Wir feiern unsere Gottesdienste an mehreren Orten. Tage und Zeiten finden Sie hier.

Wir laden sie herzlich ein zu Vorträgen, Begegnungen, Diskussionen und Exkursionen.
In unserer Gemeinde wird viel musiziert. Termine finden Sie hier.
Hier finden Sie aktuelle Hinweise und Informationen.

KidsChor startet wieder !  - neu -

Kinder singen Lieder und nehmen sie auf

Wir möchten mit singfreudigen Kindern gemeinsam Lieder einüben und dabei die junge Stimme üben und schulen. Danach möchten wir die Lieder vortragen und auch zur Erinnerung auf CD festhalten. Wenn Sie Kinder kennen, die Freude am Singen haben, geben Sie gerne diese Information an sie und ihre Eltern weiter.

 montags von 16.00 - 16.45 Uhr

Für weitere Fragen,  steht Ihnen Kantor Sukwon Lee zur Verfügung: 07571 – 754111 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kantorei an der Kreuzkirche

Verabschiedung von Kantorin Barsch 

Am 18. Oktober wurde im Gottesdienst Margit Barsch aus ihrem über dreißigjährigen Dienst als Kantorin an der Kreuzkirche in den Ruhestand verabschiedet. Viele Wegbegleiter aus diesen Jahren waren anwesend, so z.B. Kantor Klaus Krämer, Dekan i.R. Müller-Bay, Pfarrer Bühner und Pfarrer Wache. Margit Barsch schreibt:

Ganz herzlich möchte ich mich bei der Evangelischen Kirchengemeinde, den Gottesdienstbesuchern und Codekan Knoch für den bewegenden und sehr persönlichen Gottesdienst zu meiner Verabschiedung bedanken, ebenfalls für die zahlreichen  Geschenke. Ich danke allen, die mich mit ihren Worten erfreut haben. Ein herzlicher Dank auch all denen, die  mit viel Einsatz zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

Ich danke meinem Chor und der Kreuzkirchengemeinde, die mich über so viele Jahre getragen, unterstützt und gefördert  haben. Mein Anliegen war immer das Singen und Musizieren vor allem im Gottesdienst zur Ehre Gottes und zur Freude der Gemeinde. Ich hoffe, dass mir das gelungen ist.

Sehr gern denke ich an die vielen Jahre an der Kreuzkirche, die zahlreichen Begegnungen  und Erlebnisse zurück - diese haben auch mein Leben und das Leben meiner Familie in vielerlei Hinsicht bereichert.  Ich bin Gott  dankbar dafür, dass wir -der Chor und ich- sehr schöne Jahre  an der Kreuzkirche  miteinander verbringen durften. 

Der Evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen wünsche ich weiterhin einen guten und harmonischen Weg sowie ein weiteres Zusammenwachsen mit Gottes Segen.

 

Die Kirchengemeinde dankt allen Sängern, Musikern und Mitarbeitenden für ihren Einsatz bei der Matinee - und den Spendern bei Gottesdienst, Konzert und Mittagessen für den Erlös für die Kirchenmusik von knapp 1100,- €. ak


 

Neue Wege in der Kantorei: Projektchor

Mit dem Ruhestand von Margit Barsch wird die Kantorei an der Kreuzkirche nicht als eigenständige Gruppe fortgeführt. Alle Mitglieder der Kantorei an der Kreuzkirche sind sehr herzlich eingeladen, in der bisherigen Kantorei an der Stadtkirche mitzusingen.

Wir möchten außerdem eine neue Struktur für die Mitwirkung des Chores in den Gottesdiensten etablieren. Zusammen mit der Kantorei werden in ein bis zwei Proben montags  vor dem jeweiligen Gottesdienst Choräle und relativ einfach zu singende Chorstücke eingeübt.

Eingeladen sind alle, die Interesse haben, an einem Gottesdienst im Chor mitzuwirken; gerade auch Personen, die sich nicht regelmäßig für die Proben verpflichten können oder möchten, oder die einfach Lust haben, einmal auszuprobieren, wie es ihnen beim Singen ergeht.

Folgende Termine stehen bereits fest:

Gottesdienst am Buß- und Bettag
am 18.11., 19 Uhr in der Kreuzkirche

Proben: Montag, 9. und 16. November
20 Uhr im Gemeindehaus Karlstraße 24.

Gottesdienste an Weihnachten:

Heiligabend, 24.12. 17.30 in der Stadtkirche

1. Weihnachtstag, 25.12. 10 Uhr in der Kreuzkirche

Das Chor-Programm für beide Gottesdienste wird gleich sein,  wer nur an einem der beiden Gottesdienste mitwirken möchte, ist gleichermaßen willkommen.

