Investitur von Pfarrer Matthias Ströhle

Wegen der Schwierigkeiten, einen Termin zu finden, an dem Dekan Widmann die Investitur von Pfarrer Matthias Ströhle vornehmen konnte, fand diese in einem Abendgottesdienst am 9. Mai statt. Dekan Widmann zeigte sich in seiner Begrüßungsansprache hocherfreut, dass Pfarrer Ströhle sich für Sigmaringen entschied.
In seinem Eingangsgebet betete der Dekan für den Mut zur Verkündigung von Gottes Wort. Dem entsprach auch die Bibelstelle der Lesung aus dem Johannesevangelium, Kapitel 20, die Verse 21 bis 23, in der Jesus die Jünger mit der Erteilung des Heiligen Geistes zur Verkündigung bevollmächtigt. Vor der Investitur wandte sich der Dekan an Pfarrer Ströhle mit der Auslegung einer Bibelstelle aus dem Epheserbrief (Kap. 6, Vers 18 - 20), die davon handelt, dass alle, die das Evangelium verkünden, die richtigen Worte finden und es freimütig verkünden mögen. Pfarrer müssten sich bewusst sein, dass sie in Reden und Handeln öffentliche Personen seien. Bei der Verkündigung des Evangeliums brauche man den Mut, sich zu bekennen und vielleicht auch Anstoß zu erregen. Deshalb bräuchten Pfarrer die Gemeinde, die sie begleite, mit ihnen Zeugnis ablege und den Geist Gottes verkündige.
„Bless the Lord my Soul“ erklang als Danklied vor der sehr persönlich gehaltenen Predigt von Pfarrer Ströhle. Er stellte sie unter seinen Konfirmandenspruch: „Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn“ (Kol. 3, 17). Anhand der Symbolik des Pfadfinderhalstuchs und der Pfadfinder verdeutlichte er, was ihn im Leben und in seinem Pfarrerberuf trägt. Mit einer Gänsefeder, demonstrierte er, was Vertrauen für ihn bedeutet. Sein Vorname bedeute „Gottesgeschenk“ und so nehme er das Leben als Geschenk an. Es gelte, sich in Freiheit und Liebe, ohne Angst darauf einzulassen, und dies wirke befreiend.
Nach den Fürbitten, die einige Kirchengemeinderäte und Kollegen selbst geschrieben hatten, schloss der Gottesdienst mit der Musik des Blockflötenkreises. Der Einladung zum anschließenden Stehempfang im Gemeindehaus leisteten viele Gottesdienstbesucher Folge und bezeugten ihre Wertschätzung für Pfarrer Ströhle.  

Foto: Privat


Informationen zur Veröffentlichung

Veröffentlichungsdatum: 28.07.18

Quelle/Autor: Evangelischer Gemeindebrief / B. Gall

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top