Wir feiern unsere Gottesdienste an mehreren Orten. Tage und Zeiten finden Sie hier.

Wir laden sie herzlich ein zu Vorträgen, Begegnungen, Diskussionen und Exkursionen.
In unserer Gemeinde wird viel musiziert. Termine finden Sie hier.
Hier finden Sie aktuelle Hinweise und Informationen.

Kirche am Markt

Kirche am Markt

 

Mittendrin ist das Büro der katholischen und evangelischen Kirche: Am Marktplatz von Sigmaringen, Kirchberg 2 in Sigmaringen. Auf kurzem Weg können dort Neugierige und Interessierte an erste Informationen über unsere Kirchen gelangen und auf unkomplizierte Weise ins Gespräch kommen. 

Anstoß zu diesem Projekt war der Umbau im katholischen Pfarrhaus St. Johann, der auch zu einem Nachdenken über die Aufgaben des dortigen Pfarrbüros und zur Einladung an unsere Gemeinde geführt hat, sich an dieser zentralen Stelle in der Stadt einzubringen, um noch näher an den Menschen sein zu können.

Ein gemeinsames Auftreten unserer Kirchengemeinden setzt ein positives Zeichen, dass die Ökumene, die wir in Sigmaringen schon lange leben, uns am Herzen liegt und wir weiter gemeinsam auf Herausforderungen unserer Zeit eingehen möchten. 

Zugleich soll ein offener Treffpunkt entstehen, hauptamtliche Mitarbeiter – Pfarrer/in, Gemeinde- und Pastoralreferenten und Vertretern verschiedener Beratungsstellen – werden abwechselnd für je eine Stunde an bestimmten Tagen der Woche anwesend sein. Zusätzlich werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen als Ansprechpartner im Büro am Marktplatz mitwirken.



„mittendrin - Kirche am Markt“

Kirchberg 2, 72488 Sigmaringen

www.mittendrin-sigmaringen.de

07571 - 730930

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag von 9.30 Uhr – 17.00 Uhr

Samstag von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr

Mittwoch geschlossen

 

Während der Öffnungszeiten sind für Sie da

Seelsorger und Berater

dienstags 11.00 – 12.00 Uhr 

donnerstags 15.30 – 16.30 Uhr 

freitags 10.00 – 11.00 Uhr 

 

Ehrenamtlich Mitarbeitende

donnerstags 10.00 – 12.00 Uhr

freitags 15.30 – 16.30 Uhr

samstags 11.00 – 12.30 Uhr

 


SZ 09.12.2015


 

mittendrin-sigmaringen.de

 

Neues aus Thann

 

Konfirmanden zu Besuch in Thann

„Einer ist Euer Meister - Christus - und ihr seid alle Brüder - und Schwestern“ (Mt. 23, 8) steht  in der evangelischen Kirche von Thann in großen Lettern nicht nur an der Wand, sondern das konnten die Konfirmanden im Gottesdienst auch selbst erleben, der in französischer, deutscher und englischer Sprache mit Pfarrerin Marie-Claire Gaudelet (vorn links im Bild) gefeiert wurde. Der Thanner Kirchenchor erhielt dabei Unterstützung durch zwei Schlagzeuger aus der Konfirmandengruppe.

 

(Ganz links (ohne Talar) Pfarrerin Gaudelet, 
zweiter von links: Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates Steven Leagon)

Daneben kamen auch Spiel und Spaß beim Konfirmandenwochenende nicht zu kurz, es gab Begegnungen mit Gemeindegliedern aus Thann, aber auch mit der Glaubensgeschichte der Menschen, die in der gotischen Stiftskirche in Thann oder der romanischen Kirche in Ottmarsheim (Bild unten) zu erkennen ist. Beim Besuch im „Abri-Mémoire“ und einem Spaziergang auf dem Hartmannsweilerkopf wurde die Geschichte des Ersten Weltkriegs in dieser Region anschaulich - und die Dringlichkeit, als Christen für den Frieden einzutreten. 

Danke an alle, die diesen Besuch möglich gemacht haben!

Foto: Max Messmer

 


Neue Pfarrerin in Thann-Fellering

„Endlich haben wir wieder eine Pfarrerin in Thann-Fellering“, so die beiden Vorsitzenden der Kirchengemeinderäte in Thann, Jean-Louis Gindensperger, und Fellering, Claudine Graber, einmütig, als am 15. September 2014 im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes Pfarrerin Marie-Claire Gaudelet in ihr Amt eingeführt wurde.

Pfarrerin Gaudelet stammt aus Süd-Frankreich und tritt in Thann-Fellering ihre erste Pfarrstelle an, zunächst für ein Jahr. Doch die Vor-Freude in beiden Gemeinden ist groß, dass nach einem Jahr Vakatur die Gemeindearbeit mit der neuen und jungen Pfarrerin wieder Fahrt aufnimmt.

An der Amtseinführung nahmen Vertreter der Stadt Thann, der katholischen Kirchengemeinde Thann, Vertreter der Kirchenregion Straßburg und eine kleine Delegation der Evangelischen Kirche Sigmaringen teil. Arthur Beck übermittelte Pfarrerin Gaudelet namens der Sigmaringer Kirchengemeinde die besten Wünsche zur Übernahme ihres Pfarramtes - verbunden mit der Hoffnung, dass die Begegnungen und Gespräche zwischen den beiden evangelischen Kirchengemeinden in Sigmaringen und Thann sich weiterentwickeln werden.

 
Beim Sektempfang nach dem Gottesdienst überreichte die Sigmaringer Delegation einen dreisprachigen Geschichts- und Bildband über Sigmaringen. Pfarrerin Gaudelet freute sich darüber und versprach, wie ihre Vorgängerin, Françoise Gehenn, die Kontakte zwischen den evangelischen Kirchengemeinden in Thann und Sigmaringen zu fördern.                                            

Arthur Beck

Außerdem überlegt der Kirchengemeinderat, wie Vertreter der evangelischen Gemeinden in Großheringen (Thüringen) und Thann (Elsaß) beim Kirchentag in Stuttgart im nächsten Jahr mit einbezogen werden können.                                   

(ak)


Video des Besuches der Konfirmanden 2014 in Thann


(Bitte etwas Geduld, der Film lädt eine Weile...)


Vorstellung Fingerle



Liebe Gemeinde,

 an dieser Stelle möchten wir uns Ihnen vorstellen. 

Seit dem 1. September sind wir – Kathrin Fingerle und Micha Fingerle geb. Kuppler – hier im schönen Sigmaringen zuhause und wurden bereits schon sehr freundlich empfangen. 

Nach zweieinhalb Jahren Vikariat in der „Schwäbischen Toskana“ (genauer gesagt in Ellhofen und Wüstenrot) werden wir hier nun für drei Jahre Vertretungsdienste übernehmen. Nebenan lesen Sie, wer sich welchen Bereichen und Schwerpunkten widmen wird. Wir freuen uns auf die vielfältigen Aufgaben und sind auch gespannt, welche Herausforderungen auf uns warten. 

Aufgewachsen bin ich (Micha Fingerle) in Reutlingen. Dort kam ich in den Genuss verschiedener Kinder- und Jugendgruppen sowohl bei den „Apis“ als auch in der Kirchengemeinde. Als Mitarbeiter in der Jungschar hielt ich Andachten – vielleicht spürte ich damals zum ersten Mal, dass ich das Predigen zum Beruf machen will… 

Nach dem Abitur arbeitete ich für ein dreiviertel Jahr bei einem Automobilzulieferer am Band. Dann nahm ich das Studium der Theologie auf – dazu erlernte ich in Krelingen zunächst die biblischen Sprachen Altgriechisch und Hebräisch. Jeweils drei Jahre studierte ich in Wuppertal und zuletzt im Tübinger Stift; dazwischen bekam ich in Boston einen Einblick in die amerikanische Theologie. Der Dialog von Theologie und Psychotherapie und systematisch-theologische Fragen liegen mir besonders am Herzen. 

Im Vikariat in Wüstenrot habe ich versucht, das akademisch Gelernte in die Praxis zu übersetzen.

In meiner Kindheit führte mich (Kathrin Fingerle) mein Dasein als Pfarrerskind an verschiedene Orte: Über Stuttgart und Reutlingen bis nach Hörvelsingen bei Ulm und schließlich nach St. Johann-Würtingen. 

Nach meinem Abitur zog es mich nach Schweden. Ich absolvierte ein Diakonisches Jahr in einer Gemeinde nahe Göteborg und hier wuchs auch mein Wunsch heran, Theologie auf Pfarramt zu studieren. Im Wintersemester 2005/06 begann ich mein Theologiestudium in Tübingen. Nach der Zwischenprüfung reizte es mich, Schweden noch einmal von einer anderen Seite kennenzulernen und ich verbrachte zwei Semester in Lund. Ich bekam neue Einblicke in die Schwedische Kirche und hielt meine erste Predigt. Nach diesem Auslandsjahr studierte ich zwei Semester in Heidelberg, bevor ich für die Examensvorbereitungen wieder nach Tübingen zurückkehrte. Im Studium galt mein besonderes Interesse der Praktischen Theologie mit dem Schwerpunkt Seelsorge. 

Mein Vikariat verbrachte ich in Ellhofen nahe Heilbronn, wo ich viele wertvolle Erfahrungen machte.

„Gaben gibt es viele, Liebe vereint“ – diese Liedzeilen aus dem Gesangbuch (EG 268), angelehnt an 1. Korinther 12, sollen uns in unserer Zusammenarbeit begleiten. Vielfältige Gaben werden wir bei Ihnen entdecken und wir wollen gerne auch unsere unterschiedlichen Gaben einbringen. Wir wollen fröhlich mit Ihnen Gemeinde sein – Offenheit und Wertschätzung im Umgang miteinander sind uns wichtig. 

Viel schöner als eine Vorstellung auf Papier ist natürlich die persönliche Begegnung – wir freuen uns aufs Kennenlernen,                                           

 

Ihre Kathrin und Micha Fingerle

Seelsorgebezirke

Neue Einteilung der Seelsorgebezirke

Mit der Ankunft von Pfarrerin Kathrin Fingerle und Pfarrer Micha Fingerle können wir ab September die neue Einteilung der Seelsorgebezirke in unserer Kirchengemeinde umsetzen. 

Die drei Zuständigkeitsbereiche umfassen jeweils einen Teil von Sigmaringen (siehe Karte) und zugleich einige der umliegenden Ortschaften. Damit soll erreicht werden, dass alle drei Pfarrpersonen im Leben der Stadt Sigmaringen präsent sind, aber auch das Gemeindeleben in den Außenorten vertiefen können.

Dem Kirchengemeinderat war es wichtig, dass die katholischen Pfarrer und auch die Bürgermeister der Ortschaften möglichst nur einen evangelischen Pfarrer als Ansprechpartner haben. Die Grenzen in der Stadt Sigmaringen verlaufen zwar quer über die Donau, versuchen aber die anderen geografischen Gegebenheiten zu berücksichtigen. So werden die bisher zwei Bezirke nun in drei Gebiete aufgeteilt, deren Größe auch die durch den Pfarrplan festgelegten Zusatzdienstaufträge berücksichtigen.

Die Zugehörigkeit zum jeweiligen Bezirk sagt nichts darüber aus, wo beispielsweise ein Gottesdienst besucht werden kann, jedoch ist damit festgehalten, welcher Pfarrer der erste Ansprechpartner z.B. für Taufen und Seelsorge ist.

Unsere beiden „Pfarrer zur Dienstaushilfe“ sind nun für die Seelsorgebezirke II bzw. III zuständig. Wir hoffen, dass sich diese Einteilung bewährt und bald enge Kontakte zu den Seelsorgern wachsen.



Download pdf (4,5 MB)


Zum Seelsorgebezirk I (Codekan A. Knoch) gehört Krauchenwies (mit Ablach und Hausen am Andelsbach) sowie in Sigmaringen die Altstadt und der Bereich vom Brunnenberg über Hohe Tannen zum Wohngebiet entlang der Schmeier Straße.

Dem Seelsorgebezirk II (Pfarrer M. Fingerle) gehören an die Ortschaften Jungnau, Bingen, Sigmaringendorf (mit Laucherthal) und der süd-östliche Bereich von Sigmaringen (Riedbaum bis zu den Wohngebieten Wachtelhau und Josefsberg). 

Dem Seelsorgebezirk III (Pfarrerin K. Fingerle) gehören an: Ober- und Unterschmeien, Dietfurt, Vilsingen und Inzigkofen sowie Laiz und die Wohngebiete Ziegelacker und Ziegelesch, Hanfertal, Dettinger Berg und das Wohngebiet unterhalb des Sandbühl.

Der Kirchengemeinderat hat diese Einteilung nach vielen Beratungen und unter Berücksichtigung unterschiedlicher Entwürfe mit großer Sorgfalt vorgenommen. Sobald die Genehmigung durch den Oberkirchenrat vorliegt, wird die hier abgedruckte Karte optisch verbessert und eine Straßenliste im Internet veröffentlicht.

Pfarrer Micha Fingerle übernimmt die Verantwortung für die Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde und wird sich später auch in die Aufgaben der Hochschulseelsorge einarbeiten. Pfarrerin Kathrin Fingerle wird so lange in der Krankenhausseelsorge mitarbeiten, bis die vom Pfarrplan vorgesehene 50%-Stelle im Krankenhaus besetzt worden ist.          


A. Knoch und C. Lührs-Trugenberger

 

Grafik: Elke Hilzinger

 

 

Pfarrer Stohrer

Seltenes Tondokument eines Vortrags des früheren Stadtpfarrers Manfred Stohrer.


Teil 1 mp3 - Datei zum Download (40 MB)

Teil 2 mp3 - Datei zum Download (40 MB)













Gemeindemosaik

  Bild als pdf (15 MB - das Herunterladen dauert u.U. eine Weile)


Gemeindebüro

Evang. Gemeindebüro

Doris Boos
Annette Gröh
Heide Schaarschmidt

Tel.: 07571 - 683010
Fax 683013

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karlstraße 24, 72488 Sigmaringen

Kontaktzeiten:


Montag, Dienstag, Donnerstag 8.30 Uhr - 11.00 Uhr 

Mittwoch 10.30 Uhr - 13.00 Uhr, 14.00 Uhr – 15.30 Uhr

Freud und Leid

Jahresrückblick 2016

Das Leben unserer Kirchengemeinde lässt sich auf vielerlei Weise beschreiben. Die Berichte im Gemeindebrief spiegeln zum Beispiel unsere Aktivitäten wider. Eine andere Art ist, sich an der Zahl der Personen zu orientieren, die in einem Jahr getauft wurden, konfirmiert, getraut oder beerdigt.

Taufen                        21        2015:   42

(1 Erwachsenentaufe, 8 Konfirmandentaufen)

Konfirmanden             47        2015:   44

Trauungen                    5        2015:     5

Kircheneintritte             6        2015:     2

Kirchenaustritte          48        2015:   38

Verstorbene                66        2015:   71

 

Freud und Leid

Getauft wurden

27. November, Maximilian Grieble

15. Januar, Felix Eberlein, Sigmaringen, Julia Matuttis, Krauchenwies

12. Februar, Miriam Fingerle, Sigmaringen, Valerie Kubenz, Sigmaringen, Elina Rauhudt, Sigmaringen

19. Februar, Alissa Graf, Sigmaringen, Mia Mielke, Krauchenwies

5. März, Finn Jabs, Friedrichshafen

12. März, Jonas Münzer, Sigmaringen

 

Aus unserer Gemeinde
sind verstorben

Gerhard Thomä, Bingen, 55 Jahre

 

Horst Wühler, Sigmaringen, 89 Jahre

 

Julie Schulz geb. Strobel, Sigmaringen, 92 Jahre

 

Corinna Wagner geb. Sommer, Sigmaringen, 58 Jahre

 

Armin Becker, Krauchenwies, 85 Jahre

 

Anna Brielmann geb. Schüssler, Sigmaringendorf, 82 Jahre

 

Dr. Hermann Erbe, Sigmaringen, 88 Jahre

 

Doris Letz geb. Lindstädt, Inzigkofen, 80 Jahre

 

Alexander Schwindt, Sigmaringendorf, 92 Jahre

 

Annemarie Spitzki geb. Schimmelmann, Bingen, 89 Jahre

 

Willi Buckenhofer, Sigmaringen, 85 Jahre

 

Valentina Werner geb. Kroo, Sigmaringendorf, 59 Jahre

 

Helene Schneider geb. Greiner, Sigmaringendorf, 92 Jahre

 

Helene Lange geb. Zülsdorf, Sigm.-Oberschmeien, 88 Jahre

 

Andrea Debertshäuser geb. Koscielny, Bingen, 65 Jahre

 

Maria Nödinger geb. Mettler, Sigmaringen, 92 Jahre

 

Jürgen Richter, Sigmaringen, 66 Jahre

 

Rolf Boner, Sigmaringen, 83 Jahre

 

Johanna Lehmberg geb. Marohn, Sigmaringendorf, 88 Jahre

 

Franziska Fürst-Beck geb. Fürst, Inzigkofen-Vilsingen, 38 Jahre

 

Dr. Manfred Mettenleiter, Sigmaringen, 91 Jahre

 

Rudolf Prinz, Sigmaringen, 59 Jahre

 

Rita Sydow, Sigmaringen, 76 Jahre

 

 

Hausabendmahl

Wer aus gesundheitlichen Gründen am

Gottesdienst der Gemeinde und an der Feier des Abendmahls nicht teilnehmen kann, muss vom Abendmahl nicht ausgeschlossen sein.

Gerne kommen Pfarrer Fingerle oder Pfarrerin i.R. Hornäcker zur Feier des Abendmahls zu Ihnen nach Hause.

Falls Sie dies wünschen, bitten wir Sie, sich im Pfarramt oder im Gemeindebüro ' 07571 – 683010 bzw. im ökumenischen Büro mittendrin ' 07571 – 730930 zu melden.

 

 

Geschichte

150 Jahre sind vergangen, seit der Brandenburger Ernst Jungck zum Stadtpfarrer in Sigmaringen und zum Seelsorger für die Evangelischen in ganz Hohenzollern ernannt wurde.

Weiterlesen: Geschichte

Kontakt

Evang. Pfarramt I
Codekanin im Kirchenbezirk Balingen

Pfarrerin Dorothee Sauer

Karlstraße 20, 72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 683014
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

Evang. Pfarramt II 
Hochschulseelsorge im ev. Kirchenbezirk Balingen

Pfarrer Matthias Ströhle

Karlstraße 20, 72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 683015
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

Evang. Pfarramt III

Zur Zeit nicht besetzt 
vertreten durch Pfarrer Micha Fingerle

 

Vertreter im Pfarramt

Pfarrer Micha Fingerle         

Am Riedbaum 6, 72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 3430
E-Mail: micha.fingerle[at]elkw.de

 

 

 

  

Vorsitzende des Kirchengemeinderats

Christel Lührs-Trugenberger, Finkenweg 6, 

72488 Sigmaringen, Tel.: 07571 - 61771

 

Evang. Gemeindebüro

Heide Schaarschmidt, Doris Boos und Annette Gröh

Karlstraße 24, 72488 Sigmaringen
Telefon: 07571 683010, Fax: 683013

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.30 Uhr - 11.00 Uhr

Mittwoch
10.30 Uhr - 13.00 Uhr, 14.00 Uhr – 15.30 Uhr
 

"mittendrin" - Kirche am Markt

www.mittendrin-sigmaringen.de

Kirchberg 2, 72488 Sigmaringen (Eingang gegenüber Südwestbank)

Tel.: 07571 - 730930
Mo., Di., Do., Fr., 9:30 - 17:00 Uhr,
Sa., 9:30-12:30 Uhr

 

Evang. Kirchenpflege

Finanz- und Vermögensverwaltung

Ingrid Weishaupt

Feldstraße 16, 72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 - 3175

 

Kantor

Sukwon Lee

Karlstr. 30, 72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 - 754111 

 

Mesnerinnen / Hausmeister

Ev. Stadtkirche

Eleonora Dörfer

Telefon: 07571 - 52532

 

Kreuzkirche

Sigrid Bartschat

Tel.: 07571 / 6852106 (dienstlich)
Tel:: 07571 / 725886 (privat)

Hausmeister

Nestor Kegler

Am Dornbühl 10, 72477 Schwenningen

Tel.:07579 / 9338330

 

Kindergarten Regenbogenland

Ute Schwichtenberg (Leitung)

Riedlinger Str. 19 

Tel.: 07571 / 13261 (dienstlich)

E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Förderkreis

1. Vorsitzender, Dr. Jörg Armbruster
(Kontakt über das Gemeindebüro) 

Bankverbindung:

BIC SOLA DES1 SIG
IBAN DE02653510500000012438
KSK Landesbank Sigmaringen

 

Projekt „Lebendige Reformation“

Jugendreferentin Karin Dengler

07433 – 7272

Gemeindehaus

Das evangelische Gemeindehaus wird von den Kreisen der Evangelischen Kirchengemeinde genutzt.

Weiterlesen: Gemeindehaus

Kirchengebäude

Ein markanter Punkt im Sigmaringer Stadtbild ist der schlanke Turm der neugotischen Evang. Stadtkirche.

Weiterlesen: Kirchengebäude

Unterkategorien

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen
Karlstr. 24 | 72488 Sigmaringen

Gemeindebüro: 07571 683010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum