"Kleiderreich" löst Kleiderkammern ab.

Die Zeit der Kleiderkammer ist vorbei, da sind sich die Vertreter der evangelischen sowie katholischen Kirche einig. Deshalb wollen sie im neuen Jahr mit der Caritas und der Diakonie ihr Konzept umstellen: ein „Kleiderreich“, so der Name, soll es sein und es soll nach Ostern an der Burgstraße im bisherigen Stoffstüble Butsch öffnen. Dabei handelt es sich um einen Kleiderladen mit Flohmarkt-Flair, in dem es neben einer Kaffee-Ecke und einem Waschsalon auch Beratungsmöglichkeiten geben soll.

Ein Fairkaufhaus, in dem es allerlei Second-Hand-Gegenstände gibt, solle es aber nicht werden, sagt der evangelische Pfarrer Matthias Ströhle. Dafür fehle Fläche. Stattdessen gibt es „Kleiderreich“, so der geplante Name – zwar auch ein Reich für Kleider, aber viel mehr ein Areal, in dem die Tür für jeden geöffnet ist.

Foto:


Informationen zur Veröffentlichung

Veröffentlichungsdatum: 22.12.19

Quelle/Autor: Mareike Keiper

Sie wollen den Artikel weiterlesen? Bitte gehen Sie auf die Seite der Schwäbischen Zeitung.


Weiterlesen

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top