• Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Die aktuelle Übersicht über die
    Veranstaltungen der Kirchengemeinde in den kommenden Monaten

  • Current
Thumbnail for Klimagerechtigkeit

Samstag, 09. März, 10 Uhr Andacht in St. Johann,
anschließend: Argumentenspiel auf dem Platz vor dem neuen Rathaus

Es laden ein:

Die Evang. Kirchengemeinde,
Seelsorgeeinheit Sigmaringen,
Christians for Future
Fridays for future
BUND- Bund für Umwelt-und Naturschutz

 


Thumbnail for Warum lässt Gott so viel unschuldiges Leid zu?

Mittwoch, 13. März, 19:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Referent Prof. Zimmer

Warum lässt Gott so viel unschuldiges Leid zu?
Das ist die wohl wichtigste und zugleich schwerste Anfrage an den christlichen Glauben. Sie beschäftigt Christen und Nichtchristen. Man denke z.B. an die Opfer von Auschwitz und Hiroshima, an Naturkatastrophen, an Kindesmissbrauch und schwere Krankheiten. Es ist nicht gut, wenn wir diese dunklen Aspekte des Lebens verdrängen.
Der Referent will sich ihnen im Kontext biblischer Aussagen stellen.

Nehmen Sie sich einen Abend Zeit und lassen Sie sich verblüffen.
Für den Referenten Prof. Siegfried Zimmer gehört der Glaube an Gott und die Frage nach Gott zum Spannendsten, was es gibt.
Er selbst wuchs in einem nichtkirchlichen Kontext auf, studierte dann aber, nach einem Geschichts- und Politikstudium Theologie, wurde Pfarrer und hatte zum Schluss eine Professur an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg inne.
Zusammen mit Pfarrer Georg Schützler gründete er 1996 die Nachteulengottesdienste in Ludwigsburg. Des weiteren ist er Mitbegründer des „Worthauses“ und im Stuttgarter Gospelhaus aktiv.


Thumbnail for Märzenbecher-Wanderung im Donautal

Märzenbecher-Wanderung im Donautal
Donnerstag, 14. März, Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Parkplatz oberhalb des Bahnhofs Inzigkofen

Die Natur zeigt zu jeder Jahreszeit wunderbare Seiten. Ein jährlich wiederkehrendes Schauspiel ist die Märzenbecherblüte im Donautal. Es ist relativ leicht möglich, sich diesen faszinierenden Blütenteppich zu Fuß zu erwandern.
Der Spaziergang dauert gut eine Stunde.
Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Parkplatz oberhalb des Bahnhofs Inzigkofen (vor dem Bahnhof Inzigkofen links abfahren, über die Donau, Parkplatz rechts)

Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, meldet sich bitte bei Inge Spörl, Tel. 07571/64312, oder im Gemeindebüro, Tel. 07571/683010.


Thumbnail for Im Garten Gethsemane - Wachet und betet!

Frauengesprächskreis,
Dienstag, 19. März, 9.00Uhr, zum gemeinsamen Frühstück im Gemeinderaum der Kreuzkirche und Thema,
Referentin: Pfarrerin i. R. Ilse Hornäcker

Im Garten Gethsemane - Wachet und betet!

Bibelarbeit über Markus 14, 32-42


Thumbnail for Die Geschichte der Tulpen

Begegnungen und Gespräche,
Donnerstag 21. März, 16:00 - 18:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus
Referentin: Barbara Gall, Sigmaringen

Was wären unsere Gärten im Frühjahr ohne Tulpen? Für einzelne Zwiebeln dieser Blumen, die uns heute so selbstverständlich sind, wurde die Börse erfunden, wo sie im „Goldenen Zeitalter“ der Niederlande zu horrenden Preisen gehandelt wurden. Die Blüten wurden von den berühmtesten Malern der Zeit portraitiert und schmückten als seltene Schönheiten die Häuser der reichen Kaufleute.
Der Vortrag beleuchtet die interessante Geschichte der Tulpen, ausgehend vom 12. Jahrhundert über ihren Import nach Europa und die „Tulpomanie“ des 17. Jahrhunderts bis heute.

Referentin: Barbara Gall, Sigmaringen


Thumbnail for Gott, wie siehst du aus? - Kinder malen ihr Gottesbild

Wie stellen sich Kinder Gott vor?
Wir laden Kinder der 3. und 4. Klasse ein ihre Vorstellung von Gott zu malen.
Im Rahmen einer „echten“, sowie einer „virtuellen“ Ausstellung zeigen wir alle Bilder ab April 2024 im MITTENDRIN oder auf den Homepages der Evangelischen sowie der Katholischen Kirchengemeinden.
Jedes teilnehmende Kind erhält einen „Preis“.

Wie stellst du dir Gott vor? Du hast schon einiges von Gott gehört. Wie stellst du dir Gott vor? Male oder bastle ein Bild von deinen Vorstellungen.
Bitte deine Eltern den „Teilnahmecoupon“ auszufüllen und klebe ihn auf die Rückseite deines Bildes.
Dann ab damit ins MITTENDRIN!
Wenn du das Bild abgibst erhältst du eine kleine Überraschung!
Dein Bild wird entweder im MITTENDRIN ausgestellt oder in einer virtuellen Ausstellung im Internet, auf unseren Homepages.

Wir freuen uns auf deine Ideen!

Maritta Lieb, Kathrin und Micha Fingerle, Regina Schmucker

Teilnahmebedingungen:
- alle Kinder der 3. und 4. Klassen Katholischen Seelsorgeeinheit Sigmaringen sowie der Evangelischen Kirchengemeinden Sigmaringens
- Bildgröße DIN A 3
- Mal-/Basteltechnik frei wählbar
- Auf die Rückseite bitte den beigefügten Teilnahmecoupon ausgefüllt aufkleben
        o Teilnehmen können nur die Werke, auf denen der komplett ausgefüllte Teilnahmecoupon aufgeklebt ist 
- Abgabeschluss: 21. März 2024 im MITTENDRIN (auch im Briefkasten)
- Vernissage am 14. April um 10:30 Uhr


Thumbnail for Theaterperformance "kinderkram" mit dem Duo marks&schleker

Freitag, 22. März, 19:00 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9 Eintritt frei, um Spenden (Richtwert 10.-€) wird gebeten
Eine szenische Auseinandersetzung über die Frage "Kind – ja oder nein?"

Das Duo marks&schleker tritt nicht nur im Theater, sondern auch im Alltag gemeinsam auf.
Seit nunmehr 20 Jahren sind Silvie Marks und Johannes Schleker ein Paar und dabei bislang bewusst kinderlos geblieben. Doch jetzt, am Beginn ihrer 40er, wo die Zeit für die Familiengründung endgültig abläuft, stellen sich marks&schleker der Frage nach einem Leben mit oder ohne Kind ein letztes entscheidendes Mal auf der Bühne, vor Publikum. Mit seiner, in der evangelischen Kirchengemeinde mit entwickelten, Performance „kinderkram“ reist das Duo durch die wundersame Welt der Familien- und Geschlechterrollenbilder.
marks&schleker untersuchen die Wechselwirkung von gesellschaftlichen Konventionen mit den eigenen Wünschen, Ängsten und Erwartungen. In szenischen Befragungen loten sie ihre jeweils eigene Haltung zur Kinderfrage aus, arbeiten sich an ihren eigenen Mutter- und Vaterbildern ab und daran, wie sie sich selbst zu ihnen verhalten möchten. „kinderkram“ ist dokumentarisches Theater aus dem realen Leben – mal Paardialog, mal Gesellschaftsanalyse, mal poetisch, mal provokativ, mal humorvoll und absurd. Ein diskursives Kinderspiel zwischen szenischer Lesung und Kreuzverhör.

Im Anschluss an das Stück laden wir alle, die Lust haben, zum Gespräch ein.


Thumbnail for Gottesdienst mit Kantorei

Karfreitag, 29.März, 9:30 Uhr Ev. Stadtkirche, Karlstr. 24, 
Kantor Ferdinand Ehni und Kantorei

Die Kantorei wird in der nächsten Zeit in Gottesdiensten auftreten und sie so musikalisch bereichern.
Gerade an Karfreitag, dem 29.03. ist das vierstimmige Singen sehr passend.
So gedenken wir an die Kreuzigung und singen dazu passende Chorwerke.


Thumbnail for Ensemble „The Present State

7. April, 17 Uhr, Kreuzkirche, Binger Str. 9
Ensemble „The Present State“ zu Gast in Sigmaringen,

Am 7. April 2024 ist das Ensemble „The Present State“ zu Gast in Sigmaringen.
Der Name des Ensembles geht zurück auf die Reisetagebücher des Musikgelehrten Charles Burney unter dem Titel The present state of music.
Burney unternahm um 1772 mehrere Forschungsreisen durch Europa und hatte den Anspruch eine Enzyklopädie über die Musik des vergangenen Jahrhunderts zu verfassen.
Als Auskünfte eines Augenzeugens gehören seine Tagebücher zu den wichtigsten Zeugnissen jener Zeit – einer Zeit des Umbruchs und der Neuausrichtung.
Das Ensemble The Present State hat das Anliegen, etwas von der Vielfalt der musikalischen Ideen dieser Zeit greifbar werden zu lassen. „Alte Musik“ zu spielen heißt nicht, die Töne ins Museum zu tragen, sondern diese Musik durch wissende Inspirationen unter den je gegenwärtigen Bedingungen aufzuführen. Dabei ist der interpretatorische Zugriff auf diese Musik auch unter den Bedingungen historisch informierter Aufführungspraxis immer nur ein Zwischenbericht – a present state of music.
Unter dem Titel „A Tre“ präsentieren die 4 Musiker:innen ein Programm mit barocken Triosonaten und Trios.
Die Triosonate gehört zur wichtigsten Gattung der Barockzeit und hatte ihren Ursprung in Italien.
Einer ihrer Wegbereiter war der frühbarocke Komponist T. Merula, mit dem der Konzertabend eröffnet wird. Von Italien aus verbreitete sich die Triosonate in ganz Europa.
So sind im Weiteren Triosonaten von A. Corelli, J.B. Boismortier und G. Ph. Telemann zu hören.

Es spielen: Rita Nakad (Barockvioline), Muriel Sender (Blockflöte), Kentaro Nakata (Viola da Gamba) und Barbara Adamczyk (Cembalo).
Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Ort: Kreuzkirche


Thumbnail for Babettes Fest

Begegnungen und Gespräche,
Donnerstag 11. April, 16:00 - 18:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24,
Referentin: Pfarrerin Dr. Ulrike Sill

Die Autorin von „Babettes Fest“, bzw. „Babettes Gastmahl“, Karen Blixen, führte ein teilweise abenteuerliches Leben. (Nachzulesen ist das in ihrer Autobiographie. Auch die Vorlage für den Kino-Film, „Jenseits von Afrika“ stammt von ihr.) Sie hat diese Erzählung 1958 in einer Sammlung veröffentlicht: „Schicksals-Anekdoten“.
Bekannt wurde es in der Kino-Fassung, „Babettes Fest“ im Jahr 1987: Eine französische Flüchtlingsfrau, Babette, kommt nach Nord-Norwegen. Denn sie ist für „Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit“ auf die Barrikaden gegangen. Bei zwei älteren Schwestern, Pfarrerstöchtern, kommt sie unter. Diese beiden gehören einer pietistischen Gemeinschaft an, die langsam in die Jahre gekommen ist. Unter der Oberfläche sind auch Schuld und Schuldgefühle spürbar. Am Ende wird Babette dieser Gemeinschaft, die bewusst auf Genuss verzichtet, ein opulentes Festmahl servieren. Also genügend Stoff für Gespräche… Referentin: Pfarrerin Dr. Ulrike Sill


Thumbnail for Unterwegs in Ostpreußen Reisebericht


Frauengesprächskreis,
Dienstag, 16. April 2024, Gemeinderaum der Kreuzkirche, Binger Str. 9.
Unterwegs in Ostpreußen Reisebericht
Referentin: Sigrid Bartschat

Der Frauengesprächskreis trifft sich jeweils um 9.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück mit anschließendem Thema.
Referentin: Sigrid Bartschat


Thumbnail for Flucht nach Europa - Wege in Deutschland: Zugewanderte Menschen zwischen Hoffnungen und Begrenzungen - Neubeginn und Heimweh.

Begegnungen und Gespräche, Donnerstag 25. April, 16:00 - 18:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Karlstr. 24,
Referentin: Mechthild Grau, Meßkirch

Die Referentin war viele Jahre als Sozialarbeiterin beim Caritasverband Sigmaringen tätig und wird von ihrer Arbeit und ihren Begegnungen mit geflüchteten Menschen berichten.
Sie wird von Wegen erzählen, die gelungen sind und von Menschen, die gut bei uns angekommen sind und ihren Platz hier gefunden haben. Aber auch schwere Schicksale und manches Scheitern sollen nicht ausgeklammert werden.
Es soll auch Raum dafür sein, über Erfahrungen der Teilnehmenden miteinander ins Gespräch zu kommen.
Referentin: Mechthild Grau, Meßkirch


Thumbnail for quartett plus vokalEnsemble sigmaringen

Sonntag, 12. Mai, 18:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24,
Deutsch-englisches Frühlingskonzert - quartett plus vokalEnsemble sigmaringen
unter Leitung von Monika Heinen-Wolf

Zu einem unterhaltsamen Konzert im Evangelischen Gemeindehaus lädt das Vokalensemble „quartett plus“ am 12. Mai 2024 um 18 Uhr ein.
Unter der Leitung von Monika Heinen-Wolf und begleitet von der Pianistin Elena Orlova kommen Werke von Händel, Mendelssohn-Bartholdy, Elgar, Smyth und Lennon/McCartney zu Gehör. Schon immer gab es einen Austausch zwischen Komponisten verschiedener Länder, so auch zwischen England und Deutschland. J. Haydn, G. F. Händel, F. Mendelssohn Bartholdy und v.a. gingen für kurze oder auch für längere Zeit nach England und schrieben dort ihre bedeutenden Werke für Covent Garden, die Royal Albert Hall oder die großen Sängerfeste z.B. in Birmingham. Ebenso kamen englische Komponistinnen, wie z. B. Ethel Smyth, nach Deutschland um ihre Werke in deutscher und englischer Sprache einem größeren Publikum präsentieren zu können. Doch auch die Abbey-Road im Stadtteil City of Westminster ist ein Ort, der mit Musik verbunden ist; das letzte Album der britischen Rock-Pop-Band „The Beatles“ nannte sich so. Zum ersten Mal unter dem Namen „The Beatles“ traten sie 1960 in Hamburg auf. Die vom Chor dargebotenen Songs in „Beatles in Revue“, einem Potpourri, entführen damit in die noch nicht so weit zurückliegende Vergangenheit. Freuen Sie sich also auch auf J. Lennon, P. McCartney, A. Sullivan, E. Elgar und alle anderen.


Thumbnail for Nun will der Lenz uns grüßen..." Singen, musizieren und Gedichte

Frauengesprächskreis
Dienstag, 14. Mai, 9 Uhr, gemeinsames Frühstück im Gemeinderaum der Kreuzkirche, Binger Str. 9,
Kantor Ferdinand Ehni

Der Frauengesprächskreis trifft sich jeweils um 9.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück mit anschließendem Thema.


Thumbnail for Konfirmation 2025 - Anmeldung

14. Mai, 17 bis 19 Uhr,
Anmeldung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden
im ev. Gemeindehaus, Karlstraße 24

Noch ist das alte Konfirmandenjahr nicht vorbei und schon blicken wir auf das neue.
Am 14. Mai findet von 17.00 Uhr bis 19:00 Uhr die Anmeldung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden im Gemeindehausstatt.
Eingeladen sind besonders alle Schülerinnen und Schüler, die im kommenden Schuljahr die 8. Klasse besuchen.
Die Konfirmanden erwartet auch im nächsten Jahr neben dem normalen „Unterricht“ wieder ein buntes Programm mit viel Begegnung und Gemeinschaft, mit Konficamp und anderen besonderen Veranstaltungen.


Thumbnail for St. Patrick und das frühe Christentum in Irland

Begegnungen und Gespräche,
Donnerstag 16. Mai, 16:00 - 18:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Referent: Oliver Weidermann, Theologe, Geschäftsführer des Ev. Bildungswerks Balingen und Sulz

St. Patrick ist der Nationalheilige und Schutzpatron Irlands.
Er soll Ende des 4. Jahrhunderts geboren worden sein und bis Mitte oder Ende des 5. Jahrhunderts gelebt haben. Am 17. März feiern die Iren den St. Patrick´s Day. Es ist ein Feiertag und ein Gedenktag an den “Bischof Patrick“ und Missionar, der das Christentum nach Irland brachte.
Weltweit wird der Tag gefeiert und die Farbe grün spielt eine große Rolle.
Wie der Heilige Patrick nach Irland kam, darüber gibt es viele Legenden und Mythen.
Der Referent stellt die Besonderheit dieser Person in den Mittelpunkt seines Referates.
Referent: Oliver Weidermann, Theologe, Geschäftsführer des Ev. Bildungswerks Balingen und Sulz


Thumbnail for Orchideen-Wanderung im Oberen Donautal

Begegnungen und Gespräche,
Donnerstag 6. Juni, Treffpunkt 14:30 Uhr, Festhalle Laiz,
Organisator und Führung: Jürgen Dorner, Richter am Amtsgericht a.D. , Sigmaringen

In Bergsteig bei Fridingen befindet sich einer der seltenen Orte, an denen jedes Jahr Frauenschuh-Orchideen blühen, und zwar regelmäßig etwa drei Wochen lang, beginnend ab Ende Mai.
Unser Spaziergang, geführt von Jürgen Dorner, führt uns an einen dieser Orte.
Er dauert gut eine Stunde. 

Treffpunkt ist um 14:30 Uhr vor der Festhalle in Laiz. Von dort aus geht die Fahrt mit PKW über Vilsingen und Leibertingen nach Bergsteig, Fahrzeit ca. 30 Minuten.

Bitte im Gemeindebüro Tel. 07571/683010 oder bei Inge Spörl, Tel. 07571/64312 anmelden.

Organisator und Führung: Jürgen Dorner, Richter am Amtsgericht a.D. , Sigmaringen


Thumbnail for Georg Müller---ein Mann, der nicht am Leid anderer vorbei geht. "Sehen, beten, handeln"

Frauengesprächskreis,
Dienstag, 11. Juni, 9.00 Uhr Gemeinderaum der Kreuzkirche, Binger Str.9,
Referentin: Gabi Kunz

Der Frauengesprächskreis trifft sich jeweils um 9.00 Uhr zum gemeinsamen Frühstück mit anschließendem Thema.


Thumbnail for Gospelkonzert in der Kreuzkirche

Samstag, 22. Juni, 19 Uhr, Kreuzkirche Sigmaringen, Binger Str. 9,
The Groove Company for your Soul - Gospel live

Die Groove Company nimmt euch auf eine virtuelle Reise mit Mal emotional und mal temperamentvoll. Es werden die Botschaften der einzhelnen Songs übersetzt und mit den Zuhörern geteilt.
Einfach zurücklehnen und die ganz besondere Atmosphäre mit uns zusmmen genießen. Es kann naturlich durchaus schon mal vorkommen, dass euer Kreilauf etwas beansprucht wird, aber ihr seid ja alle gut in Form.
Ich hoffe, wir sehen uns und nicht vergessen, dieser Abend ist pure Wellness für die Seele.

Der Eintritt ist frei - es muss nicht, aber es darf gespendet werden.


Thumbnail for Erfurt und seine jüdischen Weltkulturerbestätten

Begenungen und Gespräche, Ev. Gemeindehaus, Karlstr. 24,
Donnerstag 27. Juni, 16:00 - 18:00 Uhr,
Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen

2021 wurden die sog. Schum-Städte Speyer, Worms und Mainz zum Unesco-Weltkulturerbe.
Zur großen Freude der Erfurter Stadtbevölkerung wurde diese Ehre im September 2023 - nach fast 15jährigem Vorlauf - auch drei jüdisch-mittelalterlichen Bauwerken in Erfurt zuteil: der Alten Synagoge aus dem 11. Jahrhundert, einer Mikwe (Ritualbad) und dem Steinernen Haus, einem jüdischen Wohngebäude aus dem Mittelalter.
Das zunächst friedliche Leben zwischen Juden und Christen in der Stadt wurde jäh zerstört durch das Pogrom von 1349, dem fast alle Mitglieder der jüdischen Gemeinde zum Opfer fielen.
Danach wurde die Synagoge als Lagerhaus und Tanzsaal benutzt, vermutlich deshalb entging sie der Zerstörung durch die Nazis. - Erfurt, die sehenswerte Hauptstadt Thüringens, hat darüberhinaus noch viel mehr zu bieten: u.a. einen beeindruckenden Domplatz, eine schöne Altstadt und das durch Luther weltbekannte Augustinerkloster.
Referentin: Dr. Dorothee Schlunk, Tübingen


Thumbnail for Ausflug ins Kloster Siessen

Begenungen und Gespräche,
Donnerstag 11. Juli ,die Fahrt erfolgt mit dem Bus, die Abfahrt ist um 13 Uhr geplant.
Der genaue Ort für die Abfahrt der Halbtagesfahrt wird noch bekannt gegeben.

Der diesjährige Ausflug führt ins Kloster Siessen.
Um 14 Uhr beginnt eine Klosterführung mit der Besichtigung des Hummelsaals.
Gegen 15.30 Uhr werden wir im Klostercafé erwartet.

Die Abfahrt ist um 13 Uhr geplant. Die Fahrt erfolgt mit dem Bus.
Der genaue Ort für die Abfahrt der Halbtagesfahrt wird noch bekannt gegeben.
Die Rückfahrt ist um 17 Uhr. Die Kostenbeteiligung beträgt für die Fahrt und die Spende für ein Projekt des Klosters 15 €.
Schwerpunktmäßig sollen Kinder und Jugendliche in Deutschland, Brasilien und Südafrika unterstützt werden.

Anmeldungen nimmt das Gemeindebüro unter der Telefonnummer 07571-683010 entgegen.


Thumbnail for Erinnern ... ein fotografischer Rückblick auf die Vielfalt der gemeinsamen Erlebnisse des Pensionärskreises

Frauengesprächskreis,
Dienstag, 16. Juli, 15.00 Uhr, Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal der Kreuzkirche, Binger Str. 9

Wir treffen uns um 15.00 Uhr zu Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal oder im Freien.
Erinnern möchten wir uns anhand von Fotos an die Vielfalt der gemeinsamen Erlebnisse der Veranstaltungen des Pensionärskreises.
Mit Heike Hahn-Guthörl und dem Team.


Thumbnail for Konzert Orgel und Cello

Konzert, in der Ev. Stadtkirche, 28. Juli um 19 Uhr,
Kantor Ferdinand Ehni an der Orgel und Cellist Hans-Hinrich Renner

Das diesjährige Orgelkonzert findet in der Ev. Stadtkirche am 28. Juli um 19 Uhr an der wunderbaren Albiez-Orgel statt.
Zusammen mit dem Cellisten Hans-Hinrich Renner und Kantor Ferdinand Ehni an der Orgel, wird es einen Abend voller Musik geben.
Orgel und Cello ist eine Kombination, die Komponisten sehr selten verwendet haben.
Neben klanglich eindrucksvollen Werken von Kol Nidrei oder Peteris Vasks gibt es Barockmusik von Johann Sebastian Bach.
Das Violoncello hat einen warmen Klang, einen großen Tonumfang wie die Orgel und soll die Stadtkirche an diesem Abend mit Klang füllen.
Auch Orgelsolostücke sind dabei, um die Königin der Instrumente einmal ganz in ihrer vollen Pracht zu hören.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top