Proben: Montag, 14. und 21. Dezember
19.30 Uhr Gemeindehaus, Karlstr. 24

Wenn Sie an einem dieser Projekte teilnehmen möchten, freuen wir uns über Ihre Anmeldung ans Gemeindebüro ' 683010. Sie werden dann in Zukunft direkt über weitere Termine informiert. Auch wenn Sie nur grundsätzlich interessiert sind und zu solchen Chorprojekten in Zukunft eingeladen werden möchten, können Sie sich melden. Selbstverständlich sind Sie auch willkommen, wenn Sie ganz spontan zu den Proben erscheinen.

Dr. Frank Richter

 

Ein Cembalo für die Kirchenmusik

Bild: Cembalo im Schloss Versailles, 1746 Paris,
F. E. Blanchet

Das gemeindeeigene Cembalo ist bei der Aufführung des „Messias" am 1. und 2. Dezember zum 150-jährigen Jubiläum unserer Stadtkirche zum ersten Mal zum Einsatz gekommen.

Mit diesem zweimanualigen Instrument erweitern sich die Möglichkeiten unserer Aufführungen. In Zukunft kann unsere kirchenmusikalische Arbeit Musik älterer Meister werkgetreu wiedergeben, es ist Begleitinstrument für unsere Kantaten-Gottesdienste, für musikalische Andachten, für den Blockflötenkreis und wird in der Konzertreihe "MUSIK IM EVANGELISCHEN GEMEINDEHAUS" zur Geltung kommen.

Wir sind sehr dankbar, dass dieses seit zwei Jahren verfolgte Ziel nun zu einem ersten Abschluss gekommen ist, denn dank großzügiger Spenden aus der Kirchengemeinde ist nun die erste Hälfte des Cembalos finanziert. Dafür sei allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich Dank gesagt.

Die andere Hälfte hat die Kirchengemeinde vorfinanziert, damit das Cembalo erstmals zur Aufführung des "Messias" kommen kann.
Wir hoffen, dass durch weitere Einnahmen und Spenden das Schuldenkonto abgetragen werden kann.

Das Cembalo wurde nach französischem Vorbild im Jahr 2000 von Herrn E. Merzdorf, Cembalo-Bauer in Remchingen bei Karlsruhe, gebaut.
Als Vorlage für den „wohlklingendsten Klang und vielseitigsten Einsatz" diente ihm ein Instrument von F. E. Blanchet aus dem Jahre 1746, welches sich heute noch im Schloss zu Versailles befindet.
Freuen Sie sich mit uns und überzeugen Sie sich selbst vom Wohlklang und der Vielseitigkeit dieses Instruments beim "Messias" von Georg Friedrich Händel.

Albrecht Knoch, Codekan
Sukwon Lee, Kantor

Blockflötenkreis

Herzliche Einladung zum Blockflötenkreis

 

 

Der Blockflötenkreis ist in der Jugendmusikschule Mengen unter der Leitung von Religionslehrer G. Lichtenberger entstanden. Nach Beendigung seines Lehrauftrages 1998 bei der Jugendmusikschule Mengen führte G. Lichtenberger den Blockflötenkreis unter der Trägerschaft der Evang. Kirchengemeinde Mengen weiter. Dazu kamen Frauen aus Sigmaringen, Sigmaringendorf, Scheer, Ostrach, Hoßkirch, Pfullendorf und Mengen. Inzwischen hatte Herr Kantor Wagner in der Evang. Kirchengemeinde Sigmaringen eine Blockflötengruppe gegründet.

Als 2004 G. Lichtenberger aus Altersgründen die Leitung niederlegte konnte der Spielkreis unter der professionellen Leitung des Kantorat der Evang. Kirchengemeinde Sigmaringen gestellt werden.

Zur Zeit sind wir 12 Frauen und ein Herr die mit großer Freude zwei mal im Monat zur Probe im Gemeindehaus zusammen kommen.

Wir musizieren vorwiegend vierstimmige Werke aus der Renaissance bis ins 21. Jahrhundert. Herzlich laden wir weitere Musikbegeisterte zum mitspielen ein.

Die Probe findet ca. 2 wöchentlich am Mittwoch um 19:30 im Gemeindehaus statt.

Nähere Informationen geben gerne alle Mitspielerinnen oder Herr Kantor  Sukwon Lee 

Karlstr. 30, 72488 Sigmaringen

Telefon : 07571 754111, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen
Karlstr. 24 | 72488 Sigmaringen

Gemeindebüro: 07571 683010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum