Am 27.12.1571 kam in Weil der Stadt der Astronom Johannes Kepler zur Welt. Er entdeckte die Gesetze der Planetenbewegungen, die seinen Namen tragen und bis heute gelten. Auch die Raumfahrt des 20. und 21. Jahrhunderts ist ohne die Keplerschen Gesetze nicht denkbar. Visionär sah Kepler die Raumfahrt voraus: „Man schaffe Schiffe und Segel, die sich für die Himmelsluft eignen. Dann wird es auch Menschen geben, die vor der öden Weite des Raumes nicht zurückschrecken werden.“ Jahrelang hielt ihn der Hexenprozess, der gegen seine Mutter Katharina Kepler geführt wurde, in Atem.
Dorothee Schlunk berichtet über Johannes Kepler, der sein Leben und Wirken im Spannungsfeld zwischen Reformation, Gegenreformation und Dreißigjährigem Krieg zubrachte, und 1630 in Regensburg starb.

Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen

Thumbnail for Frauenansichten- Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Dienstag, 16. Juni, 9.00 Uhr
im Gemeindesaal der Kreuzkirche

Frauenansichten- Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Referentin Dorothee Sauer

Thumbnail for Nachhaltigkeit und Technologiebeschleunigung - wie man die Killerwellen surft

Mittwoch 17.06.2020,
19:30 Uhr Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24,
Nachhaltigkeit und Technologiebeschleunigung - wie man die Killerwellen surft
Vortrag von Rüdiger Röhrich, Sustainable Growth Associates GmbH

Zwei gigantische Wellen rollen auf unsere globalen Gesellschaftsstrukturen, Wirtschaftssysteme und Unternehmen zu. Sie nähern sich unfassbar schnell und entfalten eine noch nie dagewesene Wucht. Unternehmen, die sich hierauf richtig vorbereiten, kommen in den Genuss schier endloser „Surfgelegenheiten“. Unternehmen, die diese Wellen unterschätzen, riskieren ihre Existenz. Diese heranrollenden Fronten sind die „Welle der Nachhaltigkeit“ und die „Welle der beschleunigenden Technologien“.
Die beiden Wellen weisen eindeutige Zusammenhänge auf. Richtig angegangen, können die ökologischen wie gesellschaftlichen Herausforderungen mit Hilfe der immer schneller stattfindenden, technologischen Innovationen gemeistert werden. Im Gegenzug schlägt ein Unterschätzen dieser Wellen mit hoher Wahrscheinlichkeit gefährlich auf ein Unternehmen zurück. Realistisch gesehen, kann niemand vorherse-hen, wie sich diese Zukunft entwickelt. Allerdings gibt es eine Methodik, Unterneh-men geschickt hierfür zu positionieren und die erforderliche Anpassungsfähigkeit zu entwickeln.

Rüdiger Röhrich berät Unternehmen, die sich nachhaltig ausrichten wollen. Er blickt auf 30 Jahre Berufserfahrung in Branchen wie Luftfahrt, Automotive, Maschinenbau, erneuerbare Energien.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Thumbnail for Konfirmandenanmeldung für 2021

Anmeldung für die Konfirmationen im kommenden Jahr
Donnerstag, den 18. Juni um 19.00 Uhr

Besonders eingeladen sind alle Kinder, die dieses Jahr die 7. Klasse besuchen, da in der 8. Klasse der Mittwochnachmittag von den Schulen extra freigehalten wird.

Bitte merken Sie sich auch schon den 24.-26. Juli 2020 vor. An diesem Tag fahren wir gemeinsam mit den neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden zum Konficamp des Kirchenbezirks.
Die Konfirmanden haben dort die Möglichkeit viele andere Konfirmanden aus den Nachbargemeinden zu treffen. Es ist ein hervorragender Einstieg in die Konfirmandenzeit.

Thumbnail for Jüdisches Leben in Hechingen

Donnerstag, 25. Juni, 16-18 Uhr,
Ev. Gemeindehaus,
Referentin: Pfarrerin i.R. Ilse Hornäcker, Sigmaringen

Der Beginn jüdischen Lebens in Hechingen geht ins 15. Jahrhundert zurück. Aus wirtschaftlichem Interesse der Grafen von Zollern wur-den Juden in der Stadt durch Judenschutzbriefe angesiedelt. 1544 umfasste die jüdische Gemeinde Hechingens 10 Familien, 1842 war sogar jeder 4. Einwohner der Zollernstadt jüdischen Glaubens.
Jüdische Unternehmer begannen 1850 mit der Industrialisierung Hechingens. Aber die Geschichte der Hechinger jüdischen Gemeinde ist sehr wechselvoll. Es ist eine Geschichte zwischen Akzeptanz und Ausgrenzung. Und unter der Nazidiktatur wurde jüdisches Leben auch in Hechingen systematisch ausgelöscht.

Ilse Hornäcker, 1993-2006 Pfarrerin in Hechingen, wird über Spuren jüdischen Lebens in der Zollernstadt berichten und vom Umgang mit dieser Geschichte erzählen.

Referentin: Pfarrerin i.R. Ilse Hornäcker, Sigmaringen

Thumbnail for Kleine Kirche

Kleine Kirche
Samstag, 4. Juli, 10 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9

In der Kleinen Kirche
sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.

Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und erleben eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Herzliche Einladung in die Kreuzkirche: am Samstag, 04.07.2020, 10 Uhr und am Samstag, 26.09.2020, 10 Uhr

Thumbnail for Ausflug nach Hechingen

Donnerstag, 09. Juli, (im Rahmen von Begegnungen und Gespräche)
Ausflug nach Hechingen

Der Halbtagesausflug steht unter dem Motto:
Jüdisches Leben in Hechingen.

Neben dieser besonderen Stadtführung besucht die Gruppe auch die Synagoge und den jüdische Friedhof.
Die Fahrt erfolgt mit dem Bus.

Abfahrt um 12 Uhr KVB Firmengelände, Gorheimer Allee, und
12.05 Uhr Busbahnhof Sigmaringen.

Die Führung und die Besichtigungen dauern gut zwei Stunden.
Danach ist ein Kaffeetrinken geplant.
Rückfahrt um 17 Uhr in Hechingen; voraussichtliche Ankunft in Sigmaringen 18 Uhr.
Anmeldungen im Ev. Gemeindebüro (07571-693010) bis Ende Juni.

Thumbnail for Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

Sonntag, 12. Juli, 19 Uhr,
Kreuzkirche

Der Andere Abend – Einladung zum besonderen Gottesdienst

 

 

Thumbnail for „Vater – Mutter - Kind“ Die Familie im Wandel der Zeit mit Pfarrerin Dorothee Sauer

Dienstag, 14. Juli 2020, 14:30 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Pfarrerin Dorothee Sauer

Das Bild der Familie in der Gesellschaft hat sich im Wandel der Zeit durch vielfältige Einflüsse verändert.
Diese Veränderungen wollen wir betrachten und miteinander ins Gespräch kommen.

Thumbnail for Welt der Kristalle in Dietingen

Donnerstag, 16. Juli 2020
Welt der Kristalle in Dietingen,
Ganztagesausflug

Naturwunder entdecken, Vergangenheit erforschen Zeitgeschichte erleben!
Riesenkristalle aus aller Welt, versteinerte Skelette und große Fossilien, sowie die größte Amethystdruse der Welt können im Kristallmuseum in Dietingen bestaunt werden.
Anschließend Aufenthalt in Rottweil. 

Abfahrt um
10.00 Uhr beim KVB,
10.05 Uhr am Leopoldsplatz,
10.15 Uhr Parkplatz Soldatenheim,
10.25 Uhr Kirche St. Fidelis.
Rückkehr ca. 18.30 Uhr Kosten für Busfahrt und Führung, 18,- €
Anmeldung bis 14. Juli im Pfarrbüro Mittendrin. Ein Angebot aller kirchlichen Seniorenkreise.

Thumbnail for Kinderkirche

Kirche mit Kindern
Sonntag, 19.07.2020, 9:30 Uhr, Ev. Stadtkirche

Einmal im Monat findet in der Ev. Stadtkirche parallel zum Gottesdienst unsere Kinderkirche statt.

Geleitet wird die Kinderkirche von den beiden Gemeindegliedern
Anja Schelle und Heike Romer.
Gemeinsam wird gesungen und gebastelt. Zudem hören die Kinder Geschichten aus der Bibel.

Herzliche Einladung zur Kinderkirche!  

Thumbnail for Gemeindefest

Gemeindefest
9:30 Uhr Gottesdienst mit Kinderkirche
in der Ev. Stadtkirche, Karlstraße 24

Im Anschluss:
Gemütliches Beisammensein Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Musik

Thumbnail for Kleine Kirche

Kleine Kirche
Samstag, 26. September, 10 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9

In der Kleinen Kirche
sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.

Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und erleben eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Herzliche Einladung in die Kreuzkirche!

Thumbnail for Fortbildungswochenende der Besuchsdienste im Haus Bittenhalde

Fortbildungswochenende
Haus Bittenhalde in Tieringen am 30.-31. Oktober 2020
Referent: Pfarrer i.R. Helmut Müller

Herzliche Einladung an die

  • Mitglieder des Krankenhausbesuchsdienstes,
  • des Gemeindebesuchsdienstes und der
  • Besuchsdienste der Altenheime

zum diesjährigen Fortbildungswochenende im Haus Bittenhalde in Tieringen
am 30.-31. Oktober 2020.

Als Referent wird Pfarrer i.R. Helmut Müller kommen. Vielen aus der Gemeinde ist er ja noch gutbekannt.
Er behandelt die Themen:
„Schuld und die heilende Kraft der Vergebung“ und
„Leben mit Veränderungen“.

Zur Erinnerung:
Der Beginn ist am Freitag um 14.30 Uhr, das Ende am Samstag nach dem Kaffee.
Die Anreise und Zimmerbelegung ist ab 13.00 Uhr möglich.

Dorothee Sauer

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top