Wir feiern unsere Gottesdienste an mehreren Orten. Tage und Zeiten finden Sie hier.

Wir laden sie herzlich ein zu Vorträgen, Begegnungen, Diskussionen und Exkursionen.
In unserer Gemeinde wird viel musiziert. Termine finden Sie hier.
Hier finden Sie aktuelle Hinweise und Informationen.
konfifreizeit2012
thann05
thann06
1/3 
start stop bwd fwd

Fotos:


Die Closed-Area für die Konfirmandinnen und Konfirmanden startet für den neuen Konfirmandenjahrgang, zunächst für die Gruppe von Codekan Knoch.
Hier sollen regelmäßig Informationen zum Konfirmanden-Jahr veröffentlicht,  es werden auch Hinweise gebracht für jemanden der Mittwochs krank gewesen ist.

Danke, wenn Ihr dazu Rückmeldungen gebt und Vorschläge macht!


22. Juli, Gemeindefest: Da brauchen wir Euch!

18. Juli, letztes Treffen vor den Ferien wieder im Gemeindehaus, 14.30 - 16.00 Uhr

Am Sonntag, 15. Juli, 9.30 Stadtkirche, Gottedienst mit Bibelübergabe:
Wir lesen gemeinsam am Anfang des Gottesdienstes Psalm 63 (Nr. 729 im Gesangbuch), Xiao, Michelle und Anne-Katrin sprechen einen Teil des Fürbittengebets am Schluß und ganz am Ende werden alle neuen Konfirmanden/Konfirmandinnen nach vorne gerufen, um ihre Bibel zu bekommen.

11. Juli
Wir haben zu Beginn einen neuen Konfirmanden in unserer Gruppe begrüßt und zwei Lieder gesungen, die am Sonntag dran sind.
Dann wurde das Konfi-Buch ausgegeben und die Seite bearbeitet über die Kirchengemeinde (S. 10-11).

Später haben wir dann weiter über die Stücke und den Ablauf des Gottesdienstes nachgedacht.

4. Juli, Lukas hat Notizen gemacht:
Wir besprechen, wie man das Gesangbuch verwendet: Nummern am Rand und nicht die Seitenzahlen sind maßgeblich.

Wie verhalten sich Christen beim Gebet: Hände falten oder zusammenlegen (Puls in den Fingerspitzen!), Arme ausgebreitet, jedenfalls:
Ruhig werden und sich auf Gott ausrichten.

Nach einigen Kennenlernspielen stellen wir uns gegenseitig der Gruppe vor.

Thema: Gottesdienst
Zuerst Vergleichen mit einem Besuch:
1) Sich verabreden, sich begrüßen.
2) Da sein, miteinander Zeit verbringen, sich erinnern, Geschenke austauschen...
3) Sich verabschieden.
In Bayern: "Pfiat di", das kommt von "Behüt Dich Gott!" (weiß kaum jemand noch).

Ein Gottesdienst hat auch drei (manchmal vier) Teile:
1) Vor Gott ankommen und beieinander
2) Auf Gott hören (ihn kennenlernen) und ihm antworten
3) Aufbrechen / Weitergehen mit Gottes Kraft


27. Juni, 14.30 Start - fast alle waren da.
Wir haben besprochen, was alles zum KonfUnterricht gehört, vor allem:
Kennenlernen, was Kirche ist und bedeutet; wer da alles mitmacht und selbst mitmachen.


Damit die Gemeinde Euch kennenlernt, Einladung zur Bibel-Übergabe im Gottesdienst am 15. Juli,
dann gehts los mit dem Mitmachen beim Gemeindefest am 22. Juli - und bei der Konfirmation schreiben die Jugendlichen dann selbst eine Predigt!(Gottesdienste besuchen zweimal im Monat, ein Wochenende in Thann, das Praktikum, die KircheNacht)

Wir haben auch über die Spielregeln mit dem Entschuldigen geredet: Bitte möglichst vorher am Telefon (Gemeindebüro oder bei mir) sonst bis zum Abend durch die Eltern, Oma/Opa sich entschuldigen lassen. Wenn jemand dreimal hintereinander ohne Entschuldigung fehlt, muß überlegt werden, ob die Zusammenarbeit weitergehen kann.

Am Schluß haben wir uns in Kleingruppen darüber ausgetauscht, was die Erwartungen für den Konfirmandenunterricht sind

Dann haben wir die Kirche und das Gemeindehaus besichtigt.

→ An welche Bibl. Geschichte erinnert der Sternenhimmel im Chor der Kirche (außer an Weihnachten)?



Die Konfirmation wird am 5. Mai 2013 gefeiert.

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Sigmaringen
Karlstr. 24 | 72488 Sigmaringen

Gemeindebüro: 07571 683010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum