Auf gute Nachbarschaft! Das Haus Faigle in der Pfauenstraße

Für die Sigmaringer/innen ist das Haus Faigle noch neu in der Nachbarschaft: Im August 2018 wurde das Mariaberger Wohnangebot für Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf und Senioren/innen in der Pfauenstraße eröffnet.

Co-Dekanin Dorothee Sauer trug zur Einweihung eine Andacht und ein Segensgebet bei. Das Haus Faigle liegt auf dem Gemeindegebiet des Pfarramts III und wird somit von Pfarrerin und Pfarrer Fingerle seelsorgerisch betreut. In 2020 sollen dort auch zweimal im Jahr Gottesdienste stattfinden.

Der evangelische Posaunenchor ist auch dieses Jahr wieder am 1. Advent zum Kurrendeblasen im Haus Faigle und spielt Adventslieder. Co-Dekanin Dorothee Sauer freut sich über die Einbindung des Hauses in das Gemeindeleben: „Bei unserem diesjährigen Gottesdienst im Grünen an Christi Himmelfahrt in der Waldbühne in Sigmaringendorf waren viele Bewohner/innen und Betreuer/innen aus dem Haus Faigle mit dabei. Es ist schön, dass es so immer wieder Kontakte zwischen dem Haus Faigle und der Kirchengemeinde gibt.“

Eva-Maria Brückner war eine der ersten Bewohnerinnen der Einrichtung und fühlt sich rundum wohl: „Hier gefällt mir eigentlich alles besonders gut.“ Im Zuge der Regionalisierungsbestrebungen des diakonischen Trägers zog sie aus Mariaberg in ein anderes Wohnangebot in Sigmaringen, um dann im Sommer 2018 in das Haus Faigle einzuziehen. Oft spaziert die 67-Jährige zur Tankstelle oder zur Bäckerei und kommt dort gut ins Gespräch mit den Mitarbeitenden. „Sie hat eigentlich überall in der Stadt Freunde gefunden“, erzählt Lisa Oswald, Fachkraft der Einrichtung.

Momentan leben 24 Menschen in dem binnendifferenzierten Wohn- und Betreuungsangebot des diakonischen Trägers, das sich an Menschen mit geistiger, körperlicher und Mehrfach-Behinderung und Senioren/innen richtet. Die Mariaberger Textilservice gGmbH sorgt für frische Wäsche im Haus, während die Mariaberger Bildung & Service GmbH das Essen liefert und das Gebäude und den Garten in Schuss hält. Im Erdgeschoss gibt es außerdem einen Förder- und Betreuungsbereich mit zwölf Plätzen für Menschen mit schwerer Behinderung. Neben einer hochmodernen Therapieküche ist der neu eingerichtete, abgedunkelte Snoezel-Raum ein Highlight: Hier können die Klienten/innen bei Entspannungsmusik zwischen einem Lichterwasserfall aus LED-Faserkabeln und einem an die Wand geworfenen Wolkenhimmel zur Ruhe kommen.

Die Haus- und Pflegedienstleitung hat seit April 2019 Abibetu Oyinbo-Drese inne. Sie ist froh über die großzügigen und modernen Räumlichkeiten und betont, dass sich das Angebot gut in die Nachbarschaft einfügt: „Am Haus steht ja nicht groß dran, dass wir zu Mariaberg und Wohnen plus gehören. Das wäre für die Inklusion auch kontra-produktiv. Das ist keine reine Pflegeeinrichtung, sondern das Zuhause der Menschen hier.“ Sie ist sich sicher: Die Bewohner und Bewohnerinnen des Hauses Faigle und die Sigmaringer/innen können gegenseitig von der Nachbarschaft nur gewinnen.

Foto: Alina Veit 

Informationen zur Veröffentlichung

Veröffentlichungsdatum: 28.11.19

Quelle/Autor: Alina Veit

Pfarramt I

Dorothee Sauer
Pfarrerin in Sigmaringen & Codekanin im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683014

Pfarramt II

Matthias Ströhle
Pfarrer in Sigmaringen & Beauftragter für Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Tel. 07571 / 683011

Pfarramt III

Kathrin Fingerle & Micha Fingerle
Pfarrerin und Pfarrer in Sigmaringen

Tel. 07571 / 3430

Top