• Veranstaltungen

    Die aktuelle Übersicht über die Veranstaltungen der Kirchengemeinde in den kommenden Monaten.

Thumbnail for Workshop

Rechtspopulistischen Aussagen begegnen
Donnerstag, 17.10.2019, 18.30 Uhr - ca. 21.30 Uhr
Kreuzkirche, Binger Straße 9

Asylpfarrerin Ines Fischer
Anmeldung bis zum 27. September

Immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir als Engagierte in der Flüchtlingsarbeit Vorurteile, Zuspitzungen oder undifferenzierte Aussagen im Hinblick auf Flüchtlinge erleben. Einzelereignisse werden verallgemeinert und auf alle Flüchtlinge übertragen. Sorgen oder Ängste vermischen sich mit fremdenfeindlichen Aussagen, denen manchmal schwer zu begegnen ist. An dem Abend werden Situationen zusammengetragen, in denen die Teilnehmerinnen Herausforderungen in dieser Hinsicht erlebt haben. Gemeinsam erarbeiten wir uns Strategien, wie damit unterschiedlich umgegangen werden kann.

Der Workshop ist kostenlos.
Zielgruppe: Alle in der Flüchtlingsarbeit engagierten Ehrenamtlichen sowie interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Rückfragen und Anmeldung bis zum 27. September bei Pfarrer Matthias Ströhle oder beim Sekretariat der Ev. Kirchengemeinde Kontaktdaten: Tel. 07571/683010 gemeindebuero.sigmaringen(at)elkw.de
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Sigmaringen in Kooperation mit dem Bündnis „Vielfalt Gemeinsam Leben“

Thumbnail for Kantatengottesdienst und Matinee

Sonntag, 20. Oktober
Kreuzkirche, Sigmaringen (Binger Str. 9)
mit dem Posaunenchor und der Kantorei

Kantate „In allen meinen Taten“ BWV 97 von Johann Sebastian Bach

Im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag, den 20. Oktober 2019 in der Kreuzkirche führt die Kantorei die Bachkantate
„In allen meinen Taten“ BWV 97 mit Solisten und kleiner Orchesterbesetzung auf.
Dabei soll besonders das „Singen mit Bewusstsein“ im Vordergrund stehen. Im Gottesdienst sonst werden die Gemeindelieder oft unvorbereitet gesungen. Nun besteht aber die Möglichkeit durch Hören und Mitsingen ein besonderes Klangerlebnis zu bekommen. Johann Sebastian Bach hat im Jahr 1735 zu dem 7- strophigen Lied „In allen meinen Taten“ (EG 368) eine wunderbare Kantate komponiert. Er hat jede Strophe mit Phantasie und Einfühlsamkeit in einer 7-teiligen Gesamtstruktur ästhetisch schön vertont.
Freuen Sie sich also auf dieses kunstvolle Gesamtwerk! Matinée mit Posaunenchor und Kantorei.

Schon traditionell laden wir in diesem Jahr nach dem Gottesdienst wieder zur Matinee ein.
In Anlehnung an die Jahreslosung steht die diesjährige Matinee unter dem Thema „Friede“.
Es werden Bläserstücke wie z.B. „Standing Together“ von Chris Woods zu Gehör gebracht werden. Lieder aus dem Neuen Liederbuch plus laden zum Mitsingen ein. Selbstverständlich steuern auch die Bläseranfänger einen Programmpunkt bei.
Genießen Sie im Anschluss an den Kantatengottesdienst eine Stunde Kirchenmusik, die einen weiten Bogen schlägt – mal heiter, mal ernst, mal ruhig und dann wieder fetzig.

Im Anschluss an die Matinée gibt es wieder das traditionelle Maultaschenessen mit gemütlichem Beisammensein. Lassen Sie sich diese Schmankerl – sowohl musikalisch wie auch kulinarisch – nicht entgehen!
Die Kantorei und der Posaunenchor freuen sich über Ihren Besuch.
Ulrike Stoll, Sukwon Lee, Dorothee Sauer, Matthias Ströhle

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Frauenansichten – Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten

Donnerstag, 24. Oktober, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Frauenansichten – Ein anderer Blick auf biblische Frauengestalten
Frauen sind in den biblischen Geschichten oft wesentliche Akteurinnen und bestimmen die Geschicke eines Volkes, einer Familie oder einer Situation mit. Das wird aber oft nicht deutlich.
Die feministische Theologie hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten versucht, biblische Frauen und ihr Handeln sichtbarer zu machen. Der Vortrag gibt die Möglichkeit, einen anderen Blick auf biblische Frauengestalten zu gewinnen und Neues zu entdecken.
Referentin: Dorothee Sauer, Co-Dekanin und Pfarrerin

Thumbnail for Musik im Ev. Gemeindehaus

Konzert innerhalb der Reihe „Musik im Ev. Gemeindehaus“ J. S. Bach, 3. Teil Clavierübung, Sukwon Lee, Orgel Samstag, 26. Oktober 2019, 18:00 Uhr, Ev. Stadtkirche

Johann Sebastian Bach hat im Laufe seines Lebens eine große Anzahl seiner Werke für Cembalo oder Orgel veröffentlicht. Zu den ganz besonderen Werken gehören dabei die Clavierübungen aus den Jahren 1731—1741. In diesem 4-teiligen Werk bedachte er systematisch alle Instrumente mit Klaviatur: Das einoder zweimanualige Cembalo oder Clavichord im ersten Teil, Orgel mit und ohne Pedal im dritten Teil und das zweimanualige Cembalo im zweiten und vierten Teil.
Das Wort „Übung“ darf dabei nicht im Sinne des Etüdenspiel verstanden werden. Vielmehr ging es dem Komponisten um die geistige Aneignung, Vertiefung und Mediation der Stücke. Es war eine Erfahrung, die einer Askese sehr ähnlich war. Im Jahr 2017 hat unser Kantor, Herr Sukwon Lee, mit der Aufführung des „Wohltemperierten Klaviers Teil 1“ begonnen und dabei sowohl auf dem Klavier als auch dem Cembalo und der Orgel gespielt. Im Jahr 2018 setzte er den Zyklus mit den Goldbergvariationen fort.

Dieses Jahr kommt nun der 3. Teil der Clavierübung, die sogenannte Orgelmesse, an der Orgel der Stadtkirche zur Aufführung. Sie besteht aus Präludium und Fuge am Anfang und Ende, dazu kommen 21 Choralvorspiele (Doxologien und Katechismuslieder) und vier Duette.

Thumbnail for Taizégebet im Herbst

Wir laden Sie ein zum Taizégebet im Herbst!
Voraussichtlicher Termin: Sonntag 3. November 19:00 Uhr, Ev. Stadtkirche.

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Donnerstag, 07. November, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

Rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Herr Sinn referierte im letzten Jahr über die rechtswirksame Erstellung eines Testaments. Zur Ergänzung des weitreichenden Themengebietes ist dieser Nachmittag über die rechtliche Betreuung und die Vorsorgevollmacht vorgesehen.

Was bedeuten diese Schlagworte für uns?
Wie geht der Einzelne damit um?
Was ist zu tun?
Nach der Einführung beantwortet der Referent einschlägige Fragen.

Referent: Hans-Jürgen Sinn, Notar a. D., Sigmaringen

Thumbnail for Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch

Lieder der Hoffnung gegen die dunkle Zeit!
Zweiter Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch am 10. November in der Kreuzkirche

November - die Nächte werden länger, grauer Nebel überzieht das Land. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Zeit des Rückblicks ist gekommen. Gegen diese dunkle Zeit stellen wir Lieder der Hoffnung mit unserem zweiten Liedergottesdienst zum neuen Liederbuch. Wir möchten damit auch an den Erfolg des ersten Liedergottesdienstes zum Thema „Loben“ anknüpfen. Dieses Mal werden wir aber gemeinsam auch Abendmahl feiern. Auch das ist ein Zeichen der Hoffnung.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet eine Orgelmatinée mit Dina Trost und Eva Barsch zugunsten der Orgelbank in der Kreuzkirche statt.

Herzliche Einladung!

Thumbnail for Frauengesprächskreis

9.00 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche, Frühstück mit anschließendem Thema:

"Warten und Pressieren"
Der Reich-Gottes-Gedanke im Wirken der beiden Blumhardts Johann Christoph Blumhardt und Christoph Friedrich Blumhardt in Bad Boll
Pfarrerin i. R. Ilse Hornäcker wird einen Einblick in das Leben und Wirken von Blumhardt Vater und Sohn geben und anhand ihres Wirkens über die Themen „Glaube und Heilung“ und „Kirche und Politik“ nachdenken.

Thumbnail for Mit Kindern über den Tod reden

Vortrag von Pfr. Christof Seisser

Mittwoch 13. November, 19:30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24

Ein geliebtes Haustier stirbt, vom Tod eines entfernten Verwandten oder Nachbarn wird gesprochen.... Der erste Impuls ist oft, Kinder vor der Begegnung mit dem Tod zu schützen. Doch eigentlich wissen wir: Sterben, Tod und Trauer gehören auch zum Leben von Kindern und müssen keinen schlimmen Schaden anrichten. Denn Kinder können trauern. Es liegt nur an den Erwachsenen, Kindern zuzutrauen, den Trauerprozess bewältigen zu können.
Pfarrer Christof Seisser leitet seit 23 Jahren die ökumenische Hospizgruppe in Balingen

Thumbnail for Hände haben Reflexzonen

Donnerstag, 21. November 2019, 14:30 Uhr Gemeindesaal der Kreuzkirche

Alle Organe und Gliedmaßen besitzen in den Händen eigene reflektorische Flächen und Zonen.

Frau Andrea Hoffmann wird uns in einem Vortrag über die Reflexzonen der Hände berichten.

Thumbnail for Kleine Kirche

Samstag 23. November, 10.00 Uhr, Kreuzkirche Binger Straße 9

In der Kleinen Kirche sind Kinder von 0 bis 6 Jahren (und darüber hinaus) mit ihren Eltern oder anderen großen Leuten herzlich willkommen.
Immer wieder samstags feiern wir zusammen Gottesdienst, wir singen und beten und hören eine biblische Geschichte.
Danach freuen wir uns über alle, die ein zweites Frühstück mit uns genießen und ein bisschen plaudern möchten.

Thumbnail for Begegnungen und Gespräche

Donnerstag, 28. November, Ev. Gemeindehaus, 16-18 Uhr

"Sie saß neben den Fürsten der Völker" - Das Leben der Madame Kaulla

Sie war fünffache Mutter und erledigte wichtige Dienstreisen dennoch persönlich. Wer an aktuelle Debatten über Vereinbarkeit von Beruf und Familie denkt, irrt sich im Jahrhundert. Die Rede ist von Karoline Kaulla. 1739 in Buchau geboren, lebenslang in Hechingen zuhause, wurde Kaule bat Raphael, so ihr Geburtsname, nach einer beispiellosen Karriere als Geschäftsfrau und Lieferantin zahlreicher Fürstenhöfe europaweit als Madame Kaulla bekannt und berühmt. Kaiser Franz der Erste verlieh ihr die Civil-Verdienst- Medaille mit der Goldenen Kette. Als Chefin des Handelshauses Kaulla und Bänkerin am württembergischen Hof in Stuttgart soll sie die reichste Frau Süddeutschlands gewesen sein. Fest verwurzelt in ihrer religiösen Tradition blieb sie aber immer bescheiden. Großzügigkeit und Wohltätigkeit verschafften ihr hohes Ansehen bei ihren Zeitgenossen. Nach ihrem Tod 1809 blieb diese bemerkenswerte Frau lange unbeachtet. Inzwischen ist sie durch Forschungen, Fernseh-, Radio- und Zeitungsbeiträge zu einem festen Bestandteil, wenn nicht gar zu einer "Heldin" der Stadtgeschichte Hechingens und der württembergischen Landesgeschichte aufgestiegen.
Referentin: Waltraut Heck, Sigmaringen

Thumbnail for Kurrende

1. Advent, auf den Straßen und in den verschiedenen Heimen unserer Stadt und Außenorte

Der Posaunenchor macht sich auch in diesem Jahr wieder am 1. Advent auf den Weg zum Kurrendeblasen.
Diese jahrhundertealte Tradition wollen die Bläser weiterhin aufrecht erhalten. Sie wollen in der Weihnachtszeit draußen vor den Häusern die Menschen mit Advents- und Weihnachtsliedern erfreuen. Wenn Sie den Wunsch haben, dass die Bläser auch zu Ihnen kommen, sagen Sie dies bitte im Gemeindebüro, damit die Bläser ihre Tour durch die Stadt Sigmaringen und auch durch die Außenorte planen können.

Thumbnail for Frauengesprächskreis

 

9.00 Uhr, Gemeindesaal der Kreuzkirche, Frühstück mit anschließendem Thema:
"Lichter der Weihnacht"

Geschichten von Pfarrer Rudolf Irmler und
Adventsliedersingen mit

Edeltraut Schuler und Margit Barsch

Thumbnail for Adventsandacht

Adventsandacht mit Abendmahl an Tischen im Gemeindehaus

Dienstag, 10. Dezember 2019, 14:30 Uhr Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

mit Pfarrer Fingerle.
Anschließend Kaffee und Kuchen und Texte zur Adventszeit

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top