• Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Die aktuelle Übersicht über die
    Veranstaltungen der Kirchengemeinde in den kommenden Monaten

  • Current
Thumbnail for Adventlicher Nachmittag und Jahresabschluss

Donnerstag, 08. Dezember, 16.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Adventlicher Nachmittag und Jahresabschluss

Zum jährlichen vorweihnachtlichen Jahresabschluss sind alle herzlich eingeladen.
Ingrid Traub liest Gedichte und Kurzgeschichten und gestaltet einen Gruß zum Neuen Jahr.
Jürgen Katusic übernimmt die musikalische Gestaltung und begleitet die Adventslieder.

Alle Gäste erhalten ein kleines Geschenk.

Daniela Fieber gestaltet die weihnachtliche Dekoration.

Ausführende: Ingrid Traub, Jürgen Katusic und Daniela


Thumbnail for Abendmahl an den Tischen

Dienstag, 13. Dezember, 14:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Adventsandacht mit Abendmahl an Tischen im Gemeindehaus mit Pfarrerin Sauer mit Liedern und Texten zur Adventszeit, anschließend Kaffee und Kuchen.


Thumbnail for Konfi 3 - Elternabend


16. Dezember um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in der Karlstraße 24,
Kathrin Fingerle mit Team

Gemeinsam entdecken wir, was es mit der Taufe und dem Abendmahl auf sich hat.

Dazu eingeladen sind alle Kinder, die die 3. Klasse besuchen (und die Kinder, die letztes Jahr nicht dabei sein konnten).
Konfi 3 ist eine Art „Vor-Konfirmandenunterricht“.
Gemeinsam machen wir den ersten Schritt Richtung Konfirmation, die weiterhin in Klasse 8 stattfindet.

Herzliche Einladung an alle Kinder, die neugierig und offen ihre Fragen stellen und in der Gruppe gemeinsam Glauben erleben möchten.
Wir treffen uns jeweils freitagnachmittags im Ev. Gemeindehaus in der Karlstraße 24 und starten am 27. Januar.

Am Sonntag, den 12. Februar, feiern wir einen Gottesdienst mit Tauferinnerung. Den Abschluss bildet der Abendmahls-Gottesdienst am Sonntag, den 19. März.

Ein Elternabend findet am 16. Dezember um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in der Karlstraße statt.

Sie können Ihr Kind aber auch ohne den Info-Abend anmelden.
Ein Einladungsbrief zu Konfi 3 wird Sie und euch erreichen.
Falls Sie keinen Brief erhalten oder mitbekommen, dass ein anderes evangelisches Kind in dem entsprechenden Alter keinen Einladungsbrief erhalten hat, melden Sie sich bitte. Da wir nur nach Alter gehen können, werden nicht immer alle Kinder richtig erfasst.

Wir freuen uns auf alle Kinder, die mitmachen möchten.

Kathrin Fingerle mit Team


Thumbnail for Advents-Weihnachtskonzert

Zwei Jahre lang war die Advents- und Weihnachtszeit ohne Singen ganz anders als gewohnt.

Dieses Jahr wird es hoffentlich anders und so freue ich mich auf ein festliches Konzert
am 4. Advent. Um 19 Uhr singt die Kantorei in der Kreuzkirche adventliche Stücke aus den unterschiedlichsten Epochen.
Von Bach über Rheinberger bis hin zur Moderne ist alles dabei.

Die Kantorei wird von einem Streichquartett begleitet.
Das Quartett wird auch eine Neukomposition zum Wochenlied “Nun jauchzet all ihr Frommen”, musizieren.
Trompeten und Pauken sind auch vertreten.

So soll die Advents- und Weihnachtszeit festlich und mit viel schöner Musik gefüllt sein.

Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten. Herzliche Einladung!


Thumbnail for Gedanken und Austausch zur Jahreslosung 2023

Frauengesprächskreis,
Dienstag, 10. Januar um 9.00 Uhr gemeinsames Frühstück
im Gemeinderaum der Kreuzkirche Binger Str. 9

Referentin: Pfrarrerin Dorothee Sauer

 


Thumbnail for Krippenbesichtigung in Scheer

Seniorenkreis,
Donnerstag, 12. Januar 2023,  Abfahrt: 14 Uhr am Parkplatz Soldatenheim,
Krippenbesichtigung in Scheer

Wir besichtigen die Krippe und Kirche St. Nikolaus in Scheer.

Abfahrt um 14.00 am Parkplatz Soldatenheim

Anmeldung bis Dienstag, 10. Januar 2023 bei
Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579—9109 oder bei
Frau Kopf Tel. 07571—52461 Wir fahren in Fahrgemeinschaften.


Thumbnail for Begegnungen mit der Orthodoxie

Sonntag, 15. Januar 2023, 10:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24,
Referentin: Pfarrerin Dr. Maria Gotzen-Dold

Der Krieg in der Ukraine hat eine christliche Konfessionsfamilie ins Zentrum gerückt, die für viele Menschen in Deutschland eine große Unbekannte ist: die Orthodoxie.

Viele denken beim Wort „Orthodoxie“ hauptsächlich an Ikonen oder an die orthodoxe Kirche in Russland und deren unheilige Allianz mit dem Staat. Aber der orthodoxe Glaube ist weit mehr als das. Mit knapp 270 Millionen Gläubigen sind die verschiedenen orthodoxen Kirchen die drittgrößte christliche Gemeinschaft der Welt. Ihre Ursprünge gehen bis Konstantin den Großen zurück.
Was aber glauben orthodoxe Christinnen und Christen? Was verbindet und trennt uns?

Falls Sie mehr dazu erfahren wollen, am Sonntag, den 15. Januar wird uns Dr. Maria Gotzen-Dold einen spannenden Einblick in die Orthodoxie geben. Dabei wird es aufgrund des Krieges in der Ukraine auch um die Situation der orthodoxen Kirchen in der Gegenwart gehen, um die Frage der ökumenischen Zusammenarbeit und um die Frage, was der Krieg in der Ukraine für die Orthodoxie bedeutet.

Pfarrerin Dr. Maria Gotzen-Dold ist Prälaturpfarrerin im Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) unserer Landeskirche und zuständig für Orthodoxie und (Ost-)Europa

Achtung: Mit dieser Veranstaltung probieren wir ein neues Format aus. Der Vortrag findet direkt nach dem Gottesdienst im Evangelischen Gemeindehaus statt.
Zuvor können Sie Frau Gotzen-Dold schon im Gottesdienst erleben. Beginn 9:30 Uhr Ev. Gemeindehaus (Winterkirche). Sie wird die Predigt halten. Danach geht es nach einer kurzen Kaffeepause weiter mit Vortrag und Gespräch zum Thema.

Falls Sie erst nach dem Gottesdienst dazukommen wollen:
Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr und dauert ca. eine Stunde.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.


Thumbnail for Krieg und Kirche

Donnerstag, 26. Januar 2023, Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,  von 16:00 - 18:00 Uhr,
Referent: Pfarrer Michael Jung, Ostrach

Laut frieden-fragen.de fanden auf unserer Erde im letzten Jahr 28 Kriege und bewaffnete Konflikte statt.
In den Jahren davor war es ähnlich. Durch den russischen Angriff auf die Ukraine ist uns das Thema "Krieg" ungeahnt nahe gerückt.

"Selig sind, die Frieden stiften", sagte Jesus (Mt 5,9). "Schwerter zu Pflugscharen" (Mi 4,2) war die Vision der ostdeutschen Friedensbewegung.
Der Berliner Appell "Frieden schaffen ohne Waffen" (1982) wird aber heute von vielen als "naiv" bezeichnet.
Politiker der traditionell friedensbewegten "Grünen" wurden über Nacht zu Waffenexperten. Auch Deutschland liefert inzwischen nicht nur Helme, sondern tödliche Waffen in die Ukraine.

Welche Geschichte hat die christliche Kirche mit Krieg und Gewalt?
Welchen Beitrag zum Frieden können Christen leisten?
Was sagt "die Kirche" zu diesem Thema?

Pfarrer Michael Jung aus Ostrach führt in dieses Thema ein, gibt Gedankenanstöße und möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen - auch wenn vermutlich manche Fragen erst einmal offen bleiben werden.

Referent: Pfarrer Michael Jung, Ostrach


Thumbnail for Gemeindeabend zum Thema Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

31. Januar 2023, 19.00 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Prälaturbeauftragte für Homosexualität und Kirche für den Sprengel Reutlingen,
Pfarrerin Susanne Wolf

Wie schon im letzten Gemeindebrief angekündigt werden wir in der Kirchengemeinde einen Gemeindeabend zum Thema Segnung gleichgeschlechtlicher Paare zur vertieften Befassung durchführen.
Die Planung hat etwas länger gedauert. Nun aber steht der Termin fest:

Es ist der 31. Januar 2023. Der Abend beginnt um 19.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus.

Mit dabei sein wird die Prälaturbeauftragte für Homosexualität und Kirche für den Sprengel Reutlingen,
Pfarrerin Susanne Wolf.

Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen!


Thumbnail for Evangelisch in Hohenzollern

Donnerstag, 09. Februar, 16.00 Uhr, Gemeindehaus Karlstr. 24,
Referent: Dr. Volker Trugenberger

Bis zur Übernahme der beiden Fürstentümer Hohenzollern-Sigmaringen und Hohenzollern-Hechingen durch Preußen 1850 gab es nur ganz wenige Protestanten in Hohenzollern. Evangelische preußische Beamte, Industriearbeiter und Eisenbahnbedienstete ließen ihre Zahl danach stetig anwachsen. In Bietenhausen bei Haigerloch und Dettingen bei Horb konvertierten katholische Einwohner, die sich nach protestantisch pietistischem Vorbild regelmäßig in Andachtsstunden zu Bibellektüre und Gebet trafen. Das preußische Königshaus finanzierte den Bau von Kirchen in Hechingen und Sigmaringen und veranlasste die Schaffung fester Strukturen. Seit 1898 bildeten die hohenzollerischen Kirchengemeinden einen selbständigen Kirchenkreis innerhalb der Kirche der altpreußischen Union. Nach dem Untergang Preußens im Gefolge des Zweiten Weltkriegs war die Sonderstellung der hohenzollerischen Kirchengemeinden nicht mehr aufrechtzuerhalten. Sie wurden 1950 in die Evangelische Landeskirche in Württemberg eingegliedert. Doch bis heute wird in ehemals hohenzollerischen Kirchengemeinden der Gottesdienst nach der Liturgie der altpreußischen Union gefeiert.

Referent: Dr. Volker Trugenberger. Bis zu seiner Pensionierung 2020 war Dr. Trugenberger Leiter des Staatsarchivs Sigmaringen


Thumbnail for Abenteuer Christsein


Frauengesprächskreis,
Unterwegs mit Schwester  Teresa Zukic,
Dienstag, 14. Februar, 9 Uhr, Frühstück im Gemeinderaum der Kreuzkirche, Binger Str. 9,

Referentin : Traude Schuler


Thumbnail for Andacht mit der Sängerin Anita Hofmann

Andacht mit der Sängerin Anita Hofmann,
am 28. Februar, 12 Uhr, Ev. Stadtkirche Sigmaringen, Karlstr. 24


Thumbnail for Musikabend mit der Musikschule Sigmaringen

2. März, 18.30 Uhr, Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Musikabend mit der Musikschule Sigmaringen

 

Herzliche Einladung!


Thumbnail for Mundart mit Barny Bitterwolf

Vesperkirche
am 5. März, 14.30h, Gemeindehaus, Karlstr. 24

Nach dem Mittagessen dürfen Sie auf Ihren Plätzen sitzen bleiben.
Der Saulgauer Mundartkünster Barny Bitterwolf lädt Sie zu einer heiteren Schwäbischstunde ein.
Im Gepäck hat er unter anderem Gedichte von Rolf Staedel.

Herzliche Einladung an alle!


Thumbnail for O Haupt voll Blut und Wunden

Frauengesprächskreis,
Dienstag, 14. März, 9.00 Uhr,  gemeinsames Frühstück im Gemeinderaum der Kreuzkirche, Binger Str.9,
Referentin: Pfarrerin i. R. Ilse Hornäcker

Reflexionen über eines der bekanntesten Passionslieder von Paul Gerhardt.


Thumbnail for Singegottesdienst in der Kreuzkirche

Singegottesdienst am 26. März um 10.00 Uhr in der Kreuzkirche, Binger Str. 9
"Einander sehen und Gutes tun“

 „Einander sehen und Gutes tun“, so lautet das Motto des nächsten Singegottesdienstes, den wir am 26. März 23 um 10.00 Uhr in der Kreuzkirche feiern.
Der Gottesdienst verbindet die Inhalte von Jahreslosung und Vesperkirche.
Sie sind wieder eingeladen im Gottesdienst neue Lieder auszuprobieren.


Thumbnail for Schloss Meßkirch

Seniorenkreis,
Donnerstag, 30. März, nach Meßkirch mit dem Bus Linie 600

Das Schloss Meßkirch, auch Schloss der Grafen von Zimmern genannt, befindet sich im Zentrum der Stadt Meßkirch.
Es ist Kultur und Museumszentrum der Stadt
In einer Führung erfahren wir Näheres über die Geschichte des Schlosses.

Wir fahren mit dem Bus der Linie 600. Die Abfahrtszeiten werden noch bekanntgegeben.

Anmeldung bis Dienstag, 28. Januar 2023 bei
Frau Hahn-Guthörl Tel. 07579—9109 oder
bei Frau Kopf Tel. 07571—52461


Thumbnail for Neue Wege in der Pflege

Dienstag, 18. April, 9.00 Uhr gemeinsames Frühstück im Gemeinderaum der
Kreuzkirche, Binger Str. 9,
Referentin: Susanne Heckel

 


Thumbnail for 3. Nachhaltigkeitsforum - Nachhaltige Kleidung

Mittwoch, 10. Mai 2023, 19:30 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9

Unsere Textilien - Von der Rohstoffproduktion bis zur Entsorgung.
Zwischen Fast Fashion und Verantwortung: Was muss sich ändern?


Thumbnail for Jetzt ist die Zeit- 38. Evangelischer Kirchentag in Nürnberg

7.-11. Juni 2023 - Nürnberg

Über 100.000 Menschen werden vom 7.-11. Juni zum 38. Evangelischen Kirchentag in Nürnberg erwartet.

Fünf Tage Glauben, Kultur, Debatten, Austausch und Gemeinschaft.
Es gibt 2000 Veranstaltungen von Bibelarbeiten bis zu Rockkonzerten. Für alle, von ganz jung bis alt, ist etwas dabei.

Seien auch Sie ganz herzlich eingeladen.
Das Bildungswerk Balingen-Sulz plant eine Fahrt nach Nürnberg.

Die Eckdaten stehen bis jetzt noch nicht fest.
Wenn Sie aber an die Adresse 
                          bildungswerk.balingen-sulz(at)elkw.de
eine Email schreiben, werden Sie über den aktuellen Planungstand informiert und erhalten alle Anmeldeunterlagen, sobald diese vorhanden sind.


Thumbnail for Tauffest am See

Tauffest am See, am 25. Juni 2023,
„Krauchenwieser Küste“

Mit jeder Menge Wasser feiern wir einen besonderen Taufgottesdienst!

In anderer und besonderer Umgebung, voraussichtlich an der „Krauchenwieser Küste“, können Klein und Groß das Sakrament der Taufe empfangen.

Geplant ist das Tauffest für den 25. Juni.

Wie in jedem anderen Gottesdienst mit Taufe geht es hier um das Glück der Gemeinde, dass ein neues Mitglied ihre Gemeinschaft bereichert und stärkt.
Wir freuen uns über ein neugeborenes Leben und danken dem Schöpfer; wir feiern, dass auch über diesem Menschen der Name des dreieinigen Gottes ausgesprochen wird. Bei einem solchen Festgottesdienst am See können viele Täuflinge zur Taufe gebracht werden. Für manche Familien kann es ein Anlass sein, eine lange verschobene Taufe nun anzugehen.
Interessiert?
Melden Sie sich gerne bei uns!

Ansprechpartner ist Pfarrer Fingerle (Tel. 07571—3430).

Dieser Gottesdienst im Grünen ist für die ganze Gemeinde gedacht und findet statt, falls es Tauf-Anmeldungen gibt.

Für alle die nicht bis zum Sommer warten wollen und doch ein Tauffest mit anderen Kindern feiern wollen, machen wir ein weiteres Tauffest am 16. April in der Kreuzkirche.
Der genaue Ort und die Uhrzeit des Tauffestes am See werden noch bekannt gegeben – aktuelle Informationen bieten die Wochenblätter und die Homepage.


Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top